Bei meiner Tochter wurde Asthma diagnostiziert...

    Hallo Zusammen,


    da meine Tochter oftmals über Atemnot geklagt und bei Belastung blaube Lippen bekommen hat, waren wir nun bei einem Pneumologen. Der hat ein Astmaleiden diagnostiziert. Sie muss nun jeden Morgen und Abend ein kortisonhaltiges Spray nehmen. Die meisten Ärzte heutzutage haben seeeeehr wenig Zeit ein ausführlich beratendes Gespräch zu führen, deshalb wende ich mich hier im Forum.


    Hat jemand Erfahrung mit Asthma bei Kindern?


    Wir wirkt sich das Ganze auf die Erziehung bzw. Entwicklung des Kindes?


    Sind Folgeschäden zu befürchten, gibt es Beeinträchtigungen im Leben selbst?


    Kann man von einer "normalen" Lebenserwartung sprechen?


    Meine Tochter ist 7 Jahre alt.


    Vielen Dank im Voraus an Alle!

  • 1 Antwort

    Wenn deine Tochter regelmäßig ihre Medikamente nimmt, kann sie ohne Einschränkungen gut leben und auch ein hohes Alter erreichen. Auch Sport kann sie und sollte sie auch treiben. Sport kann sich positiv auf das Asthma auswirken. Aber da deine Tochter anscheinend Belastungsasthma hat, muss sie hier narürlich aufpassen das richtige Maß zu finden.


    Es gibt auch Asthmaschulen. Da wird man gut über die Erkrankung aufgeklärt. Einfach mal den Arzt danach fragen.