Hydrocele (Hydrocele) bei Kleinkind naturheilkundlich behandeln?

    Hallo zusammen,


    unser zweijähriger Sohn hat einen kleinen Wasserbruch auf seiner rechten Seite. Wir sind deshalb selbstverständlich in fachärztlicher Betreuung, aber da die Hydrocele sehr klein ist, kann man mit einer Operation auf jeden Fall noch einige Monate warten.


    Jetzt würde ich diese Zeit gerne nutzen, um eventuell eine naturheilkundliche Behandlung auszuprobieren. Beim Googeln habe ich etwas von einer homöopathischen Behandlungsmöglichkeit gelesen.


    Gibt es hierzu eventuell Erfahrungen hier im Forum?


    Selbstverständlich wird der Wasserbruch weiterhin ärztlich im Auge behalten und wenn die Ärzte eine Operation für erforderlich halten, werden wir das auch machen.


    Ich danke Euch vorab für Eure Antworten.


    Herzliche Grüße


    von Schneefee777

  • 3 Antworten

    hallo,


    ich hab meine Hydrozele auch schon seit der Kindheit.


    damals war sie sehr klein und der Arzt meinte man müsste sie vllt operieren...


    bis jetzt wurde sie zwar größer, aber sie stört noch nicht und ich habe nichts machen lassen.


    lass dich nicht zu einer op überreden, vllt bildet sie sich sogar zurück, das ist zumindest möglich.


    ich denke homöopatisch wird in dem fall wenig helfen...


    wie groß ist denn seine Hydrozele?

    Hallo realman,


    danke für Deine Antwort, die genaue Größe weiß ich leider nicht, habe aber nochmal nachgefragt. Aber wie geschrieben recht klein.


    Inzwischen habe ich von osteopathischen Behandlungserfolgen gelesen... (bei Kindern).


    Gibt es denn sonst hier keine Erfahrungswerte? ":/