Dauerhaft geschwollene Lymphknoten beim Kleinkind

    Hallo zusammen,


    ich hab mal eine Frage zu den Lymphknoten meines 3-jährigen Sohnes.


    Sie sind permanent geschwollen,sehr auffällig ist immer der linke am Hals, mal sind sie


    mehr und mal weniger geschwollen, aber immer dauerhaft ersichtlich.


    Das ist doch nicht normal oder? Man kann definitiv sagen dass es über


    4Wochen hinaus geht. Wenn nicht sogar länger...sicher hat er auch hier und da mal eine Erkältung


    aber es würde ja bedeuten das seine Lymphbahnen permanent auf hochtouren sind


    in seinem Körper und gegen irgendwas ankämpfen. Es ist nicht soo,als hätte


    ich es beim KiArzt nicht erwähnt, dass habe ich immer erwähnt,nur wurde es immer mit dem


    Spruch abgetan..." da bahnt sich was an!"


    Könnt ihr mir etwas sagen dazu, gibt es ebenfalls betroffene oder Erfahrungen damit?


    LG


    busuu25 %:|

  • 7 Antworten

    ich kenne das von meinem großen, er hat seit geburt geschwollene knötchen an den halsseiten... dem kia sagte ich es, er meinte nur immer das sei in dem alter normal und ich solle mir keine sorgen machen, denn "da bahnt sich sicherlich was an"... mehr weiß ich leider auch nicht – mein großer ist 5

    Aber auch die im Nacken und in der Leiste sitzenden Lymphknoten sind dick,


    ich kenne es von mir,wenn sie eine Erkältung anbahnt,dann sind mein Knoten am Hals angeschwollen und klingen dann aber wieder ab sobald die Welle vorbei ist.Aber bei ihm sind sie irgendwie immer


    dick.


    Vielleicht weiß noch jemand ein Rat


    LG


    busuu25

    könnte man denn in Erwägung ziehen, mal Blut abzunehmen? Ich weis, ist bei so einem kleinen Kind nicht grade schön. Es klingt halt ev. nach pfeifferschen Drüsenfieber (EBV), das wäre dann in einem BB ersichtlich.


    Andererseits hätte es aber wahrscheinlich auch keine weiteren Konsequenzen, selbst wenn es das wäre.


    Ich hatte es als Teenager und ist halt nach Monaten selbst ausgeheilt.


    Wäre nur ne Idee ;-)