Hallo


    Der Arzt hat mich heute angerufen und mitgeteilt, dass bei meinen Sohn der Holycobacter Wert grenzwertig ist.


    Jetzt ist die Frage, ob wir das behandeln sollen, meint er, da das Antibiotikum nicht ohne ist.


    Ich habe etwas gegoogelt und wollte euch fragen, wer kann mir sagen, ob manuka-honig uns helfen könnte.

    Manuka-Honig soll bei der Behandlung von Helicobacter pylori sehr gut helfen. Da müsste dein Sohn aber Manuka-Honig MGO 550+/ UMF 25+ nehmen damit es wirkt und dann über mehrere Wochen ca. 3 TL am Tag. Das kann aber ein teurer Spaß werden, denn dieser spezielle Honig kostet knapp 50-60€ bei 250g.


    Musst du selber wissen, was du für dein Sohn am besten ist. Die Antibiotikatherapie tut es aber auch. Egal, wie du dich entscheidest: Eine Behandlung sollte schon erfolgen. Jedoch wird das Bakterium nicht für die Beschwerden bei deinem Sohn verantwortlich sein, zumindest nicht bei den grenzwertigen Werten.


    Sonst war nichts weiter auffällig? Oder hat der Arzt noch was gesagt?

    Na gut, es steht vor uns weitere Ultraschall Untersuchung und Pustetest wegen Fruchtose und Lactose.


    Momentan haben sich die Beschwerden mit dem Bauch und Po-Gefühl gelegt, aber ich muss mir öffters am Tag anhören, dass er schlecht, oder komisch Luft bekommt und das er Klos im Hals hat. Könnte Nervosität sein. Haben wir erwachsenen auch. Als ich ihn vor paar tagen Puls gemessen habe, hatte er 120 Schläge pro min. Das isz doch viel zu hoch für so einen kleinen Jungen, der nichtmal unter Belasatung stand als wir gemessen haben. In der nacht war der Puls unter 60.