Zitat

    Ich vermisse den Blick hinter die Kulissen von Vielen in allen oder halt manchen Dingen. Genau dies, habe ich früher auch von mir selbst vermisst.

    Und wie verschaffst du dir diesen Blick hinter die Kulissen jetzt?

    Auf jeden Fall nicht in dem ich mich blind impfen lasse, wogegen auch immer. Denn, wenn man mal ehrlich ist, lässt man sich ja ohne Beweis einfach irgendwas in den Körper spritzen. Ob es nun gegen Kinderkrankheiten, Tetanus oder Schweinegrippe ist. Niemand kennt den Inhalt, ich denke sogar noch nicht mal jene, die es verabreichen.


    Dann die Argumente: mein Hausarzt macht das ja auch (ich erzähl auch viel, wenn der Tag lang ist). Na und!? Was weiß er denn über die Inhaltsstoffe, wie wäre es mal, wenn ein Chemiker zu Wort käme (der eigentlich Ahnung davon haben müsste), aber nein, ein Arzt ist ja nun mal der größere "Vertraute" (spricht ja die Masse an), wer hat schon einen "Hauschemiker", man hat ja wenn, nur einen Hausarzt und was der empfiehlt kann ja nicht verkehrt sein.


    Wenn euch ein unbekannter Passant "Müller" begegnet und mit einer Spritze käme, von mir aus der Superimpfstoff des Jahrhunderts den würden ihr sicher nicht mal mit dem Hintern anschauen, aber wenn etwas in den Massenmedien inkl. eines Interviews eines noch unbekannteren Menschen ausgestrahlt wird (von mir aus auch mit einem Untertitel Chefarzt), rennen alle zum Arzt und jagen sich das rein. Es hätte sogar der selbe Passant "Müller" sein können, den man vorher nicht mal hinterhergeschaut hätte. Nennt man das nicht psychologische Kriegsführung / Beeinflussung?


    Ansonsten schaue ich mir immer mehr Reportagen an, die nichts mit Massenmedien zu tun haben.


    Daher habe ich mir diese etwas skeptischere Sichtweise angeeignet. Aber wie ich ausdrücklich schrieb, Beweise hat man letztendlich selten, ob nun die "guten" oder "bösen" Beweise. Aber bei näherer Betrachtung scheinen viele Ereignisse unlogisch zu sein bzw. geplant, was dann ja schon Beweis genug sein kann.


    Hier einige Seiten:


    http://lupocattivoblog.wordpress.com/


    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/


    Ich konnte echt einige Tage nicht schlafen, da ich halt viel gegrübelt habe und ich immer mehr den Eindruck habe, das wir in einer Scheinwelt leben. Ich hoffe ich konnte mich verständlich machen, was ich mit hinter den Kulissen meinte.

    Nachtrag: meine letzte Tetanusimpfung. Ich weiß bis heute nicht, was mir injiziert wurde? Da kommt ein Mensch (unbekannt) daher, zückt eine kleine Spritze (womit auch immer gefüllt) und jagt mir das rein, fertig. Als Schlusswort, nun sind sie gegen Tetanus geimpft. Aha, sehr aufschlussreich. ":/


    Wenn mir einer auf der Straße begegnet (ebenso unbekannt), dem schau ich doch auch erst mal skeptisch in die Augen und würde fragen, was ist das für eine Spritze, selbst wenn er einen noch so aufklären würde, würden die meisten ablehnen.


    Aber in der Praxis jagt man sich alles praktisch blind rein, sogar, wenn wenige oder überhaupt keine Informationen preisgegeben werden .... Daran merkt man, wie leicht man zu beeinflussen ist.

    @ tequilafloh:

    Das ist aber eine Doppelmoral. Das sollen jetzt "unbewiesene Fakten" sein. Und die Studien über irgendwelche Impfungen nicht oder wie? Das sind doch dann ebenfalls "unbewiesene Fakten". Also ist man zumindest schon mal in einer Sackgasse.


    Ich glaube diesen aber mehr, da sie viel unabhängiger sind.


    Ich weiß, in den Medien wird aber meist nur kurz angeschnitten. Oder hast du schon mal in den Medien intensive Berichte über die Bilderberger, Rockefeller FED, CIA gehört? Ich nicht. Ist auch kein Wunder ....

    habe ich, ja.


    ich habe "unbewiesene fakten" extra in gänsefüßchen gesetzt. da nach deiner aussage über studien, diese seiten das gleiche nur in grün sind. ;-) du hast das alles auch nicht mit eigenen augen gesehen.

    In einer Welt, in dem man vorgesetzt bekommt, was man zu Denken und zu tun hat (Massenmedien, Geheimdienste), kann man auch nur schwer mit eigenen Augen sehen. Aber ich habe schon angefangen damit. ;-)


    Denn wer seine Augen nicht zum Sehen benutzt, wird sie umso mehr zum Weinen gebrauchen, früher oder später.


    Dann ist es aber schon zu spät. ;-)

    tja, einige glauben, was die medien einem vorsetzen, die anderen glauben was angeblich unabhänige einem vorsetzen.(nichts anderes machen deine vorgeschlagenen internetseiten)


    nur vergißt du eine ganz wichtige gruppe. nämlich die menschen, die sich alles anschauen und sich dann eine eigene meinung bilden.

    Diese Gruppe ist leider gering.


    Hast du dir mal den Einsturz des WTC 7 angeschaut? Viel kann man da ja nicht vorsetzen, es war ein Originalvideo (natürlich kann man Videos zurechtschnippeln). Es wurde halt nur nie in den öffentlichen Medien gezeigt.


    Die Story der Massenmedien: dort waren Flugzeuge, Explosion bim bum bam. Bush erzählte sein Märchen und schwups ...


    Aber aus anderen Blickwinkeln ergibt sich ein ganz anderes Schauspiel.


    Erst knallt es (Sprengung) und dann fällt das WTC 7 in sich zusammen. Komisch, oder? Man muss nicht mal eine helle Leuchte in Physik sein, aber Licht ist bekanntlich schneller als Schall, also wieso sah man den Einsturz nicht VOR dem Knall.

    ich werde dir jetzt nicht erzählen, was ich über den 11. september denke, weil das hier in den faden nicht reingehört. hier geht es schlicht um grippeimpfungen bei kleinkinder, aber du kannst gerne dafür einen faden aufmachen und wir diskutieren da weiter.

    Zitat

    wenn ein Chemiker zu Wort käme (der eigentlich Ahnung davon haben müsste),

    Ahnung von Wirk- und Hilfstoffen und deren Pharmakologie hat ein Pharmazeut aka Apotheker. Wenn man schon "hinter die Kulissen" schaut, sollte man auch wissen WO ;-D

    Wir sind im letzten Jahr ja auch alle soooo an Grippe erkrankt..... :=o obwohl sich kaum jemand hat impfen lassen. Kein Schwein redet mehr von dem Grippeimpfstoffen, die Millionen gekostet haben und dann gefloppt haben.


    Ich glaube, die Grippesterblichkeit im letzten Jahr ist trotz Schweinegrippe verschwindend gering gewesen, das ist doch Fakt, oder?


    Man weiß doch gar nicht wirklich, welche Grippestämme aktiv sein können, aber für die Pharmaindustrie ist das schnurz. Sie verdient mit etwas, was wahrscheinlich nie eintreten wird, ein weiteres Vermögen. Angst schüren und abkassieren....

    Zitat

    Wir sind im letzten Jahr ja auch alle soooo an Grippe erkrankt..... :=o obwohl sich kaum jemand hat impfen lassen. Kein Schwein redet mehr von dem Grippeimpfstoffen, die Millionen gekostet haben und dann gefloppt haben.

    Wieso gefloppt? Meinst du die Schweinegrippe? Ja die ist dann doch nicht so schlimm ausgefallen wie befürchtet, aber das ist kein Impfstoff-flop. Oder die normale Grippeimpfung? Die hat genauso geschützt wie all die Jahre zuvor.

    Zitat

    Ich glaube, die Grippesterblichkeit im letzten Jahr ist trotz Schweinegrippe verschwindend gering gewesen, das ist doch Fakt, oder?

    Nein ist nicht so! Geringer vielleicht (hab grad keine Daten da) aber das liegt wenn dann daran, dass sich mehr Menschen als Gewöhnlich impfen haben lassen.

    Zitat

    Man weiß doch gar nicht wirklich, welche Grippestämme aktiv sein können, aber für die Pharmaindustrie ist das schnurz. Sie verdient mit etwas, was wahrscheinlich nie eintreten wird, ein weiteres Vermögen. Angst schüren und abkassieren....

    Man kann es aber sehr gut vorraussagen. Es wird immer gegen mehrere Stämme geimpft. Und wenn man aufhören würde die Risikogruppen zu impfen würde es sehr schnell sehr viele Grippetote geben! Aber ja klar wenn man keine Ahnung von der Materie hat, schimpft man einfach auf die phöööööse Pharmamafia %-|

    Zitat

    Man kann es aber sehr gut vorraussagen. Es wird immer gegen mehrere Stämme geimpft. Und wenn man aufhören würde die Risikogruppen zu impfen würde es sehr schnell sehr viele Grippetote geben! Aber ja klar wenn man keine Ahnung von der Materie hat, schimpft man einfach auf die phöööööse Pharmamafia

    Vielleicht muß man keine Ahnung haben, aber nur logisch denken können. Zumal man auch gar nicht weiß, ob diese Menschen, ohne gegen irgendwelche Grippe geimpft worden zu sein, genauso wenig erkrankt wären :=o


    Eine existierende Grippeimpfung ist keine Beweis dafür, dass die Krankheit unterdrückt wurde.....