Kind hat seit 2 Wo.Subfebrile Temparatur... bin echt verzweifelt

    Hallo,


    Ich komm mir echt doof vor.. Die Ärzte wissen nicht weiter und ich bin echt am verzweifeln.


    Mein Sohn (6 Jahre geworden) Hat sich vor vier Wochen extrem Erkältet. Sowas hat er noch nie gehabt. Er hatte 5 Tage lang durchweg 39,6-40 Fieber. Er war sehr blass und Matt.


    Er hatte etwas Husten und Schnupfen..


    Normal vergeht das Fieber wieder innerhalb 3 Tage. Auch so hoch war das noch nie.


    Jedenfalls hat sich das Fieber nach 5 Tage etwas wieder gelegt.. Hab ihn natürlich bis er relativ fit war zu Hause gelassen.


    Nach 3 Tagen Kindi hatte er wieder Fieber... Aber sonst keine Anderen Symptome... Das Fieber war abe diesmal nicht zu hoch. war bei 38,6 was für ihn trotzdem sehr viel ist.


    Dann war er wieder bis Donnerstag zu Hause und da Freitags kurzer Kindi ist hab ich ihn wieder in Kindi geschickt..


    Dann hat er letzte Woche Subfebrile Temparatur gehabt. Ohne weitere Symptome Die Temp. Lag bei 37,7 Dann war er wieder zu Hause.


    Jetzt hat er seit gestern wieder Subfebrile Temparatur. Komisch ist es kommt und geht. Gestern Abend hatte er 37,7 morgens nichts mehr. Mittags wieder 37,7 dann nach einer Std nichts mehr.


    Kurze Übersicht:


    Vor vier Wochen extreme Erkältung mit Fieber bis zu 40 grad


    Seit dem nur 5 Tage im Kindi gewesen (immer in verschiedenen Wochen) Mann kann sagen 2 Tage in der Woche im Kindi gewesen.


    Symptome die er zwar hat ich aber keinen Zusammenhang zu seinem Fieber bekomme.


    Seit zwei Wochen (drei Tage hintereinander) Starke schmerzen in den Schienbeinen, und starke schmerzen in der Ferse..


    Beim Orthopäden gewesen. ER hat eine leichte Irritation in seiner Wachstumsfuge... und die schmerzen im Schienbein sind Wachstumsschmerzen... wir haben eine Erhöhung für seine Schuhe bekommen. Die schmerzen in der Ferse sind meist so stark dass er auf Zehenspitzen geht.


    Er ist blass bis Gelb im Gesicht. Und hat extreme Augenringe


    Neulich waren die Augenringe sehr rot, sonst sind sie eher dunkel


    Er bekommt seine Backenzähne die bleibenden.. die sind schon etwas draußen


    Er ist sonst auch sehr Matt, und Müde.. Hat wenig Appetit aber abgenommen hat er nicht. Er ist unheimlich gewachsen.


    Hab ihn gemessen innerhalb einer Woche ist er knapp 4 mm gewachsen.. Seine Füße sind auch so groß geworden.


    Großes Blutbild mit Differenzialblutbild habe ich machen lassen Weil ich kurz an Leukämie oder sonst eine Bösen Erkrankung gedacht habe... Gott sei dank außer das Sein Ferritinin Wert und sein Zink sehr niedrig sind ist der Rest unauffällig... nicht mal seine Entzündungszeichen sind erhöht.


    Ferritinin Mangel hat er schon immer ... aber HB ist im Normbereicht.


    ER schwitzt Nachts sehr stark. Aber immer bis zu einer Halben stunde nach dem Schlafen danach ist es wieder weg.


    Er gibt Seit einiger Zeit Schwindel (ohne sich vorher bewegt zu haben meist im Sitzen während er was malt oder so)


    Kopfweh hat er auch relativ oft...


    Er trinkt eigentlich gut. Versuche ihm andauernd etwas zu geben.


    ER schläft sehr unruhig.. hat oft wilde träume und er redet oder schreit im schlaf.. wenn ich ihn wecken möchte steht er kurz auf meint alles ok und schläft direkt weiter.. am nächsten Tag weiss er meistens nichts mehr davon.


    Gehe gleich nochmals zur KIarzt die denkt auch ich bin blöd... aber ich verstehe dieses Fieber/ Temparatur nicht...


    Es tut mir leid das es so lange geworden ist... aber ich dachte ich schreib alles auf was ich so gemerkt habe in den vier Wochen... vielleicht kann irgendjemand was sagen.

  • 116 Antworten

    Hi


    37,7 ist noch kein Fieber. Wenn dein Kind sich anstrengt oder rumtobt beim spielen kann die Tempi auch hoch gehen, normal. mit knapp 6 J kann ein Kind nicht benennen ob es Kopfweh hat oder nicht. Wirklich.


    Ziehst du ihn zu warm an in der Nacht? Viele Kinder reden im Traum, sitzen oder fuchteln rum. NIE wecken.Lass ihn weiter schlafen. es passiert nichts. Meine erzählt die wildesten Dinge imSchlaf aus der schule oder dem Hort. Sie stramplet auch die Decke weg. wenn ihr zu kalt wird, zieht sie sie hoch.


    Lockerer werden. Bitte vertraue deinem kind.


    Sie zieht sich auch aus in der Nacht, wenn ihr zu warm ist. meistens hat sie nur Unterwäsche an.


    Auch kann ein Kind in der Wachstumsphase Fieber bekommen. Ist nichts ungewöhnliches.

    Danke erst mal für die Antworten. Ich war gestern noch mal beim Arzt und wir haben die Blut Ergebnisse noch mal besprochen. Sie meinte ich soll ruhig bleiben er ist körperlich und vom Blut her gesehen gesund aber er hat fast kein Vitamin D im Blut außerdem hatte einen extremen Zinkmangel und Eisenmangel. Die Ärztin meint dass er durch diesen Zinkmangel vor allem stark sein Immunsystem leitet. Ich werde es jetzt ruhiger angehen leider hat er heute Nacht angefangen zu sagen dass ihm schwindlig und übel ist das geht jetzt bis heute Morgen so. Ich bilde es mir ja nicht ein er hat diese Sachen und ihn belastet das auch. Ich hab gestern den Schwindel auch angesprochen aber sie hat keine Reaktion darauf gegeben. Mich beunruhigt der Schwindel und die dazukommen der Übelkeit von ihm vor allem passiert das eben im Schlaf.

    Er hat Wiegand Toiletten bekommen und sollte jetzt mal täglich nehmen. Ich habe heute Morgen schon damit angefangen. Mein Pech war das ja 10 Minuten nachdem er diese genommen hat angefangen hat sich zu übergeben. Danach hat er sich besser gefühlt und Übelkeit war weg und der Schwindel auch.


    Jetzt gibt es schon wieder Schwindel an und er sieht auch ganz komisch aus. Ich werde auch nicht noch mal zum Kinderarzt gehen die sagt eh nichts dazu. Ich hab mir überlegt ob ich zum Ohrenarzt gehen.

    Wie hoch ist der Vitamin-D-Wert und wieviel soll er täglich zuführen?


    Du schreibst allerdings von einem 'fast nicht nachweisbaren' Wert und da sind die Vigantoletten meiner Meinung nach viel zu niedrig dosiert.


    Du kannst Dich ja mal über die verschiedenen Vitamin-D-Rechner im Netz informieren und dort selbst ausrechnen, wieviel man nehmen muß, damit der Wert auf den gewünschten Wert steigt. Ich hatte damals diesen hier benutzt und eine spätere Überprüfung beim Hausarzt bestätigte mir, daß ich richtig gerechnet hatte: http://www.melz.eu/index.php/formeln/vitamin-d-substituierung

    wen ihr gestern wieder beim kinderarzt wart und in der nacht danach hat es ihn gehoben, wird er sich da wohl einfach nur was eingefangen haben.


    deine anderen fäden bezüglich deines sohnes betrachtend, würde ich dir auch dringend empfehlen etwas runterzukommen. du gerätst scheinbar sehr schnell in panik.


    vitamin d bekommt er jetzt, zink und eisen kannst du über die nahrung zuführen. das wurde dir allerdings schon 2016 erklärt, als du wegen der eisenwerte deines sohnes besorgt warst.

    Habe mir auch mal deine Beiträge angeschaut.


    Ernährst du dein Kind vegetarisch??


    Dann wäre es mir fast klar was sein könnte. Ihm fehlt ja fast alles.


    Kinder so zu ernähren finde ich schlimm. Gut da hat jeder seine eigene Meinung.


    Nur weil du Fleisch nicht magst...


    Ernähre dein Kind ausgewogen. Dann wird das bestimmt besser.

    Wir haben ein sehr gutes Krankenhaus in Tübingen...


    Und es ist wirklich so dass ich Angst habe dass meinem Kind nicht gut geht.


    Ja er hat leider die Glycose-sechs-Phosphat Dehydrogenase Mangel.. darum verzichten wir auf die Hülsenfrüchte.


    Und Vegetarisch sind wir eigentlich nicht unbedingt. Ich und mein Mann mögen kein Rotes Fleisch. Ich hab in der Vergangenheit schon öfter welches gekauft wegen meinem Sohn. Aber er mag es nicht und isst es nicht... Auch im Kindi isst er kein Fleisch (früher) Aber Geflügelfleisch und ab und zu Hackfleisch isst er.


    Sein Ferritininwert ist schon immer sehr niederig.. Denke durch den Wachstumsschub jetzt noch mehr im keller.


    Hier mal die Blutwerte im Überblick:


    AP 242 (<269)


    GOT. 23 (<50)


    GPT. 23 (<50)


    Gamma GT. 11 (<20)


    LDH 260 (250) Dieser Wert war in den Vergangen Jahren höher


    Magnesium 0,82 (0,7 - 0,86)


    Zink 0,60. (0,8 - 1,0)


    Vitamin D 7,1. (11 - 100)


    Ferritinin 29. (10 - 60)


    Eisen 24 (22.135)


    FT4 1,9 (0,9 - 1,5)


    FT3 4,5. (2,1 - 4,4)


    TSH. 1,3. (0,50 - 4,7)


    Krea. 0,3. (0,29 - 0,48)


    Harnstoff 22,4. (<40)


    Leukozyten. 7,0 Tsd (4,5 - 11,0)


    Eryhrozyten 4,51 mio /4,0 - 5,1)


    Hämoglobin. 12,6. (11,1 - 13,9 )


    Hämatokrit. 36,9 % (32,9 - 40,6)


    MCV. 81,8 fl. (74,5 - 30,0)


    MCH. 27,9 pg (24,9 - 30,0)


    Erythrozytenverteilungsbreite 13 %. (12-15)


    Thrombozyten. 300 Tsd. (146 - 328)


    Neutrophile 70% (40-75%)


    Lymphozyten 17% (13- 50)


    Monozyten 11% (4-10)


    Eosinophile <1% (<5)


    Basophile 0,4 % (<1,0)


    IG (promyelo-metamyelozyten) 0%


    Neurophile seg. Absolut 4,9 Tsd. (2,0 - 7,5)


    Lymphozyten absolut 1,2 Tsd. (1,2 - 3,6)


    Monozyten absolut 0,8 Tsd. (0,3 - 0,9)


    Eosinophile absolut 0,01 Tsd (<0,40)


    Basophile absolut 0,03 (<0,10


    IG absolut 0,03 Tsd.


    IGE 65 IU /Schulkinder bis 150


    So wie es aussieht ist er zwar im unteren Grenzwert vom Ferritinin und Zink ist auch nur unter dem Werkt ... Vitamin d genauso...


    Die werte seh ich auch gerade mir genauer an.. finde aber nichts was außergewöhnlich sein sollte...


    Der kleine schläft gerade.. er gibt die ganze zeit über Schwindel an.. trotz liegendem Zustand.


    Lass jetzt mal seinen Gleichgewichtsorgan checken.. Mir ist auch aufgefallen dass er heute paar mal nach Wörter gesucht hat.. ganz komisch.. ER wollte etwas sagen.. da fing er den Satz an und konnte ihn nicht beenden weil er meinte..ach das ist zu schwer das kann ich nicht sagen du weisst schon.. ich hab ihn versucht den Satz umzuändern dann meinte er er weiss nicht wie man das anders sagen kann...


    Dann meinte er eigentlich hab ich keinen Schwindel.. ich so im ERnst.. er dann ach Mama ich kann dich nicht anlügen ich fühl mich wie in der Waschmaschine in meinem Gehirn kreist es möchte aber trotzdem in Kindergärten.