Aus diesem link:

    Zitat

    Aufgrund breit angelegter Impfkampagnen sank die Anzahl der Maserntoten weltweit von 873.000 im Jahr 1999 auf 164.000 im Jahr 2008.

    Und nun hätte ich bitte gerne Zahlen über Todesfällen durch die Masernimpfung, damit wir einmal wirklich vergleichen können.

    Ich kenne zwei Männer und eine Frau mit Impfschäden, ein ehemaliges Nachbarskind, der wurde im Kindesalter geimpft, nach der Impfung wurde er schwer krank, er kam ins Krankenhaus und schwerst behindert zurück. Der Sohn einer Schulfreundin meiner Mutter ist so alt wie ich, Mitte 40. Auch er wurde, wie üblich, als Kind geimpft, dann bekam er kurz danach Krämpfe usw. Auch er ist schwerst behindert und lebt seit einigen Jahren in einer Einrichtung für Behinderte, weil seine Mutter es mit fast 80 nicht mehr packt sich um ihn zu kümmern. Er hat spastische Lähmungen, und ist geistig behindert. Und eine Nachbarin, die ist allerdings schon älter, wurde mal gegen etwas geimpft, was weiß ich nicht und hat seit dem Lähmungen im linken Bein und Arm.


    Ich selbst bin gegen Röteln geimpft, obwohl ich sie und auch alle anderen Krankheiten hatte, wie alle die ich kenne. Keiner von denen, die ihre Kinderkrankheiten hatte sind behindert. Kinderlähmung ist etwas völlig anderes, als Masern, Röteln usw. Meine Tochter habe ich aber dennoch impfen lassen, aber nach genausten Überlegungen und mehrfachen Rücksprachen mit dem Kinderarzt. Meine Tochter hat Neurodermitis und weil das so schlimm war, wollte ich sie auf keinen Fall noch Masern o.ä. aussetzen. Jeder sollte für sich entscheiden, ob er impfen will oder nicht.

    Ich kenne so und so viele Leute, die nach Masern schwerste Behinderungen haben.


    Das sind keine Zahlen, das sind Einzelschicksale, die tragisch sind, aber es geht doch gerade um die Risikoabwägung?


    Meine Tante ist auch nach der FSME Impfung schwer erkrankt, ja, das kommt vor.


    Aber dagegen stehen die Todesfälle und schweren Erkrankungen der Nichtgeimpften.


    Natürlich soll man sich das Impfen überlegen, aber gerade bei Masern gibt es in meinen Augen kein wirklich sinnvolles Argument dagegen, außer es würden mehr Menschen durch die Impfung schwere Schäden erleiden, als durch die Krankheit selbst. Ist das denn der Fall? Ich warte auf Zahlen...

    Zitat

    das solltest du aber vieleicht mal überdenken, denn du bist doch so klug und deshalb musst du einfach wissen wie man es schaffen kann jemanden von seinem standpunkt zu überzeugen. kannst du das nicht bist du vieleicht einfach nicht so klug wie du gedacht hast.

    Um jemanden von Fakten zu überzeugen muss der Gegenüber die Finger aus den Ohren nehmen und aufhören "lalalalalalala" vor sich hinzusingen. Ansonsten funktioniert das nicht.

    Zitat

    deine grafik übrigens finde ich voll super. bitte sei doch so nett und verlinke die gleichen grafiken für sämtliche impfstoffe die lt. stiko zur zeit verabreicht werden "sollten". die grundlagendaten auf derer die grafiken entstanden sind interessiern mich dabei nichteinmal, allerdings wird ein echter kritiker solche daten dann schon haben wollen

    Fein. Ich such dann gleich mal raus. Sagt dir "Meldepflicht" was? Diese Krankheiten MÜSSEN von den behandelnden Ärzten gemeldet werden.

    Ich fühle mich zwar nicht angesprochen Mirsanmir @:) aber ich antworte dennoch. Wie schon geschrieben, ich kann NUR aus meinem Umfeld sprechen und auch nur dort Zahlen nennen. Wir waren in der Schule einige 100 Kinder, damals haben wir alle noch Masern, Mumps, Röteln usw bekommen. Ich kenne 0 Kinder die behindert wurden durch die Krankheiten oder gar starben. Aber ich kenne 3 Fälle, bei denen Menschen durch Impfungen behindert wurden. Das hat mir genügt, um mich sehr genau zu informieren, sehr genau mit dem Kinderarzt zu reden und sehr genau darüber nachzudenken, ob ich mein Kind impfe oder nicht. Hätte meine Tochter keine Neurodermitis gehabt, dann wäre eine Impfung für mich nicht in Frage gekommen, weil 3 gegen 0 Fälle in meinem Umfeld für sich sprechen!!! Vorallem, wer sagt dir denn, dass die Zahlen die im Internet oder sonst wo auch richtig sind??? Es könnte ja auch sein, dass sie Pharmaindustrie die Zahlen schönt. Geld regiert die Welt und du wirst nicht abstreiten können, dass die eine Menge Geld mit dem impfen verdienen. Ich werde es auch in Zukunft so halten, weder meiner Tochter noch ich lassen uns z.B. gegen Grippe usw. impfen, weil ich das für übertrieben halte, genau wie mein Hauarzt auch. Aber gegen Hepatitis z.B. lasse ich mich impfen, wenn ich in Länder reise die gefährdet sind, ebenso würde ich immer gegen z.B. Kinderlähmung usw. impfen, aber nicht gegen Kinderkrankheiten wie Masern, wenn nicht eine Grunderkrankung wie bei meiner Tochter vorliegt oder gegen FSME. Und das meine ich damit, dass jeder abwägen muss, was ist für mich das Richtige. Und dann gibt es eben noch Dinge, da ist es leichtsinnig, wenn man nicht impft (Kinderlähmung).


    Allerdings glaube ich nicht, dass es hier eine eindeutige Antwort gebe ;-)

    Masern in den USA, 1950-2001


    Der Kinderdoc zu Windpocken:

    Quelle

    Zitat

    Um jemanden von Fakten zu überzeugen muss der Gegenüber die Finger aus den Ohren nehmen und aufhören "lalalalalalala" vor sich hinzusingen. Ansonsten funktioniert das nicht.

    nein, es ist viel einfacher. du musst dein gegenüber nur mal ernst nehmen und ihm keine dummheit und unwissenheit unterstellen, dann würde man dir vieleicht auch mal zuhören... so wie du und einige andere es hier handhaben steckte man sich zwar keine finger in die ohren, aber dafür in den hals, weil einem bei soviel überheblichkeit schlicht übel wird.

    Zitat

    Sagt dir "Meldepflicht" was?

    ja, das sagt mir was und ich meine das diese meldungen lediglich ein richtiger ansatz sind. so wie die daten nach meinem kenntnisstand erhoben werden bzw. eher nicht erhoben werden, sind sie nutzlos. Wenn dem nicht so wäre, würden wir hier vermutlich nicht diskutieren müssen, allerdings wäre die liste der stiko empfehlungen wohl auch deutlich kürzer. die art von meldung die ich mir vorstellen würde ist hier doch noch etwas weitreichender als dies bislang der fall ist, vorallem würde ich entsprechend harte strafen gegen ärzte festsetzen die dieser meldepflicht nicht nachkommen :)D

    Zitat

    nein, es ist viel einfacher. du musst dein gegenüber nur mal ernst nehmen und ihm keine dummheit und unwissenheit unterstellen, dann würde man dir vieleicht auch mal zuhören... so wie du und einige andere es hier handhaben steckte man sich zwar keine finger in die ohren, aber dafür in den hals, weil einem bei soviel überheblichkeit schlicht übel wird.

    Weißte, wenn man hier über zig Seiten mit Daten und Fakten kommt und immer noch welche meinen das wäre doch alles nicht wahr ... dann KANN ich den Gegenüber einfach irgendwann nicht mehr ernst nehmen und ich muss denjenigen dann auch gar nicht mehr überzeugen. Wenn ihm dann in seiner kleinen komischen Welt wohler ist kann er von mir aus da bleiben. Ganz ehrlich: So nen richtig eingefleischten Impfgegner überzeugste nicht, egal wie einfühlsam und ernst, etc. du ihm kommst. Sämtliche Daten sind garantiert gefälscht und überhaupt ...

    Zitat

    Geld regiert die Welt und du wirst nicht abstreiten können, dass die eine Menge Geld mit dem impfen verdienen.

    Dieses Argument musste ja mal kommen...


    Wenn man rechnet, wie viel ist mit einem popeligen Impfstoff verdient und wie viel mit Medikamenten gegen Masern usw.?


    Wenn dann *hüpfvorfreude* noch Komplikationen dazukommen, dann reibt sich jeder Doktor, jede Apotheke, jeder Hersteller von Medikamenten die Hände, denn es geht ja nur ums Geldverdienen, oder?


    Also eigentlich müssten sämtliche Pharmakonzerne Sturm laufen gegen das Impfen, denn es dämmt den Gewinn beträchtlich ein, wenn keiner mehr krank wird.


    Und noch einmal, Zahlen aus dem persönlichen Umfeld zu nehmen, mag die Entscheidung pro Impfen erschweren, wenn man aber wirkliche Zahlen nimmt, also die von der WHO oder den Gesundheitsministerien veröffentlichten, dann bekommt man ein anderes Bild und dann stellt sich in meinen Augen die Frage nicht mehr.

    Zitat

    Geld regiert die Welt und du wirst nicht abstreiten können, dass die eine Menge Geld mit dem impfen verdienen.

    Das "Argument" dreht sich auch jeder wie es grad passt.


    Die Impfungen sind doof weil die böse Pharmaindustrie sich dran ne goldene Nase verdient.


    Aber gegen HIV gibt es noch keine Impfung weil die böse Pharmaindustrie daran nicht genug verdienen würde ...


    zzz

    Zitat

    Weißte, wenn man hier über zig Seiten mit Daten und Fakten kommt und immer noch welche meinen das wäre doch alles nicht wahr ... dann KANN ich den Gegenüber einfach irgendwann nicht mehr ernst nehmen

    wenn du das wirklich so siehst gebe ich dir 2 tips. 1. höre auf deine beiträge mit unterschwelligen beleidigungen zu schmücken um deiner wut ausdruck zu verleihen. 2. wenn du dich wirklich nicht in der lage siehst deinem gegenüber mit respekt zu begegnen, dann lass es doch einfach und schreibe gar nichts.


    mir persönlich sind fakten übrigens völlig egal. hauptsache mir gehts gut o:) wer möchte das ich meinen arsch für andere riskiere muss mit mehr kommen als mit einer statistik die ich auch selbst hätte malen können ]:D hoch lebe der egoismus ]:D

    Zitat

    wenn du das wirklich so siehst gebe ich dir 2 tips. 1. höre auf deine beiträge mit unterschwelligen beleidigungen zu schmücken um deiner wut ausdruck zu verleihen. 2. wenn du dich wirklich nicht in der lage siehst deinem gegenüber mit respekt zu begegnen, dann lass es doch einfach und schreibe gar nichts.

    Wenn ich es für nötig halte jemanden zu beleidigen um meiner Wut Ausdruck zu verleihen, dann tue ich das niemals unterschwellig.

    Zitat

    mir persönlich sind fakten übrigens völlig egal. hauptsache mir gehts gut o:) wer möchte das ich meinen arsch für andere riskiere muss mit mehr kommen als mit einer statistik die ich auch selbst hätte malen können ]:D hoch lebe der egoismus ]:D

    Was dich für eine faktenbasierte Diskussion über die Vorteile von Impfungen auch irgendwo disqualifiziert. Im Grunde genommen schmarotzt du nur bei der Vernunft anderer Leute.

    Zitat

    Was dich für eine faktenbasierte Diskussion über die Vorteile von Impfungen auch irgendwo disqualifiziert.

    aber natürlich tut es das, ganz einfach weil ich gar nicht über das nötige wissen verfüge auch wenn ich glaube, dass ich hier damit längst nicht der einzige bin... aber das hätte dir auch schon nach meinem allerersten beitrag klar sein müssen indem ich erklärt habe das ich mich in der impffrage auf meinen hausarzt verlasse :-p

    Zitat

    Im Grunde genommen schmarotzt du nur bei der Vernunft anderer Leute.

    Zitat

    Wenn ich es für nötig halte jemanden zu beleidigen um meiner Wut Ausdruck zu verleihen, dann tue ich das niemals unterschwellig.

    natürlich nicht zzz

    Zitat

    wenn du das wirklich so siehst gebe ich dir 2 tips. 1. höre auf deine beiträge mit unterschwelligen beleidigungen zu schmücken um deiner wut ausdruck zu verleihen. 2. wenn du dich wirklich nicht in der lage siehst deinem gegenüber mit respekt zu begegnen, dann lass es doch einfach und schreibe gar nichts.

    Da beide Tipps wunderbar zu dir passen, noch der 3. für dich: Nase fassen ";-)"

    Zitat

    mir persönlich sind fakten übrigens völlig egal.

    Dann brauchst du auch keine einfordern.

    Zitat

    hauptsache mir gehts gut wer möchte das ich meinen arsch für andere riskiere muss mit mehr kommen als mit einer statistik die ich auch selbst hätte malen können hoch lebe der egoismus

    Ja, leider gibt es noch eine Menge solcher Egoisten wie du es einer bist. Aber wenn die sich einfach alle nicht impfen lassen, erledigt sich das Thema irgendwann von selbst. *:)

    Zitat

    Ich habe schon öfter bedauert, dass es hier keinen Kotzsmilie gibt.


    Aber widersprichst du dir nicht selbst? Du hast deine Kinder in größte Gefahr gebracht, Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit, viele Folgeerscheinungen zeigen sich erst nach Jahren. Aber Hauptsache, DIR geht es gut...

    Klar, so sind sie – unsere Profis die alles hinterfragen aber sich nicht mal annähernd über die Folgen ihres Handelns bewusst sind weil ihnen schlicht Fachwissen fehlt um Auswirkungen auch nur annähernd erahnen zu können.


    Aber Hauptsache der Schmarrn steht jetzt im Internet und verunsichert andere noch mehr. Ob dadurch Fehlentscheidungen getroffen werden – ja diese Verantwortung wird dann wieder von einem weg geschoben.


    Ob dadurch Personen zu schaden gekommen sind – egal!