Zitat

    Doch, soche Menschen sind für mich definitiv verantwortungslos

    aber wem interessiert deine Meinung? Moni?


    Behalte sie für dich und stell dich nicht in Mittelpunkt nur weil du für Impfen bist. Deine meinung kannst du mir was Impfung betrifft leider nicht äusern, weil auch du würdest mir das selbe erzählen was du mal gehört hast und gelesen hast. Ist auch ok. Ich selber sage nur, ich vertraue Leuten, die mir nah stehen. Ob sie mit Ihre Meinung Recht haben, kann ich nicht 100% sagen. Ich hoffe es

    Zitat

    Menschen die nicht impfen sind für mich nur Ich-bezoge, verantwortungslos und unglaublich unsozial.

    Unsozial?. Also was hat entscheidung andere Leute dich zu interessieren?


    Hat keiner Recht so zu leben wie er möchte. Nur weil du deine Kinder Impfst und Meinung bist deinen Kindern was gutes damit getann zu haben, muss ich nicht das selbe tun? Ich nehme auch nicht gleiche Hustensaft was meine Freundin verwendet, sondern gebe meinen Kind womit ich gute Erfahrung gemacht habe.


    Für Mich gibt es keine Beweise und keine Garantie.


    Niemals würde ich mein drei monate altes Baby an eine fünffache Impfung impfen. Das Kinder meine Freundin bekamm direkt nach der Impfung eine Lungenentzündung und lag zwei Wochen im Krankenhaus. Ich muss nicht erzählen wieviele Trennen geflossen sind.


    war bestimmt was anderes Schuld. Alles, aber nicht die Impfung.


    Und ich bin immer noch der Meinung, das ich nicht sicher bin, wem ich glauben soll.


    Ich habe darüber auch literatur gelesen, mainungen andere Leute mir angehört. Reportagen, sendungen, Filme gesehen. Was die Forscher dazu sagen. selbst unsere Kinderärztin hat eigene Tochter nicht an alle Krankheiten geimpft. sie hat mir einige Impfungen empfohlen.Das Problem bei der sache ist (oder extra so manipuliert), dass man komischerweise die Impfungen selber bezahlen muss,w enn man sie getrennt spritzen möchte, oder sich für diese kombi pakete entscheiden, die mehrere Impfungen in eine Spritze haben. Selbstverstendlich die, die ich nicht nehmen möchte. Warum also? wieso hab ich keine freie wahl, was ich impfen will, warum muss ich die einzelde Impfungen


    selber bezahlen?


    Also für mich stimmt da was nicht.


    ****beetlejuice


    darf ich fragen wie alt du bist? und von welchen drei grossen namen redest du? kannst du sie mir nennen? Ich würde gerne erfahren, ob ich auch Meinungen dieser Leute gelesen habe


    MfG

    Zitat

    Unsozial?. Also was hat entscheidung andere Leute dich zu interessieren?

    Sie interessiert mich dann, wenn meinLeben bzw das Leben meiner Lieben durch die Entscheidung anderer beeinträchtigt sein könnte. Und das ist nunmal bei Impfungen der Fall.

    Zitat

    Hat keiner Recht so zu leben wie er möchte.

    Na, aber absolut! Und genau deswegen nehme ich mir auch das Recht heraus, solche Leute als unsozial zu bezeichnen! Wir leben ja im Land der freien Meinungsäußerung (von der du hier ja auch zu genüge Gebrauch machst ;-) )

    Zitat

    wieso hab ich keine freie wahl, was ich impfen will, warum muss ich die einzelde Impfungen

    Immer die gleiche Leier-geh doch mal nach England oder Frankreich, da besteht Impfpflicht, wenn man in Schulen und Kindergärten will. DAS nenne ich keine freie Wahl haben. Du hast doch freie Wahl, musst aber selber zahlen. So ist das eben-ich bekomme auch nicht alles von der KK bezahlt was ich für sinnvoll erachte. Mein Mann hat -8 Dioptrie, ohne Brille ist er faktisch nicht lebensfähig-das wird auch nicht bezahlt und im gegensatz zu dir hat er auch keine andere Wahl, als die 350 Euro hinzublättern. Du kannst ja auch einen konventionellen Impfstoff nutzen-Extrawürste müssen halt selber bezahlt werden.

    Zitat

    Deine meinung kannst du mir was Impfung betrifft leider nicht äusern, weil auch du würdest mir das selbe erzählen was du mal gehört hast und gelesen hast.

    Aha, und wer genau hat deine Meinung gebildet und aus welchen non-visuellen bzw non-Audioquellen haben die dann ihre Erkenntnisse?

    Grippeschutzimpfung? Nö, würde ich nicht tun. Manche Impfungen mögen sinnvoll sein, aber die gegen "harmlosere" Krankheiten wie Grippe, keine Chance.


    Sagt jemand, der sämtliche Kinderkrankheiten gut überlebt hat und sich nicht mal mehr daran erinnern kann daß sie schlimm waren, der aber dafür im Alter von 8 Wochen beinahe an einer BCG-Impfung gestorben ist.

    Herr Tolzin z.b. den kann ich nicht ernst meinen.


    Aber wenn du Dr. Hirte kennen solltest, der beleuchtet das Thema wenigstens wirklich objektiv. Dessen Meinung ist ausgewogen, auch ein Kinderarzt der nicht alle Impfungen befürwortet, Kosten – Nutzen- Rechnung eben.

    Zitat

    Aber wenn du Dr. Hirte kennen solltest, der beleuchtet das Thema wenigstens wirklich objektiv. Dessen Meinung ist ausgewogen, auch ein Kinderarzt der nicht alle Impfungen befürwortet, Kosten – Nutzen- Rechnung eben.

    Auch das ist ein Irrtum, Herr Hirte ist alles andere als objektiv. Viele seiner zitierten Studien reißt er aus dem Zusammenhang oder verdreht die Ergebnisse, so dass sie seinen AUssagen entsprechen (ich habe die Studien nach seinen Zitaten recherchiert).


    Seine Zitate gegen Impfungen sind fast ausschließlich aus Studien eines holländischen Institutes welches von zwei Brüdern geführt wird. Diese haben eine GmbH gegründet, die sich ausschließlich mit dem Aufdecken von Impfschäden beschäftigt (und das suage ich mir nicht aus den Fingern, das steht auf der Site der GmbH). Wenn das nicht finanzielles Interesse am Studienausgang ist weiß ich auch nicht. Von daher nehme ich auch Herrn Hirte und seine Meinung nicht besonders ernst, denn objektiv ist das nicht. Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich unverschämt, dass er sich als objektiven Impfberater hinstellt-und dieses Buch "Impfen-Pro und Contra" zu nennen ist eh der größte Witz.

    Ich hab das ganze Buch von dem Hirte gelesen, das war schon fast ok, auch wenn ich nicht seiner Meinung bin... immer noch nicht so fanatisch wie so manche Homöpathen (ich sag extra pseudohomöopathen, denn echte sind natürlich was anderes)...