Armschmerzen nach Sturz

    Hallo! Unsere Tochter(5) ist heute beim Schlittschuhlaufen gefallen ..nun tut ihr der Arm weh :-( . Sie kann ihn zwar noch bewegen aber es schmerzt. Was könnte es sein ? Müssen wir jetzt erst abwarten oder gleich morgen zum Arzt? Er ist nicht dick und nicht blau. Ich freue mich auf Eure Antworten.

  • 75 Antworten

    Liebe Schwedenlilli,


    es könnte eine einfache Prellung sein. Nicht immer wird der Arm dick. Manchmal schmerzt es auch einfach nur fürchterlich.


    Sollte sie morgen noch über Schmerzen klagen, würde ich es abchecken lassen.


    Je nachdem wie stark sie gefallen ist kann immer eine Verstauchung oder gar ein Bruch im Spiel sein, geht manchmal schneller als man denkt


    Alles Gute euch :)_

    Danke für die schnelle Antwort :-) . Wir haben nämlich etwas Angst. Als Amelie 2war,hat sie sich den Arm gebrochen,doch es kam erst nach ca 2wochen raus :|N . Dann hoffe ich mal das es Ihr morgen besser geht. Denn bis jetzt liegt sie immer noch wach im Bett und kann nicht schlafen(wegen Schmerzen)

    Das ist eine schwere Frage... niemand fährt gerne wegen "nichts" an einem Sonntag abend in die Klinik... ":/ ---schon gar nicht, wenn längstens Schlafenszeit für's Kind wäre...


    Ich denke, ich würde dennoch fahren.


    Der Sohn meines Exfreundes hat sich auch mit 3 Jahren auf dem Spielplatz den Arm gebrochen und wir haben es nicht bemerkt. Er hat ebenfalls gejammert und geweint und mein Ex meinte damals noch, er solle sich doch nicht so anstellen usw. Er schlief damals dann bei uns im Bett und hat die ganze Nacht geweint und gewimmert, wenn er sich bewegte.. am nächsten Tag fuhr mein Freund mit ihm in die Klinik und schwupp - es war ein glatter Bruch.... %-|


    Ich will Dir keine Angst machen - nur eine Geschichte, wie es bei uns damals war....


    Alles Gute für die Kleine! :)* Ich hoffe, es ist nur eine Prellung (die auch sehr schmerzhaft sein kann)

    Mein Sohn (damals 3 Jahre alt) hatte auch einen Sturz. Er hat geweint und ich hab Ihn dann ins Auto gepackt und mich auf den nach Hauseweg gemacht. Dabei ist er eingeschlafen. Ich zog Ihm zu Hause noch den Schlafanzug an. Er wachte nicht mal auf. Am nächsten morgen hat er sich nicht mehr beschwert. Ich merkte nur, dass er den linken Arm nicht hergeben wollte als seine Schwester mit Ihm tanzen wollte. Ich bin dann gleich zum Arzt. Dieser hat einen Bruch festgestellt. Ich würde das also nicht unterschätzen. Lieber einmal zuviel zum Arzt.

    Kann sie denn jetzt schlafen, bzw. schläft sie schon? Habt Ihrs denn erstmal mit einem Fieber/Schmerzzäpfchen versucht? Also wenn sie wirklich nicht zu beruhigen ist (schlafen), würde ich noch fahren. Nützt ja nix wenn sie sich über die ganze Nacht quält.


    Ansonsten morgen früh ab zum Arzt... und von unserer Seite... gute Besserung :)* :)* :)*

    ...also, ich würde auch nichts drücken oder ziehen - damit verschiebst Du den Bruch (falls da einer ist) im schlimmsten Fall nur... Du wirst sehen, ob sie morgen noch Schmerzen hat (z.b. beim Pyjama ausziehen, Pulli anziehen, Zähne putzen....) wenn sie den Arm benutzen muss. In dem Fall würde ich dann aber nicht weiter zögern.


    Alles Gute für Euch :)*

    Ich denke auch das Ihr es gleich nach dem aufstehen zu hören bekommt wenn es noch wehtut. Mit eigener Erfahrung wird eine Prellung morgen noch mehr wehtun, sie wird sich also sicher melden. Fahrt morgen lieber gleich früh zum Röntgen, dann wisst Ihr gleich Bescheid. Der Kinderarzt würde euch sicher nur weiterüberweisen...