Das Phänomen "erstes Kigajahr - dauerkrank" kenn ich auch. Allerdings ging das bei unserem Buben EXAKT bis zu einer PolypenOP mit fünfeinhalb. Danach war sofort Schluss, keine Angina, Schnupfen, Husten, MOE mit Hörverlust und und und mehr! Nix! Bis heute - inzwischen ist er fast 17!


    Also frag ich mich irgendwie: wurden da die Polypen rausgeholt oder wurden ihm die Impfungen "rausoperiert"? ;-)

    ich kenne auch einige ungeimpfte kinder. sie sind auch nicht weniger häufig krank als geimpfte kinder.


    ich schrieb ja schon. nicht jede zeitliche korrelation bedeutet einen kausalen zusammenhang.


    mann mann sagt immer, seitdem er mit mir zusammen ist, kriegt er graue haare. stimmt auch, bevor wir zusammen waren hatte er keine, trotzdem bin ich nicht die ursache


    wenn ein kind brot ist und 3h später stirbt, dann stimmt die aussage zwar, dass das kind brot gegessen hat und danach gestorben ist, aber das bedeutet nicht, dass das brot die todesursache ist.


    genauso ist das mit dem impfen. nur weil ein kind geimpft wurde und danach einen infekt hat, ist das impfen die ursache des impfektes.

    Zitat

    genauso ist das mit dem impfen. nur weil ein kind geimpft wurde und danach einen infekt hat, ist das impfen die ursache des impfektes.

    ist das impfen NICHT unbedingt ursache des infektes


    ein nicht vergessen und infekt äußerst interessant geschrieben, hmm.. vielleicht wurde ich so zu viel geimpft :=o

    Zitat

    Allerdings sagen die Daten auch nicht, dass das vermeintliche Risiko durch Aluminiumoxid, das Risiko an einer Infektionskrankheit Schaden zu nehmen, überwiegen.


    Darum sollte man weiter impfen und weiter forschen. So funktioniert Wissenschaft.


    MiRoLi

    Ja leider funktioniert Wissenschaft heute so.


    Solange man Schäden abstreiten kann, wird weitergemacht.


    Die Unbedenklichkeit muss nicht mehr nachgewiesen werden. Dafür sind die Behörden zu sehr finanziell verstrickt mit der Impf-Industrie.


    Ich finde es übrigens gut, dass Du mal inhaltlich auf einen meiner Beiträge eingegangen bist.


    Das findet man hier ja nicht oft.


    Nur hast Du einen Denkfehler in Deinem Beitrag. Aluminium stört sehr wohl im Körper.


    Das ist nun wirklich ausreichend erforscht. Wenn Du auf den Link gehst, den ich zur Studie des Gesundheitsministeriums eingestellt habe, findest Du auch eine Verlinkung zum Ministerium. Da wurde sehr viel Material zusammengefasst.


    Ich hoffe nur, der Gesundheitsminister ist nicht Mitglied einer Sekte. 8-)


    Aluminium stört den Stoffwechsel von Calcium, Chrom, Eisen, Fluor, Kupfer, Magnesium, Phosphor, Silizium, Zink, Vitamin B6 und D.


    Es wurde ausreichend belegt, dass Aluminium zu Knochenmasseverlust führen kann, oder zur Demenz oder, oder......


    Außerdem hatte ich bereits berichtet, dass Aluminium zur Allergieerzeugung verwendet wird.


    Es ist in der Lage, fast jede Allergie zu provozieren. Betrachtet man die zunehmenden Allergien bei Kindern, dann ist das unverantwortlich.

    kleinehexe...du bist nicht allein :)_ das impfen ist bei mir schuld, dass es nicht zum genie gereicht hat....und für meine weitsichtigkeit, übergewicht und die schilddrüsenunterfunktion...unerklärlich wie verantwortungslos meine eltern waren mich für das jahr noch untypisch so gut durchimpfen zu lassen. ich wär sonst noch schlauer als einstein und dabei sexiest woman alive ;-)


    hach...eigentlich finde ich das thema gar nicht witzig. also, dass es solche impfgegner gibt und ihre zahl wächst...finde ich eigentlich alles andere als witzig, aber was solls...besser lachen als heulen zu müssen

    Zitat

    Aber da ich geimpft bin, habe ich vermutlich einen Impfschaden, der mir es nicht mehr ermöglicht, Zusammenhänge klar zu erkennen...


    KleineHexe21

    Da kannst Du Recht haben, wenn Du Dir die Auswirkungen von Quecksilber anschaust: [...]

    Ja stell dir vor - du isst jetzt mal ne gute Portion Fisch und danach kannst du nicht mehr klar denken! Du kannst nicht mehr schnell und richtig schätzen, nicht mehr planen und vorausdenken, du kannst nicht mehr flexibel und schlagfertig sprechen, bist unfähig, kreativ und hoffnungsvoll zu denken, bist nicht mehr spontan und hast keine Motivation. Wegen einer großen Portion Fisch, inkl Quecksilber. Wenns danach ginge, müssten Länder, in denen sehr viel Fisch gegessen wird, einfach alle strohdoof sein. Aber jetzt ist auch klar, warum ich Norddeutsche immer so schlecht in der Schule war ;-D Das ist ja mal wieder DIE Erklärung für ALLES, von der eigenen Dusseligkeit bis hin zu den schwarzen Füßen. Ich bin beeindruckt. Not.

    Zitat

    Die Unbedenklichkeit muss nicht mehr nachgewiesen werden. Dafür sind die Behörden zu sehr finanziell verstrickt mit der Impf-Industrie.

    Eine unsinnige Argumentation. Es ist unmöglich für jedes Ding - und erst recht für jedes Arzneimittel - seine prinzipielle Unbedenklichkeit nachzuweisen. Soweit das möglich ist, ermittelt man Risiken und dokumentiert diese - Stichwort Beipackzettel. Jede - wirklich jede Therapie birgt Risiken. Es geht immer um die Abwägung verschiedener Risiken, und da ist die unbestrittene Wirksamkeit des Impfens der möglichen Toxizität des Aluminiums Lichtjahre voraus.

    Zitat

    Nur hast Du einen Denkfehler in Deinem Beitrag. Aluminium stört sehr wohl im Körper.

    Nun ja, wenn man die Aluminiummenge einer Impfdosis - wohlgemerkt die bioverfügbare Menge - mit der Aluminiumbelastung aus anderen Quellen ins Verhältnis setzt, ist diese vernachlässigbar klein. Natürlich kann man mit ausreichend Aluminium einen Menschen auch vergiften, aber darüber reden wir ja hier nicht.

    Zitat

    Außerdem hatte ich bereits berichtet, dass Aluminium zur Allergieerzeugung verwendet wird.

    Hier meinst du vermutlich die Verwendung von Alumiumchlorid in Deodorants. Dabei wird eine leichte Irritation an der Hautoberfläche erzeugt, die die Arbeit der Schweißdrüsen behindert. Dieser Mechanismus hat nichts - aber wirklich gar nichts mit Aluminiumoxid zu tun. Sonst wäre Wasser das gleiche wie Salzsäure.

    Zitat

    Es ist in der Lage, fast jede Allergie zu provozieren.

    Tut mir leid, das ist einfach falsch.

    Zitat

    also das ist jetzt wirklich etwas weit her geholt. Ich habe weder Amalgam im Mund, noch esse ich Fisch...


    Du hast meine Frage zu Allergien noch gar nicht beantwortet...


    KleineHexe21

    Ich habe nicht behauptet, dass jede Allergie durch Impfungen ausgelöst wird, aber sehr viele mit Sicherheit.


    Eine Impfung ist nun mal eine Stimulation des Immunsystem. Weil unbedingt Antikörper gebildet werden sollen, werden ja eben noch die Wirkverstärker eingesetzt. Das kann schon nach hinten kippen und in einer Allergie enden.


    Vor circa 50 Jahren bekamen Kinder noch 2 Impfungen. Ich habe die Schluckimpfung (Polio) bekommen und eine Pockenimpfung durch Ritzen in den Oberarm. Das wars.


    Seitdem bin ich nie wieder geimpft worden.


    Heute bekommen Kinder die ersten 18 Monate ihres Lebens 34 Impfungen.


    Wenn das keine Provokation des Immunsystems ist, was dann? Ein paar Pollen???