Ich wollte nach 2 Jahren mal ein kleines Update geben. Der Thread ist zwar veraltet, aber vielleicht helfen unsere Erfahrungen noch jemandem.


    Wir haben schließlich unseren Kinderallergologen, der wirklich viel Ahnung hat, davon überzeugen können, bei meiner Tochter schon mit 3 Jahren eine Hyposensibilisierung mit Acarizax (off-label!) zu beginnen. Jetzt, 2 Jahre später, ist sie fast symptomfrei. Der schlimme Husten war schon nach 1 Jahr verschwunden ist sie ist überhaupt nur noch äußert selten erkältet. Nur, wenn wir gemeinsam den Keller aufräumen oder so, niest sie noch. Aber der nasale Provokationstest beim Kinderarzt auf die Milben war negativ! Er war vollkommen begeistert. Mittlerweile nimmt meine Tochter die Tabletten vollkommen eigenständig, klappt super, und wir haben keine Nebenwirkungen. Ich nehme sie übrigens auch, aber bei wirkt das Ganze langsamer (wie ja auch zu erwarten ist). Dennoch merke auch ich eine deutliche Verbesserung, insbesondere meines leichten Asthmas.


    Also ich bin weiterhin der Meinung, dass man bei Kindern mit Allergien möglichst früh mit einer Hypo beginnen sollte (welcher auch immer, mit Tabletten ist wahrscheinlich einfacher aber Spritzen sind genau so effektiv und nur 1x/Monat). Das bestätigen ja auch zunehmend die Publikationen zu diesem Thema. Nur müssen die Kinder und die Kinderärzte natürlich mit machen, das klappt sicher nicht immer.