*:)

    Zitat

    Was die Familie angeht, da hatte ich auch schon drüber nachgedacht und habe mit dem Jugendpsychologen gesprochen. Er konnte diesbezüglich aber nichts feststellen.

    Geh mal zum Psychiater, der ist doch eher noch Mediziner als diese Psychologen,die haben nämlich keine medizinische Ausbildung. Das kann auch etwas tiefliegendes Psychisches oder physisches sein, bei ads z. B. kann das auch zur Symptomatik gehören.

    Es gibt Menschen die leiden auch daruner,haben kein psychisches Problem.Bei Ihnen liegt es am Schließmuskel.Die Funktion funtioniert nicht,weil der Muskel nicht schließt.....,also macht man ungewollt "groß"....in die Hose.Man kanns nicht steuern.


    Es ist operativ möglich ,sich den Schließmuskel zu operieren,dass machen die Personen dann auch.Und nach der Op. schließt der Muskel ,und man kann"normal" und ungehemmt leben.


    Das kann wirklich der Grund sein.


    Ich würd,das mal untersuchen lassen,ob das daran liegt.


    Also ich bin überzeugt,dass es so ist.


    Zumindest hört sich das so an,dass es Ihm immer passiert.


    Und deswegn muss es am Körper liegen....nicht an der Psyche....

    hallo und ich brauch dringent einen rat.


    mein sohn 8 jahre kackt wieder ein.meist in der schule oder wenn er raus geht.


    ich hab ihn darauf oft schon angesprochen und er sagte ,,mutti ich kann doch nicht immer hoch kommen nur weil ich groß muß,, ich hab das gefühl er hat angst was zuverpassen unten bei seinen freunden.


    aber dazu kommt noch das er schon als baby immer an stoffwindeln,handtücher gekaut hat.seid er in der schule ist kaut er an seiner jacke am kragen.damit verarbeitet er streiss,aber iwe kann ich ihm helfen!?

    hmm weißt du wenn man es nicht mehr auf die toillete schafft dann halt in die hose XD


    aber macht dir nixx drauß das ist kein weltuntergang ich habe das letzte mal mit 9-10 in die hosen gepinkelt weil ich es nicht mehr aufs klo geschaftt habe

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Was mir auffällt: Es sind ausschließlich Söhne, die in die Hose machen (warum?)... So auch meiner, der ist allerdings "erst" 5 Jahre alt und scheint sich das gerade im Kindergarten angewöhnt zu haben, nachdem er aber ein Jahr lang keine Probleme hatte. Seine Begründung (die erste): Na, da kommt keine Erzieherin zum Po-Abwischen. (stimmt so auch nicht)


    Gut – nun putzt er sich seit 2 Monaten allein den Hintern ab.


    Problem ist wiedergekehrt, nachdem es zwischenzeitlich behoben schien.


    Seine jetzige Begründung: Es ist einfach soo langweilig auf's Klo zu gehen...


    ALSO ECHT! Wie soll man darauf reagieren? Ich werde mitunter sooo wütend auf ihn, weil es ihn überhaupt nicht zu interessieren scheint. Er putzt zwar seine Hose selber sauber (hat sich anfangs geekelt, jetzt nicht mehr), saut mitunter aus Versehen noch rum und ich weiß echt nicht mehr, wie ich damit umgehen soll.


    Mich wundert, dass ihn das nicht stört. Das stinkt doch zum Himmel! Ich rieche es manchmal schon, wenn ich neben ihm stehe und kann es ihm auf den Kopf zusagen. Und nun passiert es ihm sogar schon zu Hause.


    Ich habe den Eindruck, er möchte einfach nicht sein Spielen unterbrechen, ist zu beschäftigt, um auf die Signale seines Körpers zu hören. Er hat allerhöchsten Angst, dass ich sauer werde – aber auch das nimmt er alles in Kauf. Zumal ich es auch schon im Guten versucht habe.


    Ganz ehrlich, seine zweijährige Schwester ist besser als er (sag ich ihm so nicht, aber es stimmt!).


    Mitunter setze ich ihn aufs Klo und weise ihn an, klappt meistens. Aber das kann es ja auch nicht sein.


    Ob das mal irgendwann aufhört mit ihm? :-|


    Ist das nur eine Phase?


    Wie geht es anderen Müttern und Vätern?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Halloo zusammen,


    bin nun zufällig auf diese seite gelanden weil i nach einer antwort im i-net gesucht habe.


    ich habe genau das gleiche problem, mein SOHN 9 jahre(wieder ein junge) macht "groß" in die hose und auch ich weiß nicht mehr weiter.


    mal schimpfe ich mal nicht,weil ich mir denke das bringt nix zu schimpfen.


    ich habe auch schon mit ihm drüber gesprochen und er meint immer nur er weis nicht warum er nicht aufs klo geht.er merkt aber das er mal muss nur geht nich.ich glaube er merkt es dann erst wenn es anfängt zu drücken und dann bleibt er solang stehn bis es vorbei is oder verkrümelt sich unauffällig in eine ecke. ich kann nur leider nicht mehr nachvollziehen ob es öfter am tag passiert oder nur ein mal da i ihn nicht mehr nackt sehen darf.er möchte es einfach nicht und das respektiere ich auch.


    Probleme in der vergangenheit hatten wir auch aber das ist schon lange vorbei..die probleme sind gelöst in der famillie.ich weis nicht mehr weiter..habt ihr vllt einen anderen rat außer das was hier drinn steht? hab i alles schon versucht :-(


    lieben dank

    Zitat

    Probleme in der vergangenheit hatten wir auch aber das ist schon lange vorbei..die probleme sind gelöst in der famillie.ich weis nicht mehr weiter..habt ihr vllt einen anderen rat außer das was hier drinn steht? hab i alles schon versucht

    bei Kindern ist so etwas selten abgeschlossen oder gelöst. Deshalb würde ich dahingehend weiter suchen. Meist zeigen gerade Jungs in dem alter so ihren Frust oder ihre Hilflosigkeit.

    ich weis nur nicht wie...


    das ist ja mein problem..soll i es erstma ignorieren und einfach so hinnehm?


    oder ihn weiterhin bestrafen das er seine schlüppi selbst sauber machen soll?


    es ist ihm peinlich wenn i ihn drauf anspreche genauso wie mir wenn wir unterwegs sind und i rieche es...


    wie soll i denn weiter reagieren? :-/


    danke für die antwort

    Ich wuerde versuchen mit fachlicher Hilfe den Grund zu erforschen. Schimpfen hilft nicht...aber Hose selbst vorwaschen und dann in die Waschmaschine ...das hat zumindest Konsequenz.


    Was ist mit dem Vater? Kann es sein, dass ihm das fehlt? Musst aber nicht Antworten..

    Hallo ricarda s.


    Ihr Beitrag ist länger als 10 Jahre, haben Sie heraus gefunden warum ihr Sohn einnässt und einkotet. Ich habe einen Sohn (8) und ich weiß wirklich nicht mehr weiter.


    Können Sie mir weiterhelfen.


    Gruß Leyla

    Hallo,


    Bin neu hier. Und ich habe auch ein Sohn (8) der in die Hose macht, groß und klein. Wir sind seit zwei Jahren in Psychologischer Behandlung, ich mittlerer weile auch und komme auch nicht wirklich weiter.


    Hat sich in den vergangenen Jahren bei euren Jungs was geändert? Wenn ja, habt ihr einen Rat für mich.


    Liebe Grüße


    Leyla

    Omg... Hallo an alle, ich bin so vezweifelt mein sohn 9 macht groß in die Hose heute erst wieder 3 mal 😯 er sagt selber er weiß nicht warum er das tut ... wir wahren 1 jahr beim kinder psychologischer Behandlung doch es nützt nix .... ich flippe regemmäßig aus weil überall stinkt es nach scheiße.... seine jeanshosen komplett durch... ich weiß brüllen hilft nix nur er zuckt die schultern und gut ist... bitte gebt mir kraft und Ratschläge %:|

    Zitat

    Ich vermute mal so nach dem Mittagessen-setz ihn da auf's klo mit Comic (game.boy geht auch)Vielleicht könnt ihr so trainieren.

    Er ist 10 Jahre, er setzt sich schon allein, nimm ich mal an.


    Komisch auch, dass ihn das selbst nicht stört, Kot in der Buxe zu haben und er es so lässt und noch plattsitzt. Könnt ihr nicht wenigstens vereinbaren, dass er es dann sofort entfernt und die Hose auszieht? Denn wenn es in der Hose ist, merkt er es ja.


    Bis es klappt, würde ich dem Jungen Pampas geben, irgendwas, was nicht so aufträgt. Ist jedenfalls besser als immer komplett in die Buxe zu koten. Verstehe nicht, wie man das einfach so lassen kann...ohne Vorlage.