Ich kann es ja verstehen wenn man ein eigenes oder ein Kind im Bekanntenkreis hat dass man nicht weiter impfen will weil man einfach Schiß hat.


    Aber die Argumentation a la "ich bin auch nicht geimpft also lasse ich meine Kinder nicht impfen" oder "impfen verursacht andere Krankheiten" da wundere ich mich sehr (um es in nettem Ton zu sagen)

    Zitat

    Säuglinge bekommen den Impfschutz nur von der Mutter mit wenn diese nicht geimpft ist. Impfung macht diesen Nestschutz kaputt

    Hä? Das wiederspricht sich doch total. Wie willst du Antikörper gegen eine Krankheit haben, die du nie gehabt hast und gegen die du nie geimpft worden bist. Das ist unmöglich.

    Auch wenn es viele hier gerne sehen würden: eine Impfpflicht verstößt gegen das im Grundgesetz verankerte Recht auf persönliche Unversehrtheit. Das impliziert, dass niemand ohne Zustimmung eine Nadel in den Körper setzen darf - ein Thema übrigens das auch bei Alkoholtests zum Tragen kommt.

    Zitat

    Hä? Das wiederspricht sich doch total. Wie willst du Antikörper gegen eine Krankheit haben, die du nie gehabt hast und gegen die du nie geimpft worden bist. Das ist unmöglich.

    Ich hatte alle Kinderkrankheiten, und zwar mit echten Erregern und nicht mit den abgeschwächten aus einer Impfdosis. Und es waren die zu dieser Zeit AKTUELLEN Erreger und nicht solche, die auf Basis älterer Jahrgänge entwickelt wurden. Erreger mutieren ständig und die Impfindustrie hinkt mit ihren Mittelchen immer zwei Schritte hinterher. Dieses Jahr sieht man es wieder ganz besonders: die Grippewelle ist so stark wie seit Jahren nicht mehr weil (und das sagt die Impfindustrie sogar selber!) der Impfstoff nicht optimal wirkt.


    Besonders krass war der Fall mit der Schweinegrippe, wer sich noch daran erinnern kann. In Schweden gab es die Impfpflicht dagegen, in Deutschland nicht und nur wenige hier haben sich dagegen impfen lassen. Die Erkrankungsrate war aber in beiden Ländern gleich hoch. Das einzige was das Zeug bewirkt hat, war (neben vollen Kassen von Big Pharma) ein sprunghafter Anstieg von Narkolepsiefällen in den Ländern, in denen der Impfstoff massenhaft zum Einsatz kam. Eine Verbindung des Impfsstoffs mit den resultierenden Impfschäden wird aber immer abgestritten, obwohl die Statistiken eine laute Sprache sprechen.

    Na Susi, das ist ja schön für DICH dass du alle "Kinderkrankheiten hattest aber dein Kind hatte die eben nicht und Nestschutz hält halt nur ca 9 Monate. Wie sieht es mit Diphterie aus? Hattest du das? Und wie schützt du bitte vor Tetanus ohne Impfung?

    Zitat

    Auch wenn es viele hier gerne sehen würden: eine Impfpflicht verstößt gegen das im Grundgesetz verankerte Recht auf persönliche Unversehrtheit. Das impliziert, dass niemand ohne Zustimmung eine Nadel in den Körper setzen darf - ein Thema übrigens das auch bei Alkoholtests zum Tragen kommt.

    Das ist richtig!


    Eine Impfung kann daher nur empfohlen werden, man kann und darf niemanden dazu zwingen.


    Also ist es eigentlich müssig über Impfpflicht zu diskutieren.

    Zitat

    Auch wenn es viele hier gerne sehen würden: eine Impfpflicht verstößt gegen das im Grundgesetz verankerte Recht auf persönliche Unversehrtheit. Das impliziert, dass niemand ohne Zustimmung eine Nadel in den Körper setzen darf - ein Thema übrigens das auch bei Alkoholtests zum Tragen kommt.

    Wäre mir neu, dass jetzt keine Alkoholtests mehr durchgeführt werden dürfen. ;-)


    Was glaubt ihr denn, wie schnell es eine Impfpflicht gäbe, wenn es nicht nur um kleine regional begrenzte Masernepedemien ginge?

    Der genaue Artikel heißt übrigens:


    (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.


    Es reicht also ein einfaches Gesetz, um eine Impfpflicht einzuführen.

    Zitat

    im Grundgesetz verankerte Recht auf persönliche Unversehrtheit. Das impliziert, dass niemand ohne Zustimmung eine Nadel in den Körper setzen darf

    Und wegen ein paar Religioten gibt es spezielle Gesetze, dass man dennoch unmündigen Knaben ein Stück Haut mit besonders vielen Nervenzellen abschneiden darf.

    Zitat

    man kann und darf niemanden dazu zwingen.

    Doch. Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des GG gilt nicht in jedem Fall, da das Infektionsschutzgesetz per Paragraph 20 Absatz 6 höherstehend gewertet wird, falls mit einer epidemischen Ausbreitung zu rechnen ist.

    Zitat

    Das einzige was das Zeug bewirkt hat, war (neben vollen Kassen von Big Pharma) ein sprunghafter Anstieg von Narkolepsiefällen in den Ländern, in denen der Impfstoff massenhaft zum Einsatz kam.

    Können Sie diese Hypothese mit irgendeiner Quelle belegen? Und, nein, es reicht nicht, zu behaupten, dass es "Fakt ist" oder "belegt" oder "das weiss man doch" - auch reichen nicht die handelsüblichen Verschwörungstheorien nach dem Motto, dass "die unbequeme Wahrheit" unterdrückt würde.


    Aber vielleicht sparen Sie sich Ihre Mühe: es wird Ihnen nicht gelingen.

    ...natürlich ist mir völlig klar, dass die angstgeleiteten "Impfkritiker" seriöser Berichterstattung gegenüber abgeneigt sind. Dennoch, ein Versuch mit einem Zitat aus dem wunderbaren Beitrag von vor 3 Tagen im Deutschlandradio (http://www.deutschlandradiokul…ml?dram:article_id=313073):

    Zitat

    Deswegen wäre es hilfreich, wenn diejenigen, die Impfungen bislang ablehnen, noch einmal darüber nachdenken, worum es eigentlich geht. Die ganz radikalen Impfgegner werden sich zu einem solchen Nachdenken nicht bewegen lassen. Sie folgen meist den Denkmustern einer Sekte. Aber diejenigen, die sich dem Impfen eher aus einem Bauchgefühl verweigern, sollten sich mit dem Thema intensiver beschäftigen.

    Kann man es besser auf den Punkt bringen?

    Zitat

    die Grippewelle ist so stark wie seit Jahren nicht mehr weil (und das sagt die Impfindustrie sogar selber!) der Impfstoff nicht optimal wirkt.

    Nun das die Grippewelle so um sich greift, könnte aber auch daran liegen, das viele Menschen sich krank zu Arbeit, in die Schule, Kita etc. schleppen und ihre Erreger munter in der Welt verteilen. Wie viele Menschen ich in letzter Zeit schniefend und hustend in der Bahn gesehen habe, mit offensichtlichem Fieber kann ich gar nicht mehr zählen.


    Viele Leute beachten einfache Hygieneregeln nicht. Anstatt in die Hand zu husten oder zu niesen, sollte man dies in die Armbeuge tun. Sich nicht ständig ins Gesicht fassen, öfter die Hände waschen. Und zum Beispiel auf der Arbeit Mal zwischendurch die Tastatur und das Telefon desinfizieren, damit man die Erreger nicht munter verteilt, würde helfen das eine Erkältungs- bzw. Grippewelle nicht ausbreitet.


    Man könnte es auch wie in den asiatischen Ländern halten und sich bei Krankheit einen Mundschutz vors Gesicht klemmen, aber das sowas passiert, da müsste echt Mal was Schlimmes passieren, denn dafür sind sich die meisten Menschen zu eitel.