Zitat

    Das ist Müll was ihr da redet es hat einfach viele Vorteile und es ist Hygienischer

    Nur weil es irgendjemand aufgeschrieben hat (z.B. vor ca. 1000 Jahren), weil es irgendein Pseudowissenschaftler geschrieben hat oder weil es wissenschaftlich medizinisch belegt ist?


    Glaubenssätze sind schwer belegbar, oft widersprüchlich und nicht reproduzierbar. Es ist nicht allzu klug dem zu folgen, wenn es diesbezüglich belegbares und reproduzierbares Wissen gibt.


    Für Vorteile von Beschneidungen in ihrer Gänze gibt es keinen wissenschaftlichen Beleg wohl aber für sehr viele Nachteile.


    Es gibt Niemanden, der sich regelmäßig wäscht und wegen fehlender Beschneidung hygienische Probleme hat.


    Wohl kenne ich aber Leute, die Probleme haben, weil sie sich nicht richtig waschen.


    Zudem sind die massiven Nachteile der Beschneidung, die Wissenschaftler und Mediziner nachgewiesen haben, auch hier im Thread aufgeführt worden.


    Da muss man schon mächtig ignorant sein, das als Müll zu bezeichnen

    Zitat

    Für Vorteile von Beschneidungen in ihrer Gänze gibt es keinen wissenschaftlichen Beleg wohl aber für sehr viele Nachteile.

    In den USA sieht man das anders.


    http://www.spiegel.de/gesundheit/schwangerschaft/usa-kinderaerzte-sprechen-sich-fuer-beschneidung-aus-a-852502.html

    Gmv760

    Wenn es bei euch Tradition ist, dann müsstest du ja auch beschnitten sein, oder?

    Beschneidung ist Körperverletzung und verstümmelung. Wer tut sein Kind freiwillig sowas an?? Schlimm dass es Ärzten gibt die sowas mitmachen! Dass sowas in D erlaubt ist, macht mich unfassbar wütend.. Schmerzen, eventuelle Entzündungen und, und, und.. Wofür??


    So wie Du es beschreibst, gehe ich nicht davon aus dass es ein medizinischen Grund hat..

    Zitat

    Das kannst du gerne tun die können dagegen auch nichts tun den das ist unsere Entscheidung

    Da sagst du auch nur solange, bis sich mal der erste bis zum BVerfG durchgeklagt hat.

    Zitat

    Und es hat Vorteile Mann macht es nicht um sonnst

    Frauenbeschneidung macht man auch nicht umsonst, also muss sie Vorteile haben.


    Aber wir wissen beide, warum du darauf bestehst das noch zu erzwingen solange das ein Kind ist: Weil sich 99,9% aller Erwachsenen so etwas nicht freiwillig antun. Und das nicht umsonst. Die wissen was sie verlieren. Und du auch, sonst müsstest du hier nicht nach Bestätigung haschen. ;-)

    @ Verhueter

    Zitat

    don't feed...

    :)^

    @ Frühlingskind5

    Zitat

    und wieder der Hinweis es sei hygienischer


    Pfui Teufl sich das auch noch schreiben zu trauen

    Man muss es sich nur oft genug selber sagen, dann glaubt man auch irgendwann selbst dran.


    Ich bezweifel mittlerweile aber auch die Ernsthaftigkeit des Threads.


    Hier will wieder nur einer alle etwas aufmischen.

    Der verlinkte Artikel


    http://www.med1.de/go/?url=http%3A%2F%2Fwww.spiegel.de%2Fgesundheit%2Fschwangerschaft%2Fusa-kinderaerzte-sprechen-sich-fuer-beschneidung-aus-a-852502.html


    ist in etwa so wertlos wie die alle paar Jahre auftauchende Meldungen über Ausgrabungen winziger Dörfer in der Umgebung der Stadt mit dem Namen "Nazareth" welcher Name "Nazareth" aber erst, schau schau, seit ca 300 n.Chr. existiert - dessen ungeachtet aber tapfer verkündet wird "jetzt endlich hat man dasjenige "Nazareth" gefunden, wo der Erlöser lebte."


    Oder, um auf pikante Weise etwas näher an das Objekt des Themas zu rücken, so nichtssagend wie eine in einem Kirchenschrein aufbewahrte heilige Vorhaut unseres Herrn und Erlösers - denn, kommet und sehet, Brüder und Schwestern: Von diese heiligen Eichelwärmern gibt es MEHRERE ]:D


    Die beschnittenen Amerikaner sollten erst mal mit ihrer verglichen mit Deutschland 6-fach höheren HIV-Rate aufräumen, diese Banausen.

    Der verlinkte Artikel zeigt auf dass es keine einheitliche Meinung zum Thema gibt, nicht mehr und nicht weniger.


    Ich hab den Link gesetzt, um deutlich zu machen dass es nicht nur religiöse Fanatiker sind die diesen Eingriff forcieren.


    Was dein Nazareth-Geschreibsel jetzt damit zu tun hat, versteh ich grad nicht. Ist mir jetzt aber auch nicht so wichtig. ;-)

    Zitat

    Oder, um auf pikante Weise etwas näher an das Objekt des Themas zu rücken, so nichtssagend wie eine in einem Kirchenschrein aufbewahrte heilige Vorhaut unseres Herrn und Erlösers - denn, kommet und sehet, Brüder und Schwestern: Von diese heiligen Eichelwärmern gibt es MEHRERE

    aber zumindest eine in italien ist geklaut worden oder anderweitig verschütt gegangen in den 80er jahren.

    Zitat

    In den USA sieht man das anders.

    Wenn ich lese: "amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden ..." dann frage ich in der Regel nach, wer der Auftraggeber der Studie war, welchen religiösen/ideologischen Hintergrund der Wissenschaftler hatte. Je stärker die sogenannte "Wissenschaft" von Lobby und privaten Geldgebern durchdrungen ist, umso unzuverlässiger und weniger reproduzierbarer sind die Ergebnisse.


    Gerade im medizinischen Bereich treibt so manche eigenartige "wissenschaftliche" Erkenntnis wilde Blüten- und das endet noch lange nicht bei pharmazeutischen Präparaten.


    Das amerikanische Ergebnis ließe sich prüfen, wenn man einfach die amerikanischen Zahlen mit den Zahlen (z.B. bezüglich Infektionen) von Ländern vergleicht, in denen die Menschen sich regelmäßig waschen und und in denen es eher unüblich ist, zu beschneiden.


    Und: In den Regionen, wo die Menschen am ältesten werden ("Blaue Zone"), wird nicht beschnitten- also kann Beschneidung gesundheitlich keine besondere Bedeutung haben.

    Es ist kein Troll sondern Fakt ich bin streng christlich erzogen und wenn man sich mal Informirt weiß Mann das Christen auch beschnitten haben ich möchte nur die Meinung anderer hören bzw ob sie es auch gemacht haben


    Schönen Abend noch

    Im Großen und Ganzen seh ich das genauso Sensibelmann.


    Aber solche Empfehlungen sind natürlich Öl im Feuer der Befürworter.

    Gmv760

    Mich würde jetzt aber auch mal intressieren wo in Italien Jungs beschnitten werden?

    @Tatjana Dazu gibt es auch eine Stellungnahme der restlichen Kinderärzte:


    http://pediatrics.aappublications.org/content/131/4/796


    "The AAP’s extensive report2 was based on the scrutiny of a large number of complex scientific articles. Therefore, while striving for objectivity, the conclusions drawn by the 8 task force members reflect what these individual physicians perceived as trustworthy evidence. Cultural bias reflecting the normality of nontherapeutic male circumcision in the United States seems obvious. The conclusions of the AAP Technical Report and Policy Statement are far from those reached by physicians in most other Western countries."


    Und wenn man mal überlegt warum die Zwangsbeschneidung in den USA eingeführt wurde, dann sind wir doch wieder bei den religiösen Fanatikern.