Markus/Hyperion

    Sein Rücken ist völlig in Ordnung. Wenn ich an seine Körpergröße denke und dann an den oft viel zu schweren Tornister, dann sind Rückenschmerzen bei ihm kein Wunder!:(v


    Markus, vielen Dank für deinen detaillierten Beitrag. Leider ist er auch noch Besitzer einer Trichterbrust. MIr bleibt aber eh nichts anderes übrig, als abzuwarten.@:)

    Habe mal einen Arzt gefragt, wie groß ein Kind im Alter von 12 Jahren sein sollte.


    Antwort: 138 - 166cm


    Da liegt er (wie immer) mit 138,5cm gerade noch im unteren Bereich.


    Morgen ist der Termin zum Röntgen, dann wissen wir mehr.

    Hallo regina habe das gleiche problem mit meiner kleinen die muß auch zur untersuchung , wir haben dann am 4april in der kinderklinik dortmund denn termin vorher wird aber nichts gemacht,


    Zu meiner klein is 6j und 110

    Die ersten Termine sind ja nur das Röntgen und die Blutabnahme beim Kinderarzt. Und danach wahrscheinlich zu einer Kinderärztin, die auch Kinder-Endokrinologin ist. Wenn nicht dann evtl. zur Uniklinik in Essen. Die soll ziemlich gut sein.

    Röntgen

    wurde heute gemacht, aber leider sind wir ohne Befund wieder gegangen. Den können wir erst am Montag abholen. Ich hasse diese Warterei. Wer kann mir sagen, wo genau der Arzt abmessen wird? Wo befindet sich dieser Knochen? Ist es diese Fuge zwischen Hangelenk und Finger, also diese offene Stelle? Wie mißt man das aus? Gibt es einen Trick, dass ich da selbst schon etwas erkennen kann? Ich weiß, viele Fragen auf einmal, aber ich würds halt gern wissen...

    Hallo Regina!


    Mach‘ Dich nicht verrückt – die Auswertung des Bildes wird vermutlich zwei Dinge ergeben:


    1. das genau biologische Alter Deines Sohnes oder anders gesagt: Es wird die Frage geklärt, welchem Alter der Entwickungsstand Deines Sohnes entspricht. Dies geschieht durch Vergleich mit einem Katalog anderer Röntgenaufnahmen von altersgerecht entwickelten Jungen(händen).


    2. wird darauf sehr wahrscheinlich erkennbar sein, dass sich die Wachstumsfugen der langen Knochen sowie der Handwurzelknochen noch nicht geschlossen haben (das wäre bei einem 12jährigen auch sehr ungewöhnlich).


    Die Wachstumsfugen kannst Du sehen. Sie befinden sich an den Enden der langen Knochen, also z. B. hinter der Hand, gleich hinter dem dicken Ende des Unterarmknochens, aber auch an den Enden der Fingerknochen.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Epiphysenfuge


    Außerdem bestehen bei Kindern Zwischenräume zwischen den Knochen der Hand – es sieht dann so aus, als ob diese Knochenstücke alle lose wären. Du wirst diese Fugen ganz bestimmt sehen und das bedeutet, dass Dein Sohn auf alle Fälle noch wachsen KANN – entweder "von selbst" oder z. B. durch eine Hormonbehandlung. DIE sollte jedoch NUR erfolgen, wenn eindeutig klar ist, dass die (berechenbare) Endgröße des Kindes so gering sein wird, dass es im täglichen Leben mit Problemen rechnen muss bzw. dass es zu psychischen Belastungen kommen kann.


    Die Frage bei Deinem Sohn könnte z. B. lauten: Wird genügend Somatropin ausgeschüttet oder besteht ein Wachstumshormonmangel? Wenn ja, warum?


    Wenn nein, worauf ist dann das geringe Wachstum zurück zu führen? Liegt es im Bereich des für den Jungen Zuträglichen oder sollte man im Interesse seiner gesunden Entwicklung eingreifen?


    Wie groß ist denn der Vater des Jungen?


    Na ja, mal soviel für den Augenblick. Schreib‘ mal, wie es weitergeht, wenn Du magst.


    Vergiss mal den BMI – das hier ist besser für Deine Zwecke geeignet:


    http://freenet-homepage.de/zab…WTK/WT-Reinken-J-0-18.pdf


    und für die Mädchen:


    http://freenet-homepage.de/zab…WTK/WT-Reinken-M-0-18.pdf


    Viele Grüße!


    Markus