4 Jahre alte Tochter verweigert Antibiotikum

    Hallo Meine Tochter wurden die Mandeln verkleinert und nun soll sie damit sich nichts entzündet ein Antibiotikum nehmen.


    Problem ist, dass sie einfach sehr kleine und wenige Schlücke trinken nimmt und essen auch kaum. Auch alles weiche usw.


    Sie verweigert auch den Schmerzsaft. Wir sind am verzweifeln, gut zureden hilft nix. Locken mit was leckerem auch nicht und Belohnung usw. Egal was wir sagen oder machen. Nein weil es keine Medizim will kommt dann als Antwort. Sie darf es auch selbst nehmen, oder in Joghurt, Eis usw. einrühren. Nein nix zu machen. Sie bleibt stur. Der Arzt hat zwar gesagt, dass es nicht so schlimm ist, wenn sie es jetzt nicht nimmt. Allerdings haben wir natürlich die Befürchtung, dass sie bei der nächsten Krankheit wo es wichtig ist, Antibiotikum zu nehmen, es auch wieder verweigert.


    Hat jemand eine gute Idee? Wir haben wirklich schon alles mögliche versucht.

  • 79 Antworten

    Hab ich auch schon überlegt, allerdings finde ich einfach, dass sie damit auf Dauer einfach nicht durchkommen darf. Sonst haben wir immer dieses Theater, wenn sie merkt, dass sie mit ihrem Verhalten bekommt was sie will.


    Wir haben mit ihr geredet ohne Ende, aber sie stellt total auf Stur. Ins Essen mischen ohne das sie es merkt wird auch schwierig. Sie isst so wenige Mengen das es einfach nicht möglich ist, dass sie die Dosis bekommt die sie braucht.

    in flüssigkeit auflösen? In Eis mischen? Eis darf man doch bei Mandelentzündung wenn es kein Milcheis ist.


    Ansonsten kann man auf Antibiotika dieses Mal vielleicht verzichten, sie ist ja nicht krank es dient nur der Entzündungsprophylaxe. Wenn schon der Arzt es sagt. Pech ist natürlich, wenn die Wunde dann Heilungsprobleme macht oder sich wirklich entzündet. Vielleicht kann man aber auch durch Spülungen mit Kamille eine Keimnesiedelung verhindern.


    Beim nächsten Mal wird sie ja schon älter sein vermutlich, also auch reifer. Wenn Antibiotika aber wirklich genommen werden muss, würde ich im Notfall das Kind festhalten und es ihm schnell "gewaltsam" einflößen, hinterher dann dicke Belohnung. Bei Antibiotika darf man sich nämlich nicht auf Diskussionen einlassen, da zählen manchmal stunden, um die Wirkung aufrecht zu halten und es muss so lange eingenommen werden wie der Arzt es verschrieben hat, selbst wenn das Krankheitsgefühl schon weg ist. Es gibt durch nicht ordnungsgemäßen Gebraucht, eigenmächtigen zu frühen Einnahmeabbruch usw. schon extrem fortschreitende Resistenzentwicklungen.

    Gewaltsam bringt garnichts!! Sie regt sich so sehr auf, dass sie es wieder regelrecht rauswürgt :-(


    Vermutlich wirds wohl nichts werden und beim nächsten mal hoffen, dass es besser wird. Ansonsten muss der Arzt es ihr über Spritzen geben?? Keine Ahnung.


    Vor 2 Wochen hatte sie Scharlach und es war auch kein Problem.....


    Leider haben die Kids in diesem Alter ja häufig irgendwelche Kinderkrankheiten

    Ja natürlich und sie sagt: Weil ich einfach keine Medizin möchte


    Wir haben ihr natürlich gesagt, dass es wichtig ist und das es leider nicht immer darum geht, was zu machen was man möchte usw. Wie gesagt gelockt mit ins Joghurt, Eis usw. zu rühren aber sie schreit sofort los, sobald man ihr damit zu nehe kommt.

    Nein wir dürfen es ja überall reinmischen. Sie darf ja sogar milchprodukte essen usw. Aber die Menge ist einfach nicht möglich, da sie mini schlücke nimmt. Ich hab ja gestern mit dem Arzt telefoniert und haben sogar ein neues Medikament geholt mit einem anderen Geschmack.


    So langsam sind wir einfach mit den Nerven am Ende.

    Zitat

    Ja natürlich und sie sagt: Weil ich einfach keine Medizin möchte

    Es gibt Dinge, da geht es nicht um "möchte".


    Um ihr das bewusst zu machen, würde ich als Eltern "streiken" und wenn sie etwas will auch sagen: Nein, ich möchte jetzt nicht dies und das für dich machen.


    Sie ist vier Jahre alt und kann zwar schon einiges alleine machen, aber nicht alles. Und wenn ihr dann nicht "möchtet", führt ihr das vielleicht vor Augen, wie "doof" eine "möchte nicht" auch von ihr ist.


    ":/

    Ja genauso machen wir das auch im Moment. Ich finde das aber schon recht hart, zumal sie ja eine OP hatte und es ihr nicht gut geht. Allerdings ist sie ja auch selbst schuld wenn sie ihre Medizin nicht nimmt. Sie ist fast 5 und wirklich nicht doof. Sie versteht schon total viel. Im Moment ist hier echt dicke Luft....