Also ich rede bei fremden Kindern grundsätzlich niemandem rein.


    Aber einen Kommentar möchte ich geben:


    Man kennt doch die gesicherte Regel: Eine Erkältung dauert ohne Behandlung 7 Tage und ohne eine Woche.


    Dass kleinen Kindern ohne Lungenentzündung gleich Antibiotika gegeben werden müssen, verwundert mich. Aber was soll ein Arzt auch machen, wenn die besorgten Eltern daneben stehen und ein sofortiges Wunder erwarten. Und wenn er für Gelassenheit plädieren würde, heißt es schnell: "der hat nichts gemacht...".

    ...und dann war ich damals als Vater auch der Meinung, dass man Kinder so wenig, wie möglich, der Angst machenden Atmosphäre in einer Arztpraxis oder gar Krankenhaus aussetzen sollte, nicht dauernd Temperatur messen usw. Mit der Hand auf die Stirn schafft der, der ein bisschen Gefühl hat, es auch.


    Das Eiweiß im Blut gerinnt übrigens erst bei Temperaturen ab etwa 42°C, wie mir gerade eine hoffnungsvolle Nachwuchsmedizinerin zusätzlich zuflüsterte. Dann wird es sehr gefährlich.