Magen-Darm Infekt

    Gestern fing mein Sohn 4,5 jahre, mit Magen Darm Grippe an, erbrechen, durchfall, das komplette Program.


    Nun habe ich aber 5 Kinder im Alter von 8 Jahren (Zwillinge ) und dem kleinsten mit 10 Monaten.


    Die kleine von 2,5 Jahren hat nun auch schon erbrochen, kann man vorbeugend eigentlich etwas tun???


    Die Vorstellung 5 erbrechende Kinder ist mir ein Horror:-/


    Kann Iberogast vorbeugend wirken, ich habe gerade gar keine Ahnung, ausser eventuell leichte Küche, auch für die anderen Zwerge anzubieten.


    Dann kann ich mich wohl darauf einstellen auch bald soweit zu sein:-/


    Viellecht hat jemand einen Tipp, wie man es etwas mildern kann?


    Lieben Dank

  • 4 Antworten

    Hallo luuc,


    wichtig ist es, dass du jetzt mit der Hygiene sehr aufpasst....


    Sie Kinder sollten soweit es geht etwas Abstand zueinander halten...


    Die Toilette immer vorher und nachher gut desinfizieren...


    auch am Besten Türgriffe etc.


    Falls Teppich, Sofa etc etwas Erbrochenes abbekommen hat...wenn möglich mit Desinfektionsspray besprühen.


    "Kontaminierte" Kleidungen wenn möglich kochen, wenn nicht, dann gibts spezielle Hygiene-Waschmittel.


    Gegen Übelkeit und Erbrechen gibt es Vomex A Zäpfchen und auch in Saftform! Einfach in der Apotheke fragen!


    Für den kleinsten vorsorglich Heilnahrung besorgen und für ausreichend Flüssigkeitszufuhr achten.


    Wenn er bereits anfängt zu spucken nurnoch kleinere Malzeiten geben...und keine Milch mehr...sondern Heilnahrung!


    Nichts fettiges auch für die großen...die großen können Cola(kohlensäure etwas verrühren) mit Salzstangen.


    Stuhlfestigend sind gekochte Kartoffeln, Reis, Möhrenbrei für den kleinen?


    möglichst fettarm und es darf ruhig etwas salzig sein! :-) wegen der Mineralien, die durch den Durchfall ausgeschwemmt werden! Viel Trinken!!!!


    In der Apotheke gibt es auch Perentherol. In Pulverform, oder auch als Kapsel...das sind Hefebakterien, die den Durchfall in den Griff kriegen...ob man es jedoch auch vorbeugend geben kann, weiß ich nicht.


    O mann :-) ich sehe gerade: Du bist 5fache Mutter...Wow! Respekt!


    Ich hoffe, ich konnte ein kleinwenig helfen.


    bye

    Da kannste nicht viel machen, außer wie meine Vorrednerin schon gesagt hat, Desinfektion und Sauberkeit sind das A und O.


    Nur nicht verrückt machen, aber wenns so kommt, dann isses halt so.


    Und nein, Iberogast wirkt nicht präventiv. Perenterol ist während der Behandlung auch für Kinder geeignet.


    Ansonsten; wenn Kinder schon erbrochen haben, nichts mehr auf dem oralen Wege geben, sondern es mit Zäpfchen probieren!


    Alles Gute!