Meine Nichte 5 spricht nicht

    Hallo ihr Lieben, ich bin ganz neu in diesem Forum mit der Hoffnung Hilfe oder Rat zu bekommen. Meine Nichte ist jetzt 5 geworden und redet nicht außer Mama Papa paar andere Wörter aber nie in Sätzen. Meine Schwester geht seit Jahren mit ihr zur Logopäden es wurden etliche Untersuchungen gemacht ob sie Autismus Vlt haben könnte aber nichts kam dabei raus sonst ist sie ein ganz normales fröhliches Mädel. Vlt kennt das jemand oder kann mir Vlt etwas weiter helfen ich danke im Vorraus

  • 6 Antworten

    Kann sie denn in ganzen Sätzen sprechen ?


    Sprechen die Eltern denn täglich mit ihr?


    Lesen sie gemeinsam Bücher, machen Sprachübungen?


    Wie ist es denn im Kindergarten?


    Üben die Eltern Druck aus, das dass Kind spricht?

    War/ist deine Schwester in einem SPZ bei ihr ? Wurde eine komplette Entwicklungsdiagnostik gemacht ? Oder hat sie einfach nur der Kinderarzt an einen Logopäden überwiesen ? Falls nicht schon geschehen, würde ich dringend einen Termin im SPZ bzw eine komplette Entwicklungsdiagnostik machen lassen. Das nicht reden kann verschiedene Ursachen haben, von Autismus bis verbaler Entwicklungsdyspraxie. Je nachdem woran es liegt, ist dann auch die Therapie unterschiedlich Dh, man muß schauen WARUM sie nicht spricht, bevor man weiß wie man ihr helfen kann. "Normale" Logopädie hilft zb bei Entwicklungsdyspraxie gar nicht, bei Autismus auch nur mäßig. Das ist eher was für Kinder mit Schwierigkeiten bei der Aussprache etc.

    Es gibt andere Logopädie-Formen die dann bei Dyspraxie, Mutismus, Autismus etc angewandt werden. Da muß man eben aber erst wissen was davon das Kind hat, und das können dann auch weit nicht alle Logopäden therapieren. Dafür brauchen sie Zusatzausbildungen die nur manche Logopäden haben.

    Nachtrag: wird mit ihr mit Gebärden und/oder Bildern gearbeitet ? Mit 5 ist sie ja schon recht groß, da ist es sicher massiv frustrierend für sie, wenn sie sich so gar nicht ausdrücken kann. Oft kommt man da eben mit unterstützenden Gebärden und/oder Bildern auf denen Dinge und Täitgkeiten dargestellt sind weiter, bis das Kind ausreichend sprechen kann.

    War deine Nichte schon einmal beim HNO? Vielleicht hat sich im Laufe der Jahre ihr Hörvermögen verschlechtert. Der Sohn einer Bekannten hat Röhrchen bekommen, nachdem seine verwaschene Aussprache trotz Logopädie nicht nachließ und der HNO konsultiert wurde. Er sprach eben so wie er es gehört hat. Danach ging es recht flott Aufwärts. Eventuell hat deine Nichte ja ein ähnliches Problem.


    Aber an Mutismus musste ich zuerst auch denken. Wie macht sie sich denn bemerkbar wenn sie etwas möchte o.ä.?

    Mein Neffe hatte das auch. Er hat zwar viel erzählt, aber in einer Fantasiesprache die keiner verstanden hat. Später hat sich rausgestelllt, dass sein Sprachzentrum irgenwie nicht funktioniert hat und er hat einfach nur unsere Geräusche imitiert hat, weil wir uns immer so schön drüber gefreut haben. Das nannte sich akustische Dysphasie. Er war damit bei einem sehr außergewöhnlihem Arzt in Behandlung, der viel Hokuspokus angewendet hat, aber er hat es wegbekommen. Also, vielleicht findest Du einen ähnlichen Arzt.