• 12 Fach Impfung mehrere Spritzen?

    Hi, mein Sohn hat bald U6. Die Impfliste ist dieses mal Länger: DTap + Hib + IPV + HB + Pneumokoken + MMR + Varizellen + Meningokokken Ich zähle hier 12 Impfstoffe. Was erwartet mich hier? Wieviele Spritzen erwarten mich hier?Ist das eine 12-Fach Impfung in einer Dosis? Oder mehrere... Ich frage weil: Ich würde gerne Varizellen und Meningokokken…
  • 19 Antworten

    Gerade beim RKI Gefunden:

    https://www.rki.de/SharedDocs/…fen/Varizellen/FAQ09.html


    "...Wie das Varizella-zoster-Wildvirus kann auch das Impfvirus in den Nervenzellen verbleiben und Wochen bis Jahre später reaktivieren, um als Herpes zoster wieder in Erscheinung zu treten..."


    Anscheined ist es wohl schon möglich, dass durch Varizellen Impfung Herpes/Gürtelrose ausgelöst werden kann. In wieweit dass nun Langzeitschädlich ist etc. kann wohl jeder nur für sich beantworten...

    schraubenzieher schrieb:

    Es steht in der Impfempfehlung halt dieses mal alles auf einmal gelistet. Ob dass dann ein Zeitraum über mehrere Wochen ist, steht nicht da...

    Die Information kannst Du dir vor der ersten Impfe holen. Man muss auch nicht unbedingt der Meinung eines Arztes sofort folgen, wenn er z.B. alle Impfungen aufeinmal geben will.

    Wäre es mein Kind würde ich auf vier Wochen Abstand bestehen.


    Was häufig als Nebenwirkung angesehen wird, sind meistens Impfreaktionen und durchaus normal. Und wer weiss schon, wie das Immunsystem reagiert und antwortet.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das alles auf ein Mal geimpft werden soll.

    Wir hatten die 6fach und Pneumokokken auf ein Mal und die MMR, Windpocken und Meningokokken auf ein Mal.

    Windpocken und Meningokokken wurden wir davor auch extra gefragt, ob wir das wollen. Das wäre kein Problem gewesen die auszunehmen. Was jetzt zum Beispiel nicht ginge wäre Tetanus und Mumps auszunehmen, weil das nur in den Kombiimpfstoffen zur Verfügung steht.


    Einfach vorher Bescheid sagen, dass ihr die Impfungen nicht wollt (am besten bevor sie die vorbereitet haben), dann sollte das kein Problem sein.

    schraubenzieher schrieb:

    Anscheined ist es wohl schon möglich, dass durch Varizellen Impfung Herpes/Gürtelrose ausgelöst werden kann. In wieweit dass nun Langzeitschädlich ist etc. kann wohl jeder nur für sich beantworten...

    Ja. Dazu muss man aber alles gelesen haben, um eine Entscheidung treffen zu können.


    Nur Auszüge zu posten, ist nicht die ganze Palette möglicher Probleme.

    Die Menigo-Impfung B hilft nur gegen 30% der Erreger. Letztlich müsste sie für einen vollständigen Schutz mit der Meningo-C-Impfung kombiniert werden. Die wäre sehr viel sinnvoller, wird aber von der Krankenkasse nicht gezahlt. Wir haben zB bisher noch nicht gegen Meningokokken geimpft und werden das wohl in einer Kombiimpfung B+C für einen kompletten Schutz nachholen.

    Ich für meinen Teil finde schon, dass man auch nicht gleich direkt alles impfen muss. Wir haben bspw auch keine Varizellen-Impfung. Pneumokokken haben wir erst kürzlich gemacht (Ü2 Jahre) und damit war es nur noch eine Impfung.