Zitat

    22.04.15 12:16


    Und "giftig" ist halt eine relative Angelegenheit.

    :)z :)^ Ich erwähne dann immer dass wir alle etwas sehr giftiges zuhause im Schrank stehen haben, das in größerer Menge noch viel schlimmer und schneller tötet als Aluminium. Ein ganz fieses Zeug also. Nennt sich Kochsalz. ]:D

    @ Maulwürfin

    Ich habe dir doch konkrete Fragen gestellt (auf S.107), die auf den Zusammenhang von Aluminium und Quecksilber und ECDs (endokrin wirkende Substanzen; aus deinem Link) bezogen. Diese Fragen hast du immer noch nicht beantwortet. Statt dessen schreibst du danach auf den folgenden Seiten weitere nicht bewiesene Behauptungen.


    Zunächst Quecksilber und Aluminium sind nicht in Impfstoffen enthalten, sondern deren Verbindungen: Thiomersal als organische Quecksilberverbindung und Alumiumhydroxid als anorganische Alumiumverbindung. Mir ist nicht bekannt, dass ECDs in Impfstoffen enthalten sind. Bitte führe den Nachweis der additiven und synergetischen Effekte anhand wissenschaftlicher Publikationen.


    Thiomersal verhindert mikrobielles Wachstum in Impfstoffen und Aluminiumhydroxidwird als Wirkungsverstärker zugesetzt. Beide liegen weit unter den Grenzwerten.


    Es gibt eine Reihe von Impfstoffen, die kein Thiomersal mehr enthalten bzw. nur noch in Spuren oder nicht mehr nachweisbaren Mengen enthalten. Siehe Tabelle 1 im folgendem Link:


    http://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/bundesgesundheitsblatt/2004/2004-thiomersal-impfungen.pdf?__blob=publicationFile&v=1


    Nach Injektion von Thiomersal (Natriumethylmercurithiosalicylat) wird es schnell gespalten in Ethylquecksilber und Thiosalicylat. Quecksilber ist ein natürliches Element, das über die Nahrungskette als Methylquecksilber aufgenommen wird. Methyl- und Ethylquecksilber haben ähnliche toxikologische Eigenschaften:


    http://www.saez.ch/docs/saez/archiv/de/2005/2005-28/2005-28-263.pdf

    Zitat

    Für Ethylquecksilber wurde eine Halbwertszeit von 7 Tagen gefunden (im Vergleich zu 40 bis 50 Tagen für Methylquecksilber, das vorwiegend in Lebensmitteln vorkommt).

    http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2211968X13000119

    Zitat

    Quecksilber ist in der Erdkruste sowie in der Atemluft, im Trinkwasser und in Nahrungsmitteln enthalten. …..Daher sind wir alle Quecksilber in irgendeiner Form oder Konzentration ausgesetzt.

    Zitat

    Die Hauptquelle einer langfristigen Exposition gegenüber niedrigen Dosen von MeHg ist Fisch. In aquatischer Umgebung können durch Mikroorganismen im Bodensediment alle Formen von Quecksilber zu MeHg umgesetzt werden. In der Folge sammelt sich MeHg in der Nahrungskette an. Dabei enthalten, als Faustregel, Spezies, die größer und älter werden, die höchsten Konzentrationen an MeHg.

    Zitat

    Obwohl Ethyl- und Methylquecksilberverbindungen sehr ähnliche toxikologische Eigenschaften haben, gibt es einige wichtige Unterschiede, die erwähnt werden sollten. Ethylquecksilber wird schneller zu Hg2+ abgebaut und nach einer Exposition gegenüber Ethylquecksilber wird weniger Quecksilber im Gehirn gefunden als bei einer Exposition gegenüber MeHg in derselben Dosierung.

    http://www.pei.de/DE/infos/fachkreise/impfungen-impfstoffe/faq-antworten-impfkritische-fragen/impfung-quecksilber/impfung-quecksilber-thiomersal-node.html

    Zitat

    Selbst für Schwangere gilt die Aufnahme von 1,6µg/kg Körpergewicht Methylquecksilber pro Woche (z.B. aus Fisch) als unbedenklich.

    Zitat

    Ich erwähne dann immer dass wir alle etwas sehr giftiges zuhause im Schrank stehen haben, das in größerer Menge noch viel schlimmer und schneller tötet als Aluminium. Ein ganz fieses Zeug also. Nennt sich Kochsalz. ]:D


    Little-mit-Lotte

    Genau, immer dieses NaCl. Hast du schon die grünen Chlordämpfe beim Kochen aufsteigen sehen. Dieses Kochsalz enthält lt. Summenformel das giftige grüne Chlorgas!

    @ jackrabbit:

    Oh ein wissenschaftlicher Beitrag über chemische Zusammenhänge. Darauf wirst du sicher wieder keine Antwort bekommen ;-) Das ist zu logisch was du da schreibst ^^


    Man muss Quecksilber hören und die Alarmglocken müssen schrillen *lach* So gehört sich das.


    ;-)

    Zitat

    Bitte führe den Nachweis der additiven und synergetischen Effekte anhand wissenschaftlicher Publikationen.

    Darum hatte ich schon mehrfach gebeten. Wenn was kam, dann war es entweder nicht wissenschaftlich oder von Impfgegnern finanziert mit gravierenden Fehlern in der Analyse oder Informationen wurden absichtlich weg gelassen.

    Zitat

    Bitte führe den Nachweis der additiven und synergetischen Effekte anhand wissenschaftlicher Publikationen.

    Das ist so einfach zu finden, bemühe Dich doch bitte selbst.


    Wer daran ernsthaft interessiert ist, findet die Informationen.

    Zitat

    :)z :)^ Ich erwähne dann immer dass wir alle etwas sehr giftiges zuhause im Schrank stehen haben, das in größerer Menge noch viel schlimmer und schneller tötet als Aluminium. Ein ganz fieses Zeug also. Nennt sich Kochsalz. ]:D

    Little-mit-Lotte


    Ein wahnsinnig geistreicher Beitrag.


    Ich möchte Dich mal erleben, wenn Dein Kind eine größere Menge Kochsalz essen würde.


    Aluminium und Quecksilber im Gehirn des Kindes sind ja furchtbar harmlos und witzig.


    Ist doch schön, wenn ihr das so locker seht.

    Da kommt genug von den Stoffen eh schon rein.. da würde das bisschen aus den Impfungen auch nicht schaden..


    da ja nicht mal mehr in jeder Impfung beides vorhanden ist. .


    aber auch das steht hier schon 20 mal.

    Zitat

    Das ist so einfach zu finden, bemühe Dich doch bitte selbst.


    Wer daran ernsthaft interessiert ist, findet die Informationen.


    Maulwürfin

    Hier meine Antwort:

    Zitat

    Ein wahnsinnig geistreicher Beitrag.


    Maulwürfin

    War das wieder billig von dir. ;-D

    Zitat

    Wer daran ernsthaft interessiert ist, findet die Informationen.

    Deswegen findest du ja nur Müll im Netz.

    Zitat

    Da kommt genug von den Stoffen eh schon rein.. da würde das bisschen aus den Impfungen auch nicht schaden..


    da ja nicht mal mehr in jeder Impfung beides vorhanden ist.

    beetlejuice21


    Dir ist noch nie die Idee gekommen, etwas gegen die Vergiftung der Umwelt zu tun? Dein Kind, so gut es geht, zu schützen?


    Wenn alle so gleichgültig wären......


    Ihr ruht euch nur darauf aus, dass andere Menschen es schon richten werden?


    Dass in Impfungen für Kleinkinder kein Thiomersal mehr enthalten ist, wem habt ihr das zu verdanken?


    Richtig, den kritischen Menschen.


    In allen anderen Impfstoffen ist Thiomersal noch enthalten.

    Zitat

    In allen anderen Impfstoffen ist Thiomersal noch enthalten.


    Maulwürfin

    Schon wieder falsch! Erst DENKEN dann SCHREIBEN!


    Hättest du meine Links auf der vorigen Seite angeschaut, würdest du es jetzt besser wissen.

    Zitat

    Ihr ruht euch nur darauf aus, dass andere Menschen es schon richten werden?

    *hustimpfgegnernutzendenherdenschutzauchausröchel*


    Sorry, Frosch im Hals, wenn genehm. Oder verursacht das auch MS? :=o

    Zitat
    Zitat

    Bitte führe den Nachweis der additiven und synergetischen Effekte anhand wissenschaftlicher Publikationen.

    Das ist so einfach zu finden, bemühe Dich doch bitte selbst.

    Kaum zu glauben dass eine solche Antwort jemandem an den Kopf geworfen wird, der sich bemüht hat, Zusammenhänge zu erklären und mehrere Artikel zu verlinken, in denen sorgfältig argumentiert wird!


    Ich bin jedenfalls dankbar für das ausführliche Posting von jackrabbit, wie auch für alle anderen wissenschaftlich fundierten Beiträge. Ich habe viel dazu gelernt.

    Ich glaube, Maulwürfin hat ihren Nick, weil sie die Arbeit der Impfgegnerszene untergräbt. Auf dem Niveau zu argumentieren ist doch offensichtlich eine Taktik, um die Impfgegner ins Lächerliche zu ziehen. Aus diesem Grunde möchte ich der Maulwürfin im Namen der Wissenschaft meinen Dank aussprechen. @:)

    Zitat

    Ich bin jedenfalls dankbar für das ausführliche Posting von jackrabbit, wie auch für alle anderen wissenschaftlich fundierten Beiträge. Ich habe viel dazu gelernt.

    Hypatia


    Das bedeutet ja, dass Du Dich ohne hinreichende Informationen für das Impfen entschieden hast.


    Ich dachte, ihr seid alle so gut informiert?


    Die eingestellten Infos von Jackrabbit sind typische bekannte Floskeln zu dem Thema.

    Zitat

    Obwohl Ethyl- und Methylquecksilberverbindungen sehr ähnliche toxikologische Eigenschaften haben, gibt es einige wichtige Unterschiede, die erwähnt werden sollten. Ethylquecksilber wird schneller zu Hg2+ abgebaut und nach einer Exposition gegenüber Ethylquecksilber wird weniger Quecksilber im Gehirn gefunden als bei einer Exposition gegenüber MeHg in derselben Dosierung.

    http://www.pei.de/DE/infos/fachkreise/impfungen-impfstoffe/faq-antworten-impfkritische-fragen/impfung-quecksilber/impfung-quecksilber-thiomersal-node.html


    Das ist ja enorm beruhigend, dass nur wenig Quecksilber im Gehirn gefunden wird. Das bedeutet, dass weniger Gehirnzellen geschädigt werden? Super.


    Ihr wisst hoffentlich, dass es für Hg2+ keinen Weg zurück durch die Blut-Hirn-Schranke gibt?


    Noch ein paar Zusatzinfos:

    Zitat

    Sehr eindrucksvolle Studie die zeigt, dass frühkindliche Impfungen bei den Affen eine völlige Veränderung der Hirnentwicklung auslösen, und zwar in Amygdala - einer wichtigen Hirnregion die für Gedächtnis und Informations-Verarbeitung haupt-zuständig ist.

    Zitat

    Wenn mütterliche Ratten THIOMERSAL erhalten, kam es zu einer massiven Verringerung von 60% des Schilddrüsen-Hormones T3 im Gehirn der Embryos.

    Zitat

    Studie 2010: Rattensäuglinge in derselben gewichts-adaptierten Konzentration wie bei Menschenkindern: eine einzelne Impfung bewirkt bereits dauerhafte Hirnschäden!

    http://www.homeopathy.at/thiomersal-blockiert-hirnentwicklung/