Kleinkind verdreht die Augen

    Hallo,


    habe mal ne Frage, mein Sohn, 16 Monate, verdreht ab und zu die Augen. Das sieht so aus, als ob er total böse guckt. Zuerst habe ich es lustig gefunden, jetzt mache ich mir aber doch etwas Sorgen was das sein könnte. Er verkrampft dabei zwar nicht und es dauert auch nur ca. 2sec. und er ist danach auch wieder ganz normal. Gestern hat er es dreimal gemacht, als er müde war. Ist das normal, passiert das euren Kindern auch? Mir ist das vorher bei ihm noch nie aufgefallen. Was kann das sein?


    Liebe Grüße!

  • 2 Antworten

    kann sein, daß es nur eine Müdigkeitserscheinung ist, aber wenn du sicher gehen willst, versuch einen Termin bei einem Neurologen, der auf Kinder spezialisiert ist zu bekommen (z. B. an ner Uni- Klinik. Vielleicht sind es sog. fokale Anfälle, d.h. sie äußern sich nur minimal. Der Klassiker dabei sind kurze Starre oder leichtes Zucken nur einer Hand oder so. Kann sein, daß es sowas auch mit den Augen gibt. Sollte sowas tatsache per CT, EEG oder MRT diagnostiziert werden, keine Panik, ist bestimmt medikamentös gut einstellbar. Unbehandelt kann sowas langfristig sicher nicht gut sein. Hat der Kinderarzt schonmal was davon gehört bzw. was dazu gesagt? (der müßte wohl auch ne Überweisung ausstellen. Aber wie gesagt, ist nur ne Vermutung, vielleicht ist es doch nur ne Müdigkeitserscheinung.


    Alles Gute ;-)