@ zwiebelchen

    Benutze immer Zinkorot von der Fa. Wörwac. Enthält 25 mg Zink. 20 Tbl ca. 5 Euro, die 50er Packung ist im Verhältnis billiger und zur Stärkung des Immunsystems bei der drohenden Grippewelle für die ganze Familie empfehlenswert.


    Du mußt übrigens kein Biobrot kaufen, Selbermachen geht fix ( vor allem mit Brotbackautomat), du weist genau was drin ist und es ist viel billiger.


    Schönen Wochenanfang Cole

    Hallo Zwiebelchen, hallo Johannes


    Zwiebelchen:


    Wenn Sie Inulin nicht kennt, kennt sie vieleicht FOS heisst etwa fructoostachesacharin oder so ähnlich, sonst bekommst Du FOS bei info@scova.com, schick sonst ein Mail und frage Preis und Liefertermin an


    Johannes


    Die Anzeichen eines Pilzbefalles bei Dir sind so stark, dass ich keine Zeit verlieren würde mit Arztsuche. Rate Dir gleich in eine GUTE Apotheke zu gehen und dort Nystatin für mindestens einen Monat besser 2 zu kaufen, ist nicht so teuer. Unterschreite keinesfalls die empfohlene Tagesdosis der Apothekerin, bzw der Packungsbeilage. Halte Dich an die höhere. Nimm auch eine Suspersion und schlucke sie nicht sofort, damit der Pilz auch im Mund bekämpft wird. Beginne mit einem Drittel der empfohlenen Dosis, damit die Erstverschlechterung (Herxheimerreaktion) nîcht oder nicht so stark ist. Steigere inner 10 Tagen auf die volle Dosis.


    Gleichzeitig zuckerhaltiges meiden, wie in den Treats beschrieben.


    Nach der Pilzkur wie bschrieben Darm aufbauen (zb mit Symbioflor)


    Verliere keine Zeit und ein Feedback wie es wirkte, wäre im neuen Jahr schön.


    Gruss


    Beat


    PS: Cole, konntest du etwas betreffend Caprylsäure ausfindig machen?

    Hallo ellemiri


    Gar nichts, die Kinder sollen sich erstens stärken durch eine durchgemachte Krankheit und zweitens wenn sie immer krank sind, dann stimmt etwas an Ihrem Immunsystem nicht, was man so erkennên und behandlen kann. Wenn man sie impft erkennt man allenfalls die Immunsystemschwäche nicht.


    Gruss


    Beat

    Da steh ich nun ich armer Tor,

    und bin so klug als wie zuvor.


    Heute habe ich das Ergebnis der Stuhlprobe bekommen. Sehr geringer Candidabefall, leichte Verschiebung der Darmflora.


    Ärztin sagt, dass da kein Nystatin nötig ist.


    Aber was nun? WAS KÖNNTE DAS DENN SONST SEIN? Sie hat starkes Analekzem, ist bleich und sehr schlapp, und Ekzem um den Mund rum.


    Langsam kriege ich jetzt ne Meise.

    Hallo Zwiebelchen


    Der Stuhltest ist ein unsicherer Test, da er bei Betroffenheit bei ca 30% falsch ist, da der Pilz oft am Darm festklebt!


    Rate Dir mit der Ärztin zu reden und Ihr das zu sagen, Ihr zu zeigen, dass er alle Syntome eines Pilzbefalles hat und das wahrscheinlich nur ein kleiner teil der Pilze ausgeschieden wurde.


    Variante 2, Arzt wechseln


    Variante 3, einen sicheren Test mittels Urin machen (selber zahlen, kostet so 130€)


    Variante 4 in Apotheke gehen und Nystatin kaufen, dut beraten lassen, ist rezeptfrei. Lieber eine zu hohe als zu tiefe Dosis nehmen und mit einem drittel anfangen und innert 10 Tagen auf die volle Dossierung steigern, damit allfällige Erstverschlimmerungen (Herxheimerreaktion) nicht oder nicht so stark eintreten


    Gruss


    beat

    Hallo Cole,

    nach Beginn der Sulfureinnahme hat sie einen Schnupfen bekommen, der aber schnell wieder weg war. Jetzt habe ich das Gefühl, dass sie mehr "da" ist, nicht so abwesend und verträumt wie sonst. Jedoch, wenn ich ehrlich bin, glaube ich nicht so richtig an einen Zusammenhang. Ausserdem kriegt sie ja noch Zink (wahrscheinlich sind ja ihre brüchigen Nägel Zeichen für Zinkmangel) und mit Symbioflor habe ich schon mal angefangen. Blass ist sie nach wie vor, und die Pickel sehen aus wie gewohnt. Manchmal schmier ich die mit Penatencreme ein, das hilft eigentlich. Aber ganz weg sind sie nie. Stell mir vor, dass evtl. der ganze Darm so aussieht wie diese wunden Stellen, finde ich ziemlich besch.....

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo, wisst Ihr vielleicht noch n Zinkpräperat, als Pulver oder zum Lutschen, meine Tochter kriegt die Tabletten nicht geschluckt. Die Brausetabletten mag ich nicht mehr geben, da ist dermaßen viel synthetische Zitronensäure drin, glaub nicht, dass das für Zähne und Knochen so gut ist.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hall Zwiebelchen

    das mit den Tabletten könnte schwierig werden, aber ich check mal ob es kleinere gibt. Die Zinkorot könntest du auch in einen Gefrierbeutel tun und dann mit dem Hammer zerbröseln und mit ins Essen geben.


    Da es eine Reaktion auf Sulfur gab würde ich mindestens noch eine bis zwei Wochen damit weiter machen. Wenn möglich würde ich auf alle Salben verzichten, da alles was zugeschmiert wird, sich einen anderen Weg zum rauskommen sucht. Dies ist vorallem bei Cortisonhaltigen salben der Fall. Nun ist Penaten nicht gar so wild aberes wäre besser wenn du bzw. sie drauf verzichten könnte. Dann hast Du auch eine besser Übersicht, ob den nun der Ausschlag besser wird.


    Schönes Wochende


    Cole

    Hallo Zwiebelchen


    Ich bin überzeugt, dass die Ursache des Hautproblems auch zumindest eine Mitursache der anderen Ptrobleme sind. Deshalb scheint es mir wwichtig zu sein, diese Herauszufinden.


    Milch oder Gluten - Unverträglichkeit wäre mödlich, Zink, Schwefel, oder Omega3 Fettsäuremangel auch (Omega3 Quelle mit möglichst hohem EPA Anteil geben)


    Bin ab 6.1.04 wieder hier


    gesegnete Weihnachten


    Beat