@ all

    Auch wenn ich mich nun die ganzen Seiten durchgelesen habe, frage ich mich noch immer, auf was wäre zu achten, wenn meine Tochter dermaleinst Ohrringe wünscht? Da ich selber keine habe (auch ich gehöre dazu!!) habe ich keine Ahnung, worauf ich da achten muss.


    Übrigens, meine Tochter wird bald 6 und hat noch nie davon gesprochen, dass sie sich welche wünscht. Anders jedoch meine Söhne... da wird beim einen oder andern schon davon gesprochen, dass er einen möchte (die Frage ist bloss: links oder rechts?)


    Nun, ich lese, schiessen ist out, piercen ist besser. Wo finde ich nun so einen? Wie kontrolliere ich ob er meinen/euren Anforderungen entspricht und wie wäre der Ablauf.


    Vielen Dank für SACHLICHE Informationen!!!


    *:)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ maria5?

    Zitat

    Wo finde ich nun so einen? Wie kontrolliere ich ob er meinen/euren Anforderungen entspricht und wie wäre der Ablauf.

    in vielen tattoostudios wird auch gepierct. & piercing/tattoostudios gibt es ja eigentlich in jedem noch so kleinen dorf.


    ( http://www.med1.de/Forum/Schoenheit.Wohlfuehlen/427262/ hier steht auf der ersten seite n bisschen was allgemeines)


    wichtig ist, dass du dich (ich gehe jetzt mal davon aus, dass deine tochter dann noch jünger ist & du dir vorher n studio ansiehst) dort wohlfühlst (bedeutet: es ist sauber, der piercingbereich ist gefliest, es sieht nicht schmuddelig aus). der piercer geht auf deine fragen ein & erklärt dir den ablauf, ist freundlich.. es gibt keine dummen fragen ;-) jeder piercer hat schon die merkwürdigsten dinge gehört..


    piercen ist wirklich besser. es ist zwar teurer, aber es gibt dinge, da sollte man nicht sparen.


    als ersteinsatz titan oder ptfe (ein kunststoff), unbedingt vorher fragen, was der piercer einsetzt (es gibt schliesslich auch da schwarze schafe)


    der ablauf ist ziemlich einfach. das ohr wird gereinigt, dann wird angezeichnet & die stelle im spiegel nochmal überprüft & dann zack, ein kleines pieks & das wars. ;-) (die meisten piercer benutzen ne braunüle zum stechen & das ohrläppchen wird mit ner zange festgehalten)