Ist Kindergarten Pflicht oder Vorschulkindergarten?

    Hallo mich würde mal allgemein interessieren ob Vorschulkindergarten Pflicht ist ?? Wie ist das wenn ein Kind nicht eingeschult wurde ist es dann vorschulkindergartenpflichtig=? Was ist wenn jemand das kind nicht regelmässig oder vielleicht sogar garnicht bringen würde ? Wäre nett wenn mir da mal jemand was sagen könnte, hab da jemand der irgendwie naja etwas seltsam ist und würd mich vorab mal informieren ob das alles so rechtlich ist was da passiert


    danke:)_

  • 24 Antworten

    ich hab da rechtlich keine ahnung, normaler kindergartenbesuch ist auf jeden fall freiwillig. was hat die ätztin denn gesagt? hat sie nur eine empfehlung ausgesprochen oder hat sie gesagt "das kind MUSS in die vorschule"? inwieweit das gesundheitsamt da aber überhaupt was zu sagen hat.. keine ahnung.

    Mein Sohn ist für dieses Jahr noch in seinem Kindergarten geblieben. Es wurde ein Vorschulkindergarten von dem Gesundheitsamt vorgeschlagen, doch der ist auch so überlaufen, man bekommt gar nicht immer einen Platz. Angemeldet hatte ich ihn, doch es zurückgezogen. Für meinen wäre es nicht das Richtige gewesen. Er klammert sehr schlimm, alles Neue meidet er. Es hätte Monate gedauert, bis er sich eingelebt hätte. Na ja, somit haben wir uns entschieden, ihn noch bei seinem Freund zu lassen, der auch später geht. In unserem Kiga ist eine seperate Vorschulgruppe und denke Förderung ist auch gegeben. Es tut ihm sehr gut und er geht noch gerne dort hin. Also warum ihm den ganzen Stress antun. Ich hätte ihn jeden Morgen 13 km fahren müssen und auch abholen. Fahrmöglichkeit wäre nicht gegeben.


    Ich kenne aber einen, der es letztes Jahr gemacht hatte und war sehr zufrieden. Dort fuhr aber auch ein Bus, wurde vor 7 schon abgeholt.

    Schulpflichtige Kinder (also dem Geburtsjahr und -monat nach), die für nicht schulreif befunden werden und daher an die Vorschule/den Schulkindergarten (oder wie immer das jeweils heißt) "überwiesen" werden, MÜSSEN da hingehen, denn sie sind schulPFLICHTIG.


    Ich kann auch jedem nur empfehlen, sich nicht dagegen zu sträuben, denn das Kind bekommt eine negative Einstellung der Eltern auf jeden Fall mit und wird dann evtl. nicht da hinwollen oder sich dort nicht einfügen wollen/können. Ein Jahr in der Vorschule/Schulkindergarten bringt auf jeden Fall sehr viel mehr als einfach ein Jahr zu Hause, und dem Kind wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Frust in der 1. Klasse erspart (der ansonsten die gesamte Schullaufbahn zur Katastrophe werden lassen kann - nicht muß, aber kann).

    in Rheinland-Pfalz ist es noch nicht Pflicht dieser Kiga. Sonst wäre meiner ja auch da.


    Natürlich ein Jahr zu Hause wäre ja nichts. Wir haben uns aber für den Kiga entschieden, weil sie dort ja auch die reine Vorschulgruppe haben. Es ist zwar dort noch nicht so streng wie halt in der Vorschule, kriegen keine Hausaufgaben auf, aber dennoch eine Förderung. Ich denke es kommt ein wenig auch auf das Kind an. Wir haben uns schlau gemacht und auch die Erzieherin hat uns gesagt, in unserem Fall lieber nicht. Sie hat sich diese Vorschule auch schon näher angeschaut, war auch zufrieden damit.


    Man muß auch dazu sagen, solch eine Vorschule gibts ja gar nicht überall. Soweit verbreitet ist das hier bei uns noch gar nicht. Ist erst im Kommen. Wenn man überlegt, die nächste ist 13 km von uns weg, dort kommen sie von noch weiter her, wie wir. Halt aus dem ganzen Kreis, denke mind. mal 50 Gemeinden. Tja, dann ist diese Klasse schnell voll (nehmen nur 19 Kinder) Die anderen müssen wohl oder übel im alten Kiga bleiben.

    das letzte Jahr ist beitragsfrei. Geht ein Kind nicht, denke ich, wird auch vom Kiga keine Bescheinigung zur Schulanmeldung unterschrieben, diese wird dann nämlich benötigt. Liegt solch eine Bescheinigung nicht vor, das das Kind nicht im Kiga war, dann wird das Kind aufwendig getestet. Das erklärte mir hier ein Schuldirektor. Es ging hier nämlich um die Anmeldung der Kinder für nächstes Jahr. Da mein Sohn zurückgestellt wurde, bekam ich keine Unterlagen von der Behörde, mußte eigenständig in der Zeitung darauf achten. Ich wußte aber vom Vorjahr, das irgendwas mitzubringen war und rief diesen Schuldirektor mal an. Ich müßte dann auf jeden Fall eine Bescheinigung vom Kiga haben, sonst muß die Schule diesen Test machen. Es geht hauptsächlich um die Sprachentwicklung vom Kind.


    Fällt dieser nicht gut aus, muß das Kind in einen Sprachkurs gehen oder Logo bekommen.