• Kinder werden nach Kindergarten immer Krank

    Guten abend an alle! Ich hoffe ich hab hier das richtige Forum gewählt und wenn nicht, bitte ich um Entschuldigung! Ich habe das Problem, dass meine Tochter öfters im Kindergarten mit diversen Krankheiten angesteckt wird. Ich bin im Jahr bestimmt sieben oder acht mal nachts im Kinderkrankenhaus gewesen. Erstens ist es sehr schwierig für mich, da ich…
  • 89 Antworten

    Aber muss dazu sagen, dass ich deswegen den Kopf schüttle :|N, weil das die Eltern waren, die die Möglichkeit einer Fremdunterbringung hatten! Nicht dass mir hier ein Widerspruch vorgeworfen wird ;-D;-D;-D

    Wie hoch ist das Krankengeld bei Erkrankung eines Kindes?


    Für die Höhe und Berechnung gelten die Regelungen gesetzlicher


    Bestimmungen für Krankengeld gemäß § 47 SGB V. Das Krankengeld bei


    Erkrankung eines Kindes beträgt demnach 70 Prozent des aus dem


    Arbeitsentgelt oder Arbeitseinkommen errechneten Regelentgelts und darf 90


    Prozent des Nettoentgelts nicht übersteigen.


    ...sicher auch für manche nicht unerheblich.


    Aber ohne hier jemanden angreifen zu wollen, ich denk wir reden hier über ziemlich banale Erkrankungen und solang es nur Husten,Schnupfen oder Magengrippe ist sollten wir froh sein!


    Grüßle,


    any

    Am besten gar nicht erst in den Kiga geben. Díe Anzahl rücksichtsloser Eltern ist höher wie die, die sich um ihre Kinder sorgen. Arbeite hin oder her. Wenn man sich Kinder anschafft, soll man da auch für Sorge tragen, und nicht den Job vorschieben. Und was die Betreuer betrifft, es sind nur noch wenige ausgebildete Betreuer im Kiga, aber dafür für ungelerntes Personal und Praktikanten (ist billiger).:)z

    Zitat

    manche eltern arbeiten auch und bekommen nicht immer frei, wenn das kind einen schnupfen hat. die würden bestimmt lieber beim kind zu hause bleiben, können es aber nicht.

    Zitat

    für ein krankes kind stehen einem elternteil sonderurlaub zu. man muss nur eine bescheinigung vom arzt vorlegen. habe ich schonmal gemacht.

    Azrael: ist aber eine begrenzte Anzahl Sonderurlaub - und nach diesen 5 Tagen ist der Sonderurlaub von der KKasse bezahlt, sprich: weniger Geld...


    Deshalb kann ich auch nicht wegen jedem Schnupfen daheim bleiben und muss die Tage für Fieber und sowas aufsparen.%-|

    Zitat

    Arbeite hin oder her. Wenn man sich Kinder anschafft, soll man da auch für Sorge tragen, und nicht den Job vorschieben.

    zzz Also ich habe es nicht auf die Reihe bekommen, mein Leben die nächsten Jahre bis aufs Kleinste zu planen. Ich empfinde das nämlich wahnsinnig schwierig und es kommt oft anders als man denkt. Aber wenn Du das geschafft hast, dann zieh ich den Hut vor Dir.


    Deshalb bin ich eine der fiesen Mütter, die ihr Kind in die Kinderkrippe schicken muss, weil sie mal eben 25 Stunden arbeiten muss, um zu leben.

    Zitat

    Und was die Betreuer betrifft, es sind nur noch wenige ausgebildete Betreuer im Kiga, aber dafür für ungelerntes Personal und Praktikanten (ist billiger). :)z

    Da muss ich Dir Recht geben, in meiner alten Gruppe wurde auch eine Erzieherstelle durch Zivi und Praktikantin ersetzt...Sind natürlich teils wirklich gute HIlfen, aber in manchen Dingen können sie einfach nicht helfen. (Bürokram, Gespräche usw..)


    Dennoch MUSS z.B. als Gruppenleitung eine Erzieherin da sein, das darf anders nicht sein.

    @ :)

    Zitat

    für ein krankes kind stehen einem elternteil sonderurlaub zu. man muss nur eine bescheinigung vom arzt vorlegen. habe ich schonmal gemacht.

    ja super. mein großer kam auch dauernd mit irgendwelchen infektionen nach haus. da reichen 10 tage kindkrank/jahr gar nicht aus.


    wir hatten das problem mit dem lippenherpes. mein großer leidet schon seit frühester kindheit sehr darunter. und da im kiga das immunsystem ziemlich unten war bei meinm sohn, hatte er ständig einen lippenherpes. wollten die ihn doch glatt nicht nehmen! na kjlasse, bei bis zu 10/12 mal herpes im jahr hätte ich ihn gleich rausnehmen können. leider hätte ich dann auch nicht mehr arbeiten gehen können und mein ex ne menge kohle an mich abdrücken müssen.


    ansonsten ging es bei uns eigentlich. der kiga hat schon für ziemlich viel gesorgt.


    abschließend möchte ich die eltern in schutz nehmen: oft erkennt man ja einen infekt gar nicht sofort, schließlich ist man keine ks oder arzt. und: wo viele menschen sind, sind auch viele keime und unsere kleinen sind einfach noch nicht so abgehärtet. ist in altenheimen ähnlich. meist hört das ständige kranksein nach dem ersten kiga-jahr auf und führt sich dann erst im ersten schuljahr weiter. jaaaaa....auch in der schule ist das so! ;-)

    DieNele, ja ich habe meine berufliche Karriere komplett auf Glatteis gesetzt um ganz und gar für meine Kids da zu sein. Die kommen Mittags aus der Schule, das Haus ist sauber, das Essen steht warm auf den Tisch und Mama ist da um bei den Hausaufgaben zu helfen. Und die beiden haben mir schon oft erzählt, wie stolz sie auf mich sind, das ich das für sie tu, weil andere Kids denen schon aus Neid erzählt haben, das die sich wünschten, ihre Eltern wären genauso da für sie, wie ich es bin. Darauf bin ich stolz und würde es immer wieder tun. Auch waren sie nicht im Kindergarten, aus Prinzip, und trotzdem sind sie sozial angepasst und gehören zu den Guten in der Klasse, weil ich ihnen hier weitaus mehr beibringen konnte, wie die MÖCHTEGERN Erzieher im Kiga.:)z

    Zitat

    DieNele, ja ich habe meine berufliche Karriere komplett auf Glatteis gesetzt um ganz und gar für meine Kids da zu sein. Die kommen Mittags aus der Schule, das Haus ist sauber, das Essen steht warm auf den Tisch und Mama ist da um bei den Hausaufgaben zu helfen. Und die beiden haben mir schon oft erzählt, wie stolz sie auf mich sind, das ich das für sie tu, weil andere Kids denen schon aus Neid erzählt haben, das die sich wünschten, ihre Eltern wären genauso da für sie, wie ich es bin. Darauf bin ich stolz und würde es immer wieder tun. Auch waren sie nicht im Kindergarten, aus Prinzip, und trotzdem sind sie sozial angepasst und gehören zu den Guten in der Klasse, weil ich ihnen hier weitaus mehr beibringen konnte, wie die MÖCHTEGERN Erzieher im Kiga.

    *kotz*


    Wo kommt denn die Asche her für das Haus und den Lebenswandel, MGD?

    Das finde ich schön! Ehrlich. Wer das so machen kann, der hat einfach mal Glück gehabt im Leben.


    Ich bezeichne mich jetzt nicht als "möchtegern" Erzieherin. Habe jahrelang mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet, die leider keine so engagierten Mütter hatten wie Dich. Ich habe Kinder betreut, die im Heim und Frauenhäusern ihren Alltag verbracht haben und nun bei Media Markt als Einzelhandelskaufmann usw. stehen. Und darauf bin ICH stolz. ;-)


    Aber nur nebenbei: Ich bin im Moment in der glücklichen Lage, meinen Sohn in der Nachbargruppe zu haben, somit gehen wir gemeinsam in die Krippe, werden uns oft sehen und wir gehen gemeinsam wieder heim.


    Das haben auch nicht alle Mütter so..:)*

    Mein Mann geht arbeiten und ich mach Freiberuflich meine eigenen Stunden wie ich sie möchte, wenn ich möchte, und meine Kids in der Schule sind. Aber das muss ich nicht. Man kann sich finanziell einschränken, wenn man wert auf Familienleben legt.

    Das war an Gunnr gerichtet.:)^


    By the way, wer sich Kinder nicht LEISTEN kann, sollte sich die nicht anschaffen, und von anderen erziehen zu lassen. Sehe es oft genug, das die armen Kids nach der Schule noch bis 5 in den Hort müssen, obwohl die viel lieber mit ihren Freunden nachmittags spielen. Echt traurig.:)z

    Zitat

    By the way, wer sich Kinder nicht LEISTEN kann, sollte sich die nicht anschaffen

    Dann bist du sicher auch für Euthanasie von Behinderten, weil man sich die dann 3x nicht leisten kann? Und Kinder nur für Reiche??? :(v:(v:(v


    Was bist du für ein Mensch?


    Ich hätte auch gerne so ein FAmilienleben wie du (bin richtig neidisch) und ich schränke mich ein (und zwar sehr!) und bin für meinen Zwerg da am Wochenende und nach der Arbeit, aber ich MUSS arbeiten und sie MUSS in den KiGA.


    Es tut mir leid, dass ich jetzt sowas sagen muss, aber ich wünsche mir fast, dass ihr richtig fies pleite geht, damit du erstmal weißt, was du JETZT hast, damit du es schätzen kannst und dann mal siehst, wie es ist, wenn man was MUSS. :-/

    MGD: ich bin weg. Ich hab so einen Menschen wie dich noch nie nie nie erlebt. Das ist mir einfach nur ekelig, Kinder und Familie auf eine derart materielle Weise zu sehen. Dann hätte es die gesamte Kriegs- und Nachkriegsgeneration nicht geben dürfen...Das ist mir zuviel.:|N

    Was hat das mit Reich sein zu tun??? Das Leben ist heutzutage so schnell lebig das ich mir dreimal überlegt habe, befor ich Kinder in die Welt setze, und das habe ich auch erst mit 30 angefangen, um ihnen auch was bieten zu können. Warum soll ich meine Kids am Existenzminimum grossziehen??? Das haben sie nicht verdient, weil sie nicht gebeten haben, geboren zu werden. Wenn man Eltern wird, hat man verantwortung gegenüber den Kindern, und das bedeutet nicht nur finanzielle sondern auch familiäre. Und die kann man nicht am Wochenende aufholen, was man unter der Woche verpasst.