Zitat

    Ich war 6 Monate alt, soweit ich weiß und habe es auch unbeschadet überlebt!

    Na, und da hast Du ganz bestimmt auch ganz von allein drauf bestanden! Mit Verlaub, ich finde es grauenhaft, wenn Eltern das bei ihren Kleinkindern machen. Richtig abstoßend.


    Würde beim geäußerten Wunsch des Kindes eine Weile abwarten, ob sie dabei bleibt, wenn ja, dann ist es halt so.

    Ich hab meine mit 4 gestochen bekommen und hatte damit nur Probleme. Ständig waren meine Ohrläppchen entzündet und geschwollen. Es wurde auch nicht auf meinen Wunsch gemacht, sondern weil es eben so üblich war. Irgendwann hab ich die Ohrringe dann raus gemacht und nicht wieder reingetan. Als ich dann in das Alter kam, wo ich gerne Ohrringe tragen wollte (12 oder 13) habe ich sie mir selber wieder durchstochen.


    Man sollte den Kindern erst Ohrlöcher stechen lassen, wenn sie es wirklich selber wollen.

    Zitat

    Richtig abstoßend.

    Es handelt sich nur um Ohrlöcher und nicht um Ganzkörper-Tattoos oder Brandings! %-|


    Ich habs überlebt und hätte ich sie später nicht mehr gewollt, wären sie ja auch wieder zugewachsen... also: Don´t Panic! ;-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    aber es ist trotzdem eltern-selbstverwirklichung und nicht zum wohl des kindes, solang es nicht selber intensiv den wunsch äussert.

    Natürlich ist es "Eltern-Selbstverwirklichung".


    Auch die Art der Kleidung in diesem Alter ist das. :-/


    Nicht zum Wohl des Kindes - geschadet hat es mir auch nicht. :-|

    Zitat

    Aber muss ich meiner Tochter wirklich mit 3 Jahren diese Schmerzen extra zufügen lassen ?

    Ne musst Du nicht. Wenn sie etwas älter ist und unbedingt will kannst du es immer noch machen lassen. Das läuft nicht davon.

    Zitat

    Find diese Zwang-Piercings schrecklich!

    Ich auch. Am schlimmsten ist sowas bei Babys!

    ich hab sie mit acht zu weihnachten bekommen und werde das bei meiner tochter auch so halten, dass sie ohrlöcher darf, wenn sie selber will. nachdem ich im kiga mal mitbekommen habe wie einem kind beim toben der ohrring rausgerissen ist bin ich auch recht weit davon ab, zu jungen kindern löcher machen zu lassen.

    meine kleine war ein jahr alt als sie ohrlöcher bekommen hat.


    der grund dafür, dass wir das so früh gemacht haben war der, dass ihre schwester, die mit 4, bzw. fast 5 jahren die ohrlöcher bekommen hat, ständig daran rumgefummelt hat. die löcher ständig entzündet waren und sogar dadurch eingewachsen sind. das war hier nicht der fall. ein kurzer pieks und es war vergessen.

    wir wollten als unsere 5 geworden ist. haben es dann doch nicht gemacht wegen einer ihrer freundininen aus dem kindergarten. die hatte welche und hat sich davon einen beim spielen rausgerissen. nun ist sie 6 und hat ein zerfranztes ohr. wird sie nun ihr leben lang behalten und nie wieder ohrrige tragen können. der ehemalige chef meiner frau hat einen modeschmuckladen. seine tochter muste natürlich uch welche haben. im schlf hängen geblieben und ohr eingerissen, nicht komplet raus. ist gut verheilt. glück gehabt.


    wir warten nun bis sie aus dem rumtrollen alter raus ist.


    wir finden das es nicht so wichtig ist kinder mit schmuck zu behängen. wozu überhaupt.