Esprico bei AD(H)S

    Wer hat Erfahrungen damit?


    Ist das wirklich ein Medikament aus rein natürlichen Rohstoffen?


    Hat es wirklich keinerlei Nebenwirkungen?


    Kann man es auch auf Rezept bekommen?


    Danke,

  • 48 Antworten

    Hatte es mal kurzeitig für meine Tochter, weil sie sich schlecht konzentreieren konnte. Problem war, dass sie ekelig fand und sich irgenwann geweigert hat, es zu nehmen. Auf Rezept wirst du das nicht bekommen.

    Ich hatte so Tütchen mit einem Gel. Nee, meine Tochter war nur unkonzentriert und oft müde, usw. Hat dein Kind diagnostizertes ADS, oder ADHS? Wenn es nicht allzu schlimm ist, würde ich da gar nichts dran machen, zumindest nicht medikamentös.

    lt. Psychologen hat er ADHS. Allerdings neigt er bei größeren Gruppen, also vielen Reizen eher zum Träumen. Hat Probleme sich auf eine Sache zu konzentrieren, ist sehr leicht ablenkbar, unstrukturiert.


    Dazu kommen Probleme mit der Feinmotorik und ein sehr langsames Arbeitstempo.

    Zappelin ist mir durchaus ein Begriff ... also soll heißen ich habe schon des öfteren davon gehört, – in aller Regel aber nichts positives. Außerdem wird bei meinem Kind in der Schule mit großer Wahrscheinlichkeit das Träumerische überwiegen.

    ich kann ja mal googlen ...


    Ist das eigentlich auch etwas rein natürliches? Ich höre immer nur das das die Kinder ruhiger werden lassen soll. Das ist aber eigentlich bei uns nicht das Problem. Er ist halt ein Junge, – ein Kind, da ist ein starker Bewegungsdrang nichts ungewöhnliches. Ich will dann auch kein Zombie zu Hause sitzen haben.


    Vielleicht kannst du mir mehr zu deinen Erfahrungen mit Z. erzählen?

    Zappellin ist ein homöopathisches Komplexmittel, also pflanzlich, das noch potenziert und hat kein NW. Es ist auch kein Beruhigungmittel, sondern soll die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren.

    hmm, und wie schnell sollte man da ein Resultat sehen?


    Habe jetzt erstmal dieses Esprico bestellt, – die Internetseite hat mich echt beeindruckt. Hier wird nicht einfach nur das Produkt als solches vermarktet sonder auch regelmäßige Hilfestellung bei der therapeutischen Betreuung, sprich Übungen zur Konzentrationssteigerung als auch Elterncouching angeboten. Also das umfassende Programm ... :)^


    Ich werde es jetzt also mal testen, im Partnerversuch – der Kleine und ich.


    Sollten wir nach drei Monaten keine deutlich Steigerung erkennen, wird Zappelin probiert, auch hier wieder in Verbindung mit umfassenden Übungen.


    Ich habe sogar von Schüssler Salzen gehört in diesem Zusammenhang ":/


    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende


    *:)

    Falls ihr Nerven und Geld sowie den passenden Therapeuten habt: Versucht es mal mit Bio-/Neurofeedback.


    Ich schreibe gerade meine Zulassungsarbeit für das Staatsexamen darüber und es wurden in zahlreichen Studien sehr gute Ergebnisse bei Kindern mit Aufmerksamkeitsstörungen erzielt. Die meisten konnten ihre Medikamente absetzen oder zumindest die Dosis stark verringern.