Haarausfall: Pubertät

    hallo,


    also ich (w,15jahre) wollte mal fragen ob Haarausfall an der Pubertät liegen kann.Immer wenn ich mir die Haare wasche gehen bestimmt 30-60 Haare mit raus ,ich kann sie einfach raus kämmen und das schon seit einem 3/4 Jahr .Aber das witzige finde ich ,dass man nichts sieht .(zum glück)


    Ich habe im I-net gelesen ,dass das auch mit der Schilddrüse Zutun haben kann .Meine Tante, mein Opa und mehrere Leute aus meinem Verwandten Kreis (keine Ahnung ob groß Tante der sonst was) haben Probleme mit der Schilddrüse .Mir wurde mit 11 Jahren Blut abgenommen und ein Ultraschall gemacht , aber alles war wohl okay .


    Mir ist auch oft kalt oder ich schwitze ,kann mich in der schule schlecht konzentrieren und ich habe einen etwas hohen Puls (meint meine Ärztin) .


    Ich hoffe mir kann jemand helfen.


    liebe grüße

  • 10 Antworten

    Ich hatte zum Schluß so starken Eisenmangel, das ich bis auf ein paar Härchen keine Schambehaarung mehr hatte, sind mir alle büschelweise ausgefallen. Die Kopfhaare natürlich auch, aber da sah mans nicht so krass.


    Eisenmangel verursacht zudem starke Müdigkeit, sehr stark, und die Haut ist blass, die Augen rot. Hast Du solche Erscheinungen?


    Laß doch einfach mal Blut abnehmen.

    schilddrüse

    also wenn ihr in der familie schilddrüsenerkrankungen habt und deine letzte untersuchung mit 11 jahren war würde ich schon mal eine laboruntersuchung vornehmen! eisen kannst du ja gleich mittesten lassen!


    allerdings verändern sich die haare alle 7 jahre. es kommen immer mal phasen wo man etwas haarausfall hat. man kann dem mit haarwässerchen etwas entgegenwirken. findest du in jedem drogeriemarkt.


    trotzdem würd ich, wenn du dich zusätzlich auch nicht wohl fühlst (wie du es beschreibst) den arzt aufsuchen!!


    gute besserung, siggi

    Kann mich siggi nur anschließen: Der Haarausfall wird a) stets relativ empfunden, b) kann er pubertäts- und hormonell bedingt phasenweise auftreten. Wenn er Dir wirklich arg zu schaffen macht, würde ich auch den Arzt aufsuchen, um ein Blutbild zu erstellen und mögliche Schilddrüsenerkrankungen damit auszuschließen...


    Alles Gute, Pépé!