hier hab ich eben einen sehr guten link dazu gefunden den ich mir eben auch durchgelesen hab


    http://www.netmoms.de/magazin/kinder/kinder-entwicklung/dyskalkulie/


    was unten vorgeschlagen wird mit dem Erfolgserlebnis wollte ich auch schon vorschlagen, aber nun steht ja alles da drin in dem link was man wissen muß vorallem auch betreff kurse und evtl. kostenübernahme usw.

    wenn ich es richtig verstehe, hat sie nur in der 2. klasse aber nicht in der 3.klasse Einzelunterricht erhalten in mathe? und welche note hatte sie in der Phase MIT zusätzlichem Einzelunterricht?


    und wieso kriegt sie jetzt kein Einzelunterricht mehr?

    Da ist ja einiges schon gelaufen und du bist seit längerem da dran. Aber eine eindeutige Diagnose oder Förderempfehlung gab es bis jetzt doch nicht, oder? Es bleibt irgendwie bei Matschbrei ohne Ergebnis, oder?


    Wohin hat der Arzt euch überwiesen?

    @ sofia

    Zitat

    wird sie da überhaupt benotet zur zeit?

    ja sie wird benotet. aber sie hat wirklich eine tolle Lehrerin, sie gibt ihr z.b. noch nen halben Punkt, wenn sie die Zahlen verdreht statt 45->54.


    Sie bekommt mehr Zeit, und wenns ganz schlecht gelaufen ist, und sie merkt das sie nen total üblen Tag hat, und die Note ne 6 gewesen wär,dann dar mein Kind auch schon mal die Arbeit wiederholen.


    Das find ich sehr toll, allerdings wirds spätestens ab der weiterführenden Schule vorbei sein damit.

    Zitat

    Aber eine eindeutige Diagnose oder Förderempfehlung gab es bis jetzt doch nicht, oder?

    Nein , sie hat nur beim Jahreszeugnis eine Lern und Förderempfehlung für Mathematik von der Schule bekommen.

    Zitat

    Und was haben die dort gesagt? Waren die das mit dem aktuellen Test jetzt?

    ja das sind die mit den aktuellen Tests.


    Allerdings widersprechen die sich ja selbst mit ihren Aussagen.


    Auf der einen Seite kann keine Dyskalkulie festgestellt werden, obwohl sie im Mathetest unter der Norm liegt,weil der IQ schlecht ist.


    Quasi der IQ sagt Kind hat eh Schwierigkeiten, also logischerweise auch in Mathe.


    Auf der anderen Seite sagen sie das sie mein Kind für nicht lernbehindert oder minderintelligent halten, sondern das sie nur ein Spätzünder ist.


    Naja wie gesagt morgen früh hab ich nen Termin beim Kinderarzt ,mal sehen was er sagt.

    Zitat

    Note ist trotzdem bei 5 geblieben.


    spooky79

    trotzt Einzelunterricht in mathe in der 2. klasse eine 5?


    ":/ :-/


    hilfe da muß sofort und dringend was passieren, die arme leidet ja wie sonstwas.


    schnell das spezialzentrum aufsuchen und auch an sonstige Profis wenden im link steht ja alles.


    auch daß es evtl. das Jugendamt übernimmt die kosten usw. bitte den link lesen. :)D :)_ @:)

    betreff tollen Lehrern:


    bei mir hat man 4 jahre lang aus noten: 6 eine 5+ gemacht und aus noten in fächern: 5 eine offizielle 4---- gemacht, das ist zwar nett gemeint, hilft dem Kind aber nicht wirklich, denn es verschiebt das Problem nur, dem Kind hilft man damit nicht, und eine weiterführende schule kann sie damit ganz vergessen.


    das Problem muß gesucht und gelöst werden und problembezogen darauf eingehen.


    nur das hilft einem Kind wirklich, nicht Gefälligkeiten.

    @ Sofia

    Ich bin ja dran. Hab jede Seite zu Dyskalkulie schon durch.


    Ich finds echt schlimm das selbst die Schule sich raushält.


    Wisst ihr was ich bekommen hab beim Elterngespräch.


    Einen Zettel mit Nachhilfeadressen.


    Die Schulpsychologin hat sich auch nicht mehr gemeldet, nachdem ich gesagt habe das es mit Arbeitsblätter abarbeiten nicht getan ist.

    Boa schlimm! Das ist ein Armutszeugnis für die Schule.


    So eine Erfahrung mit einer Schulpsychologin habe ich mit meiner Tochter auch schon gemacht. Die machen es sich so verdammt einfach!!! Aber dranbleiben!!! Das ist nicht leicht bei dem ganzen Frust, aber alles andere hilft euch nicht.