Finger eingeklemmt :-(

    Hi,


    ich muss hier mal meine Schuldgefühle loswerden :-(


    Mein Sohn hat sich heute morgen seinen Zeigefinger in der Kommodentür eingklemmt. Ich habe einen Pullover für ihn rausgesucht und er stand neben mir. Als ich die Tür wieder zugemacht habe, steckte der Finger von meinem Sohn hinten noch drin :(v :(v :(v Das tut mir sooooo unendlich leid. Er hat dann geschrien wie ein Verrückter. Konnte ihn dann aber beruhigen und ablenken. Danach war auch erstmal alles gut. Der Finger ist gerötet und ein bisschen geschwollen. Hat ihn aber soweit erstmal normal benutzt. Jetzt hat ihn mein Mann erstmal in die KiTa gebracht...mal sehen ob noch ein Anruf kommt. Ich fühl mich nur so schlecht, weil ich nicht aufgepasst habe :-( Hab gar keine Ruhe hier auf Arbeit!


    LG

  • 5 Antworten

    :°_


    Das passiert wohl jedem mal. Ich hab meinem Sohn mal einen Finger in der Tür eingeklemmt, und das auch noch auf der Seite, wo die Scharniere sind. Ich weiß nicht, was Finger dort zu suchen haben. ":/


    Mach dir mal keinen Kopf, dein Sohn hat bestimmt verstanden, daß es keine Absicht von dir war.


    Als erste Hilfe kannst du ihm Arnica-Kügelchen geben oder mit Arnica-Salbe einreiben, das hilft gegen Prellungen und die Schmerzen.


    Aber in der Kita ist er ja abgelenkt, heute mittag hat er es bestimmt schon wieder vergessen.

    liebe AnTa. :°_ ich finde es ja echt süss, dass du dir solche gedanken machst. darf ich mal kurz fragen, wieviel kinder du hast? ich kann dir nur sagen, dass es bei jedem kind schmerzt,du lernst nur ruhiger damit umzugehen, je mehr kinder du hast. solche sachen bekommt man nämlich "umsonst". habe neun kinder und bin inzwischen, glaube ich, schon halbe ärztin ;-D habe aber für alle einen guten tip. googelt mal nach dem "grossen schwedenbitter von maria threben" und schaut unter zubereitung. man bekommt die fertige mischung für den originalen grossen schwedenbitter in der "elefantenapotheke in memmingen". setzt ihn euch an und ich garantiere euch, dass ihr ihn täglich benutzen könnt. in meiner 32jährigen zeit als mutter und oma möchte ich darauf echt nicht mehr verzichten. macht euch die mühe und lest mal nach, dann fallen euch viele sachen, mit denen unsere lieben kleinen und auch grossen ankommen nicht mehr so schwer. so, werde jetzt mein müdes haupt ins kissen hauen. mein "arbeitstag" liegt hinter mir :-) .gute nacht zzz