Zitat

    ja, ein piercer ist teurer, aber der macht das jeden tag, im gegensatz zum kinderarzt.

    Ich habe mir auch mein Nasenpiercing beim Arzt (HNO) stechen lassen. Klar hat ein Piercer vermutlich mehr Übung, ich will damit nur sagen, dass nicht jeder Arzt automatisch schlecht sticht... ;-)

    & ich hab zwei gestochene ohrlöcher, die auch nie probleme gemacht haben ;-)


    ein arzt sticht nicht automatisch schlechter, aber da man als elternteil nun mal verantwortung hat, sollte man seinem kind, wenn es schon ohrringe haben soll/will, die bestmögliche versorgung & die minimalsten risiken bieten & das ist nun mal ein piercer.

    @ Kirbyfeet

    Zitat

    Ich kenne keinen weiblichen Menschen über einem bestimmten Alter, der keine hat

    Echt nicht? :-o Also mir fallen auf Anhieb mindestens 10 Frauen aus meinem Bekanntenkreis ein. Vermutlich gibt es um mich herum noch viel mehr, nur habe ich nicht bei allen so darauf geachtet.

    Zitat

    Wenn man kein Fan von Ohrringen ist, hängt man halt keine rein. Aber wer findet denn bitte ein Ohrloch an sich störend.

    Ich. Zumindest finde ich ein durchstochenes Ohr ohne Schmuck nicht gerade schön anzuschauen.

    Zitat

    Aber was daran "wiederlich" o.ä. sein soll, will mir nicht einleuchten.

    Na ja, mich stößt der Gedanke, ein Kind aus modischem Interesse verletzen zu lassen, einfach ab. Das bezieht sich hauptsächlich auf die Fälle, bei denen die Kinder definitiv zu jung sind, um es selbst wollen zu können. Dieser elterliche Egoismus bereitet mir Sorgen. Ich habe jedenfalls kein Verständnis dafür, wenn man seinen Nachwuchs unnötigen Gefahren aussetzt.

    Mein Vater hat mit mir zusammen mal welche gemacht.


    Da war ich vlt ... nicht älter als 6 ???


    Jetzt müsste ich nur noch überlgen ob die gestochen oder geschossen worden sind. Ich würd ja jetzt sagen geschossen, gleich mit Ohrring.


    Einen hab ich noch und bis jetzt sind die auch noch kein einziges Mal zugewachsen oder haben sich irgendwie entzündet :)^

    Zitat

    Echt nicht?

    Ich möchte behaupten, ich kenne gar niemand weibliches, OHNE Ohrlöcher. :-/

    Zitat

    Zumindest finde ich ein durchstochenes Ohr ohne Schmuck nicht gerade schön anzuschauen.

    Sauber gestochene Ohrlöcher sind doch nur dann zu sehen, wenn du genau aufs Ohrläppchen schaust! %-|


    Sofern du also keinen Ohrläppchenfetisch hast, sollte das doch kein Problem sein!?!

    Zitat

    Na ja, mich stößt der Gedanke, ein Kind aus modischem Interesse verletzen zu lassen, einfach ab.

    "Verletzen" finde ich in dem Zusammenhang doch ziemlich weit hergeholt. :|N


    Im Übrigen habe ich mich über die Beweggründe erkundigt, aus denen ich "so früh" Ohrlöcher bekam: Es hieß, im Säuglingsalter seien die Knorpel noch so superweich, dass ich nahezu nichts merken würde. ;-)

    Zitat

    Ich habe jedenfalls kein Verständnis dafür, wenn man seinen Nachwuchs unnötigen Gefahren aussetzt.

    Passieren kann immer und überall was. Also darfst du auch nicht mit dem Kind im Kinderwagen rausgehen, denn der könnte ja auf die Straße rollen :-/


    Wie gesagt, im meinem Umfeld besitzt jede Frau mindestens 2 Ohrlöcher und ich kenne keine einzige, die damit Probleme hatte! :|N


    Und ein entzündetes Kinderohr ist noch kein Todesurteil! %-|

    Zitat

    Sauber gestochene Ohrlöcher sind doch nur dann zu sehen, wenn du genau aufs Ohrläppchen schaust

    99% der kinder haben aber keine gut gestochenen ohrlöcher. bei sowas sparen die eltern nämlich komischerweise & lassen das ohrläppchen ihres kindes lieber in nem schmuckladen zerquetschen.

    Zitat

    Und ein entzündetes Kinderohr ist noch kein Todesurteil!

    das nicht. aber leicht zu vermeiden, wenn man zu nem kompetenten piercer geht & das kind n gewisses alter erreicht hat.

    Zitat

    99% der kinder haben aber keine gut gestochenen ohrlöcher. bei sowas sparen die eltern nämlich komischerweise & lassen das ohrläppchen ihres kindes lieber in nem schmuckladen zerquetschen.

    Ist das deine Meinung oder gibts dafür auch Belege? ;-)

    Zitat

    aber leicht zu vermeiden, wenn man zu nem kompetenten piercer geht & das kind n gewisses alter erreicht hat.

    Ersteres versteh ich und es entspricht auch meiner Ansicht, aber das mit dem Alter?? :-/

    Zitat
    Zitat

    Ich kenne keinen weiblichen Menschen über einem bestimmten Alter, der keine hat

    Zitat

    Echt nicht? Also mir fallen auf Anhieb mindestens 10 Frauen aus meinem Bekanntenkreis ein. Vermutlich gibt es um mich herum noch viel mehr, nur habe ich nicht bei allen so darauf geachtet.

    Zitat

    Ich möchte behaupten, ich kenne gar niemand weibliches, OHNE Ohrlöcher.

    Gilt "kennen" auch auf virtuellen Weg? Hier bin ich!! Keine Ohrlöcher. Noch ganz heile Ohren ohne knubelige Löchlis. Kennen tu i aber auch net viele... insgesammt nur 3 Frauen (davon Alter: 18, 19, 22)


    Ich hab mir auch als i klein war in der Volksschule mal gewünscht i hätt welche und dann als i pubertiert bin. Mitlerweile bin ich aber total froh drüber dass ich nicht auch noch Geld für den scheiß ausgeben muss (weil i könnt an keinen Steckern vorbei ;-D ). War heute beim Uhrmacher und da war so ein kleines Mädchen (ca 3 Jahre) der auch Ohrringerl verpasst wurden. Mensch tat mir die Kleine leid. Aber wer damit aufwächst, kennt halt nicht, dass es "ohne" als Frau auch geht und macht mit seinen Töchtern das gleiche. Des wird als selbstverständlich hingenommen. I hab mitlerweile aber viele kennen gelernt, die meinen, sie hätten auch gerne keine Löcher, weil sie Ohrringe nicht mögen, aber die losen Löcher hässlich finden (und meistens mögen sie den seltsamen Knoten da drinen nicht, wenn man drauf rum drückt *g* )

    Ich habe als Kind (so ca. 6?) Ohrlöcher gestochen bekommen. Damals wollte ich das unbedingt. Ich hatte aber immer nur so kleine Stecker drin, die reisst man nämlich nicht so leicht raus. Einen Ring würde ich bei einem Kind nicht einsetzen.


    Schießen ist so ziemlich das Schlimmste was man machen kann. Diese Pistolen sind nie wirklich steril! Außerdem wird damit das Gewebe zerquetscht. Der Stecker ist meistens viel zu eng, dadurch kann das Ohr nicht anständig an- und abschwellen, richtige Pflege ist auch kaum möglich! So können richtig fiese Entzündungen entstehen.

    Zitat

    weil sie Ohrringe nicht mögen, aber die losen Löcher hässlich finden (und meistens mögen sie den seltsamen Knoten da drinen nicht, wenn man drauf rum drückt *g* )

    Also, ich weiß ja auch nich... Aber ICH habe keine komischen Knoten!?! :-o


    Und MEINE Löcher sieht man auch kaum... :-/

    @ Mieze88

    Zitat

    Ich möchte behaupten, ich kenne gar niemand weibliches, OHNE Ohrlöcher. :-/

    Das erstaunt mich wirklich.

    Zitat

    Sauber gestochene Ohrlöcher sind doch nur dann zu sehen, wenn du genau aufs Ohrläppchen schaust! %-|

    Na ja, ich kann wirklich nicht behaupten, dass ich mich für Ohrläppchen besonders interessiere. Aber gerade deshalb finde ich es störend, wenn mir so etwas bei einer Frau auffällt - eben weil ich nicht bewusst danach schaue.

    Zitat

    Sofern du also keinen Ohrläppchenfetisch hast, sollte das doch kein Problem sein!?!

    Wieso? Ich habe auch keinen Nasenfetisch und "trotzdem" stört es mich, wenn mein Gegenüber einen Popel daran kleben hat.

    Zitat

    "Verletzen" finde ich in dem Zusammenhang doch ziemlich weit hergeholt. :|N

    Wie würdest du es denn sonst bezeichnen, wenn man intakte Haut und das darunterliegende Fett- oder Knorpelgewebe durchstößt (beschädigt)? Jedes Piercing stellt rechtlich gesehen eine strafbare Körperverletzung dar. Deshalb muss davor eine Einverständniserklärung erteilt werden. Das alles findet nach wie vor in einer Grauzone statt.

    Zitat

    Und ein entzündetes Kinderohr ist noch kein Todesurteil! %-|

    Nein, aber eine - in meinen Augen - unnötige Belastung.