In Belgien ist ein dreijähriges, ungeimpftes Kind an Diphterie verstorben. :-(


    Man weiß noch nicht, warum es nicht geimpft worden war, zumindest steht das in dem französischen Artikel. Ich habe keinen deutschen gefunden, aber ich denke, so weit kann man sich das Französische schon zusammenreimen um die Hauptsachen zu verstehen...


    http://m.lalibre.be/actu/belgique/anvers-une-petite-fille-de-3-ans-decede-des-suites-d-une-diphterie-56eac3d435708ea2d3a4107e

    Ich kann leider kein französisch, aber ich kann mir auch so denken, warum nicht geimpft wurde. Solche Nachrichten wirds öfter geben in den nächsten Jahren und unter den falschen Entscheidungen der Eltern leiden dann die Kinder am meisten.

    Ich habe mal eben eine Verständnisfrage, für die es sich vielleicht nicht lohnt, einen eigenen Faden aufzumachen. Ich steh auf jeden Fall grad irgendwie völlig auf dem Schlauch. Hier sind zwei Beipackzettel zweier Impfstoffe, einfach als Beispiel, könnten auch andere sein:


    http://www.impfkritik.de/upload/pdf/fachinfo/infanrix-2012-02.pdf


    http://www.impfkritik.de/upload/pdf/fachinfo/Infanrix-ipv-hib-2012-06.pdf


    Bei der "Qualitativen und quantitativen Zusammensetzung" findet man bei den einzelnen Impfstoffkomponenten immer wieder ein Sternchen/Fußnote "* adsorbiert an Aluminiumhydroxid 0,5 mg Al" oä. Nun die Frage: Heißt das, ALLE Komponenten sind an INSGESAMT 0,5mg Aluminiumirgendwas (oder was halt auch immer) gebunden, oder sind die einzelnen Komponenten JEWEILS daran gebunden, heißt, es ist ein entsprechend Mehrfaches der angegebenen Menge enthalten?


    Um im Beispiel zu bleiben: Bei dem Dreifachimpfstoff Infanrix zähle ich fünf Sternchen, enthält er nun 0,5mg oder 2,5mg? Das Gleiche bei dem Sechsfachimpfstoff, sinds nun fünf mal 0,5 oder insgesamt 0,5? ":/