luft befeuchten, nachts hustenreiz

    hallo,


    hab ein problem mit dem befeuchten meiner raumluft im schlafzimmer.


    mein sohn hat zur zeit starken husten mit nachts hustenreiz. ich bekomme im schlafzimmer auch nachts halsschmerzen.


    habe die heizung schon so weit wie möglich runter gedreht, eine schüßel mit wasser und ein nasses handtuch drauf getan. habe auch nasse wäsche im zimmer aufgehängt aber irgendwie scheint es nichts zu nutzen.


    mein sohn hat gestern nacht wie verrückt gehustet.


    jetzt ist er heute mal im wohnzimmer eingeschlafen und ich habe ihn auf der couch liegen gelassen und er hat bis jetzt nur 2 mal leicht gehustet.


    traue mich gar nicht in ins schlafzimmer zu bringen aus angst er hustet wieder so viel.


    wie kann ich die raumluft am effektivsten befeuchten?


    und woran kann es liegen das er im wohnzimmer weniger hustet.


    übrigens lüfte ich 2-3 mal täglich 10 minuten, im schlafzimmer ca. eine halbe stunde vor zu bett gehen.

  • 15 Antworten

    Am effektivsten wäre wohl ein Luftbefeuchter. Amit dem wird er wohl noch husten,aber es hilft sicherlich und der kann jeden Winter eingesetzt werden, dann ist die Luft in den Wohnungen generell zu trocken. So eine Investition lohnt sich also.

    Wie alt ist er? schläft er in nem offenem bett oder gitterbett?


    wenn er noch im gitterbett liegt, kannst du z.b. ne schüssel dampfendes wasser neben das bett stellen.


    anonsten würde mir n befeuchter noch einfallen. wir haben letzens einfach nur ne schüssel genommen, die ich nachts neu befüllt habe dann

    fenster auflassen finde ich ein bischen zu kalt. wenn ich die heizung ganz ausschalte frieren wir schon.


    er ist 2 1/2 jahre und schläft mal im gitterbett und mal bei uns im bett. wenn er im gitterbett schläft hänge ich auch immer ein nasses handtuch dran.

    Schon einmal daran gedacht, dass vielleicht eine Allergie daran schuld sein könnte? Hat er Heuschnupfen oder sonstige Allergien, denn es könnte sein, dass diese einen "Etagenwechsel" durchführen und in die unteren Atemwege wechseln. Dies kann sich durch trockene Zimmerluft noch verschlimmern, doch ich denke Du solltest so oder so zum KIA denn es könnten viele Gründe zum Husten führen, wobei die trockene Luft nur noch verstärkt.


    Ist er oft erkältet oder hat eine verstopfte Nase?


    Lieben Gruss


    David

    beim KA waren wir schon. er sagt es ist eine simple erkaeltung.


    meine beiden kinder haben oft husten. aber nur im winter. also sobald es draussen kalt wird fangen beide mit dauerhusten an und es endet erst wieder wenn waermere temperaturen kommen.


    der KA meint aber bei beiden es ist nur husten obwohl bei keinen von beiden irgendwas an medis wirkt.

    Einen Versuch mit offenem Fenster zu schlafen solltest du aber mal wagen. Ich habe auch Probleme mit Husten, wenn dann hab ich gleich richtig schlimmen Husten. Und ich schlafe im Moment auch ohne Husten mit geöffnetem Fenster, das ist wirklich schön. Gegen die Kälte kann man sich anziehen, wenn es mir zu kalt ist nehme ich mein Heizkissen mit ins Bett, das stellt sich nach 1,5 Stunden von allein aus.


    Bei mir ist es komischerweise umgekehrt, ich kann es dann bei uns im Wohnzimmer nicht gut aushalten.

    Bei Töpfern gibt es diese Heizungsbefeuchter oft in Form von Tieren aus Ton. Die kann man mit Wasser befüllen, und wenn das Kind erkältet ist, kann man (je nach Alter) sogar einen Erkältungsduft in die Tonform zum Wasser hinzugeben.


    Ich habe mal ein Kind gesehen, dass eine Tonkatze auf der Heizung sitzen hatte. Das sah sehr hübsch aus.

    Wenn ich Husten hab stelle ich immer einen Aufguß aus heißem Wasser und einem Tröpfchen Minzöl ins Schlafzimmer. Aber das könnte natürlich nach hinten losgehen, falls das bei euch doch ein Allergieproblem sein sollte...