Bitte hilfe wegen Kochsalzlösung

    Meine Tochter ist 3 monate alt und ist sehr verschnupft. Bin am Freitag zum Arzt ein Rezept holen. Die gaben mir Isotone Natriumchloridlösung 0,9%.


    Ich habe das Zeug aus der Apotheke geholt und musste zu hause feststellen, dass in der Packungsbeilage keine genauen hinweise waren, wie man das genau anwendet. Da sind so große Ampullen drin und ich weiß nichts damit anzufangen. Irgendwie drückte sie mir das in die hand und sagte: Zum durchspülen. Aber nehm ich da nur eine Ampulle pro Nase oder wie???


    Danke.

  • 19 Antworten
    Zitat

    die Arzthelferinnen haben mir was falsches verschrieben?

    Wieso Arzthelferinnen?Macht denn das bei euch nicht der Arzt oder die Ärztin selbst?Eine Helferin druckt das Rezept höchstens aus.Aber verschreiben?Die Ärztin hätte mal lieber erklären sollen,wie man es anwendet oder eben was anderes verschreiben sollen.Ansonsten kann ich mich nur titatü anschließen.

    Ich habe angerufen beim arzt und der arzthelferin erklärt dass mein kind erkältet ist. Also schnupfen hat.. darau meinte sie, ich könne einfach ein rezept abholen. Bin dann dahin und sie druckte das Rezept, dann rief sie den Arzt und er setzte "schnell" eine Unterschrift drunter und verschwand wieder. Ich denke nicht, dass er sich das richtig angeschaut hatte.

    Inhalatorampullen


    Hallo Linda!


    Du hast wahrscheinlich Ampullen für einen Inhalator bekommen. Isotonische Kochsalzlösung 0,9 %, 10 ml, ca. 10 cm groß, richtig (Natriumchlorid ist nix anderes als Kochsalz)?


    Diese Ampullen kannst Du nur in einem Inhalator verwenden. Hast Du so was?


    Der Inhalt der Ampullen wird verdampft und das Kind atmet diesen Dampf ein. Ob das bei einem 3 Monate alten Kind schon geht weiß ich nicht; der Dampf ist nicht heiß und es reicht ja, wenn das Kind den Dampf ganz normal einatmet, also ohne Maske oder so was. Aber ohne Inhalator kannst Du mit den Ampullen nix anfangen.


    Bring die Dinger zurück! Entweder hat Dir die Ärztin was Falsches verschrieben oder es ist in der Apotheke was verwechselt worden.


    Auf keinen Fall pur anwenden! Ich wüsste auch gar nicht, wie das gehen soll.


    Wie sieht denn die Packung aus?


    Viele Grüße!


    Markus

    Hallo Linda!


    Also ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich um Inhalationsampullen handelt – und Du hast Recht: Auch auf der Packung, die ich gerade hier habe steht nix drauf, wie man das anwenden muss. Entweder man weiß es oder man weiß es nicht.


    Es ist aber nicht gefährlich – es ist nur sehr stark verdünnte Kochsalzlösung, was für ein 3 Monate altes Baby aber sicher auch unangenehm gewesen wäre.


    Also, lass Dir was anderes verschreiben – oder besorg’ Dir so einen Inhalator, den unter Umständen sogar die Kasse bezahlt.


    Du kannst auch eine Schüssel mit heißem Salzwasser und/oder Kamille oder Eukalyptus hinstellen – natürlich nicht so, dass das Kind drankommt und sich womöglich verbrühen könnte! Die Dämpfe wirken schleimlösend. Stell die Schüssel einfach auf den Tisch, setz’ Dich in die Nähe, nimm das Baby in den Arm und wiege es in den Schlaf. Das ist übrigens auch für Mama gut (mal ein bisschen Ruhe nach dem "Schock")…


    Viele Grüße und alles Gute für Deine Kleine! *:)


    Markus

    Zitat

    Isotone Natriumchloridlösung 0,9% NaCl und es sind 10x10 ml in durchsichtigen plastikfäschchen

    Von der Substanz her, könnte man es natürlich auch für die Nase verwenden. Das mal zur "Beruhigung". Diese Verpackungsform ist aber eigentlich eher zum Auflösen von Medikamenten gedacht, die gespritzt werden müssen...


    Für die Nase wird man sich da ein bisschen schwer tun.. so aus der Plastikampulle raus. Vor allem, weil ein Säugling gar keine 10ml Einzeldosis braucht. Wohin damit?


    Da haben die sich vertan. NaCl gibt´s auch in kleinen Einzeldosen... oder Fläschen - dann kann man es mit Pipette dosieren.


    LG


    reX

    also entweder zu gehst in die Apotheke und tauschst es gegen NaCl Nasentropfen um, oder du holst dir in der Apotheke ne 2ml Spritze, damit kannst du dann das NaCl aufziehen und dann in die Nase tropfen ist dann so wie die Pipette bei den richtigen Nasentropfen!


    Das feuchtet die Nasenschleimhaut an, machen wir im Krankenhaus auch, ist schonender als gleich Nasentropfen zu geben!


    Lieben Gruß