Ein Thema bei dem es wohl nie ein Ende geben wird...


    Generell beruft sich die Impfkommission nur auf Statik, es gibt keine Langzeit Studien von un-geimpften gegen geimpften Menschen & Warum ?


    & nur weil sich evtl. jetzt keine Folgen nach Impfung bemerkbar machen, heißt es doch nicht das es keine Spätfolgen gibt. Als spiele man mit seinen Körper Russisch Roulett...ich denke sehr wohl das geimpfte Menschen noch anfälliger sind für schwerwiegende Krankheiten Krebs etc. .


    Meiner Meinung nach interessant:


    http://www.youtube.com/watch?v=NpKGD6WW5mI&feature=youtu.be


    oder:


    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/sozialgericht-spricht-kind-entschaedigung-nach-impfschaden-zu-id8875683.html

    ach so und man spielt nicht Russisch Roulett wenn man nicht Tetanus geimpft ist und sich eine Verletzung/Schürfwunde zuzieht?


    Es reicht im übrigen sogar ein kleiner Kratzer bei der Gartenarbeit oder sonstiges..


    :-/

    Zitat

    Aber wenn so ein Kindchen erstmal da ist, kann die Welt auf einmal total anders aussehen und deine emotionale Lage sich plötzlich total gewandelt haben.


    Also sag niemals nie ...


    kattilein

    Wenn das Kindchen erstmal da ist, wird sich meine Meinung eher noch verstärken, aber sicher nicht plötzlich ins Gegenteil umschlagen ;-)


    Ich habe selbst große Angst vor Krankheiten wie Tetanus. Wenn man einmal das Leid eines Tetanuskranken gesehen hat, dann wird man allles tun, um diese Krankheit bei sich selbst zu verhindern. Und wenn ich mir diese Krankheit schon selbst nicht wünsche, dann werde ich sie auch meinem Kind erst recht nicht wünschen. Und grad Kinder spielen bekanntlich gerne mal im Dreck und verletzen sich schnell mal draußen irgendwo.


    Wichtige Impfungen wie Tetanus sind ein MUSS... alles andere halte ich persönlich für grob fahrlässig.

    Achja, Masern und Windpocken halte ich auch für keinesfalls harmlos und man kann damit vor allem auch noch andere anstecken. Da gäbe es bei mir auch keine Duskussion um die Wichtigkeit. ;-)


    Aber ok, muss halt letzlich jeder selbst entscheiden, wie er das bei seinen Kindern handhaben will.

    Die Pockenimpfung, die übrigends ordentlich Nebenwirkung hatte, braucht heute nicht mehr gegeben zu werden.


    Die Pocken sind offiziell ausgerottet. Restbestände gibt es nur noch in wenigen russischen und amerikanischen Hochsicherheitslabors.

    Zitat

    Die könnten aber wiederauftrden.

    Wenn jemand mit den Pocken aus nem amerikanischen oder russischen Hochsicherheitslabor spaziert, ja.


    In freier Wildbahn gibt es keine Pocken mehr. Der Mensch ist das einzige Wirtstier.

    Zitat

    Glaub ich aber nicht. Die lungern bestimmt noch irgendwo. Die könnten doch in den Slams auftreden.

    Nein. Hast du dich mal ein wenig mit Infektionskrankheiten auseinandergesetzt?

    Zitat

    Pocken können direkt von Mensch zu Mensch durch Tröpfcheninfektion beim Husten übertragen werden. Daneben kann die Ansteckung auch durch Einatmen von Staub erfolgen, der z. B. beim Ausschütteln von Kleidung oder Decken von Pockenkranken entsteht.

    Das bedeutet: Die Pocken können nicht in Tieren und in der Umgebung alleine überleben (wie zB Milzbrand). Wenn man einen Ausbruch einkesselt (Quarantäne und Impfung) dann können anschließend keine neuen mehr auftreten.

    Zitat

    Der weltweit letzte Fall von Echten Pocken wurde 1975 in Bangladesch dokumentiert, der letzte Fall von Weißen Pocken 1977 in Merka, Somalia, der letzte Erkrankte war der damals 23-jährige Ali Maow Maalin.[21] Am 8. Mai 1980 wurde von der WHO festgestellt, dass die Pocken ausgerottet sind.

    Das bedeutet: Da es jahrelang keine Pocken beim Menschen gab und auch keine Tiere als Pockenwirt taugen gibt es in der freien Wildbahn keine Pocken mehr.


    Quelle der Zitate: Wikipedia

    Zitat

    Glaub ich aber nicht. Die lungern bestimmt noch irgendwo.


    chaot

    Ja, wie schon geschrieben wurde: in ein einigen wenigen Hochsicherheitslabors.


    In freier Wildbahn gibt es die klassichen Pocken wirklich nicht mehr und wüsste auch nicht, wie die jetzt auf einmal wieder ausbrechen könnten... außer es wäre eine neue Form der Pocken, die auch in Tieren gedeiht und sich dann auf Menschen übertragen kann oder so. Das wäre dann aber was anderes/neues und nicht das gleiche wie die tatsächlichen Pocken... und man kann ja noch nicht gegen was impfen, was es nocht nicht gibt. :-D