Zitat

    Was kann man da ausgeben, um 13 Mitglieder der Stiko von der Notwendigkeit der Impfung "zu überzeugen"?


    Selbst 500.000 Euro pro Mitglied würde nicht weh tun.

    Dir ist schon klar, dass Korruption ein Straftatbestand ist? Wenn du entsprechende Informationen hast, rate ich dir dringend zur Anzeige!

    Zitat

    Werden diese Zahlen nicht von den Imfgegnern zur Kenntnis genommen? Oder denken sie, dass für ihre Kinder andere Wahrscheinlichkeiten gelten?


    Hypatia

    Ist Dir nicht bekannt, dass die Behörden und die Regierung mit der Industrie dick verbandelt sind?


    Nein, das ist keine Verschwörungstheorie.


    Wenn man sich für Politik und Wirschaft interessiert, wird schnell deutlich, welche Vorzüge die Industrie bei der Regierung geniesst. Der Steuerzahler hat gegenüber der Industie immer das Nachsehen.


    Darum kannst Du auch die Zahlen des Ministeriums getrost in die Tonne knicken.

    @ 1to3

    Danke für Deinen Beitrag. :)^

    Zitat

    Arzneimittel unterliegen einer staatlichen Zulassungspflicht. Keineswegs dürfen Unternehmen Arzneimittel nach gutdünken auf den Markt bringen. Zuständig ist das BfArM


    MiRoLi

    Für Europa ist die EMEA oder jetzt EMA für die Kontrollen zuständig.


    Sie hat kaum eigene Mittel zur Verfügung, sondern wird von der Pharmaindustrie bezahlt.


    Das ist bekannt.

    Zitat

    Dir ist schon klar, dass Korruption ein Straftatbestand ist? Wenn du entsprechende Informationen hast, rate ich dir dringend zur Anzeige!


    MiRoLi

    Das würde niemanden interessieren.


    Es ist durch die Medien gegangen, dass ein Stiko-Mitglied kurz vor der Zulassung von Gardasil eine Summe von 10.000 Euro von der Pharma bekommen hat, wegen der Förderung des Impfgedankens.


    Und das offenbar nicht heimlich.


    Kann man hier nachlesen:

    Zitat

    Der Arzt und Apotheker Wolfgang Becker-Brüser von der AT-Redaktion hat dafür wenig Verständnis: "Ich finde es erschreckend, dass bei der Stiko auch heute noch nicht realisiert wird, in welch sensiblem Umfeld die Kommission arbeitet." Becker-Brüser prangert vor allem das Beispiel Schmitt an: Der langjährige Stiko-Vorsitzende Professor Heinz-Josef Schmitt habe im Juni 2006 einen mit 10 000 Euro dotierten Preis "zur Förderung des Impfgedankens" vom Impfstoffhersteller Sanofi Pasteur MSD erhalten. Die Firma produziert den HPV-Impfstoff Gardasil, dessen Zulassung im Oktober 2006 erfolgte und den die Stiko bereits im März 2007 als Regelimpfung für junge Mädchen empfahl. "Den Todesstoß für die Glaubwürdigkeit der Stiko gab Schmitt, als er anschließend die Kommission vorzeitig verließ und jetzt beim Impfstoffhersteller Novartis Vaccines in Lohn und Brot steht", schimpft Becker-Brüser

    http://www.welt.de/wissenschaft/article1674454/Impfanweisungen-aus-der-Pharmaindustrie.html

    Zitat

    Darum kannst Du auch die Zahlen des Ministeriums getrost in die Tonne knicken.

    Du scheinst da mehr zu wissen. Dann kannst du mir bestimmt eine begründete Widerlegung gegen die Zahlen in dieser Aufstellung mitteilen? ??Die Behauptung, es sei eine Verschwörungstheorie, ist KEINE Begründnung??

    Zitat

    Du scheinst da mehr zu wissen. Dann kannst du mir bestimmt eine begründete Widerlegung gegen die Zahlen in dieser Aufstellung mitteilen? ??Die Behauptung, es sei eine Verschwörungstheorie, ist KEINE Begründnung??

    Hypatia


    Das ist eine Seite vom Bundesamt für Gesundheit in Bern.


    Man kann Behörden bzw. der Regierung leider nicht mehr trauen, habe ich ja bereits geschrieben.


    Ich könnte Dir jetzt tausende Beispiele aufzählen, wie die Regierung der Industrie Vorteile verschafft und in Gesetzen ein Hintertürchen offen hält.


    Als zum Beispiel in Deutschland einige Gift, wie DDT usw. gesetzlich verboten wurden, durften die Chemiefirmen die Restbestände dieser Gifte ins Ausland schaffen.


    Die Gifte liegen nun in armen Ländern, mitten in der Natur - die Tonnen verrosten, die Gifte gelangen in die Umwelt.


    Die armen Bauern füllen die Gifte mit den Händen ab, um sie auf ihre Felder aufzubringen.


    Keine Aufklärung, wie sie damit umgehen müssen, keine Aufklärung zur Giftigkeit.

    Dies ist jetzt ziemlich weit weg vom Thema, aber ich möchte mal belegen, dass ich nicht spinne:

    Zitat

    Ein neues Textanalyse-Programm beweist, wie viel Einfluss die Industrie auf EU-Gesetztestexte hat.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/21/untersuchung-eu-schreibt-gesetze-woertlich-nach-vorgaben-von-lobbyisten/


    Ein anderes Beispiel:


    http://www.eu-koordination.de/umweltnews/news/politik-recht/2351-macht-die-deutsche-autolobby-europas-gesetze

    Zitat

    Man kann Behörden bzw. der Regierung leider nicht mehr trauen, habe ich ja bereits geschrieben.

    Ja, ich weiss dass du das so siehst. Dann nenne mir bitte die richtigen Zahlen, ohne Bezug zu nehmen auf Geschehnisse, die nichts mit den Statistiken betreffend Masern zu tun haben.

    Zitat

    Ein neues Textanalyse-Programm beweist, wie viel Einfluss die Industrie auf EU-Gesetztestexte hat.

    Ja, das ist so, dass Gesetze auf EU-, aber auch auf Bundesebene teilweise direkt von Lobbyisten geschrieben werden. Ist nicht neu, wurde in Deutschland unter Schröder eingeführt.

    Zitat

    Ja, ich weiss dass du das so siehst.

    ICH SEHE DAS SO?


    Wenn Du auf den Link gehst, siehst Du, dass ich nicht spinne.


    Die Verflechtungen von Politik, Wirtschaft und Behörden springen überall ins Auge, wenn man sie denn mal aufmacht. Und die Medien berichten auch nicht neutral und unabhängig.


    Warum sollte ich Dir Zahlen nennen, die Du ohnehin nicht glauben wirst?

    Da hat halt mal wieder jemand ganz allein die Welt verstanden. Die unangenehmen Fragen, über die man länger als 3 Sekunden nachdenken müsste, die werden natürlich übergangen. Aber wenn man gegen die böse korrupte Regierung und die böse korrupte Industrie hetzen kann, dann hat man wohl auch irgendwann einfach keine Lust mehr, sich ansatzweise normal zu verhalten. Ist ja viel lustiger, sich Verschwörungstheoretikern anzuschließen. Und da hats schließlich mehr als genug... möchtest du dich auch noch im HIV-Forum rumtreiben und allen erzählen, dass es Aids und HIV gar nicht gibt? In dieser Kategorie Märchenerzähler wärst du nämlich wunderbar aufgehoben. Alle Menschen sind böse und werden bestochen von vorn bis hinten, alle Zahlen sind gefälscht, alle sind geblendet - nur du nicht. Du bist der einäugige König unter uns Blinden, nicht wahr. Weißt du, wenn ich Hufgetrappel höre, dann denke ich nicht zuerst an Einhörner.

    CHI, es gibt für mich keine unangenehmen Fragen.


    Es gibt für mich nur Fragesteller, die meine Antworten nicht verstehen werden.


    Ich tue Dir mal den Gefallen:


    Nein, ich würde keine Chemotherapie machen lassen.


    [...]


    Ich kann mit Menschen nicht diskutieren, deren Gedanken sich nur um Krankheitsängste drehen und wie man Impfverweigerer am besten bestrafen kann.

    Zitat

    Ich kann mit Menschen nicht diskutieren, deren Gedanken sich nur um Krankheitsängste drehen und wie man Impfverweigerer am besten bestrafen kann.

    Und die Welt kann mit Menschen nicht diskutieren, die sich von einer wilden Verschwörungstheorie zur nächsten hangeln. Leb damit - oder werd krank und seh, wohin dich das führt.