Also ich würde mit meiner Tochter zum Arzt gehen, würde diese mit 8 Jahren ihre Periode bekommen.


    Warum? Weil es doch unüblich ist und ich einfach checken lassen würde ob da nichts anderes dahinter steckt, vielleicht Schilddrüse oder was anderes.


    Ich selber habe meine Periode mit 11,5 Jahren bekommen, wie meine Mutter und wie die ihre.


    Gewachsen bin ich dennoch bis ich 16 Jahre war.


    Und ich war ein zartes Mädchen mit 11,5 Jahren.


    Nur viel Wirbel würde ich vor dem Kind nicht machen, ein paar Binden kaufen und gut ist.


    Termin beim Arzt machen, abklären lassen, fertig.

    Zitat

    Weil ich während der Periode immer mal umgekippt bin und die FA der Meinung war die Pille könne da helfen

    Wobei sich natürlich auch die Frage stellt, was denn sonst die Alternative gewesen wäre?


    Alles so lassen?


    Immer umkippen und sich womöglich beim Sturz verletzen, starke Schmerzen haben ist doch auch kein Zustand.

    Zitat

    Wobei sich natürlich auch die Frage stellt, was denn sonst die Alternative gewesen wäre?


    Alles so lassen?

    Diagnostik ob es organische Ursachen gibt.


    Ausprobieren ob alternative Medikamentation (zB Styptysat) hilft

    Du liebe Güte, was für eine Panikmache hier.

    Marindzia

    Bevor du deine Tochter mit dieser Panik, die hier im Forum verbreitet wird ansteckst oder dich selbst, red doch einfach mit ihrem Arzt. Wenn der meint, sie sollte untersucht werden, dann bitte, ansonsten, aufklären und sie weiterhin Kind sein lassen.

    Zitat

    Nur viel Wirbel würde ich vor dem Kind nicht machen, ein paar Binden kaufen und gut ist.


    Termin beim Arzt machen, abklären lassen, fertig.

    Zitat

    aufklären und sie weiterhin Kind sein lassen.

    :)^


    Man kann auch mit Regel Kind sein, da ist sie nicht die einzige!

    @ TE

    Lass' uns aber doch bitte mal wissen, wie es Deiner Tochter damit geht! Danke!

    PS: durch den die Größe und das Gewicht ist das Rätsel aber fast schon geklärt. Mädchen bekommen normalerweise ab einem gewissen Fettanteil im Körper ihre Periode. Über den Daumen gepeilt.


    Und ja Uta45, das Kind ist selbst mit einberechnen der Größe zumindest übergewichtig. Das ändert sich bei Kindern entsprechend des Alters schnell, aber normalerweise halten übergewichtige Kinder das Gewicht nicht, sondern es steigt während des Aufwachsens noch weiter an.


    Im Übrigen wäre auch das Übergewicht ein Grund zur Abklärung, bzw. zum Aktiv werden. Noch hat das Kind eine Chance.

    Zitat

    Wieso? Schadet das in irgendeiner Art und Weise?

    Wozu ein Kind zum Arzt schleppen, wenn es gar nicht hin muss? Was für ein Schwachsinn.

    Zitat

    PS: durch den die Größe und das Gewicht ist das Rätsel aber fast schon geklärt. Mädchen bekommen normalerweise ab einem gewissen Fettanteil im Körper ihre Periode. Über den Daumen gepeilt.

    Was soll daran so rätselhaft sein, wenn ein Mädchen ihre Periode kriegt? Die TE wollte nur wissen, welche Binden sie ihr besorgen soll und wie es ihrer Tochter geht, wenn sie in der Schule überrascht wird? Sie findet etwas etwas früh. Nicht mehr und nicht weniger. Ich habe sie bekommen, als ich in der Schule war und wusste eben gar nicht, was das ist - war auch unter 10 und nach heutiger Rechnung wahrscheinlich auch übergewichtig. Zum Glück gab es damals nocht diese Kriterienkataloge nicht. Dann hat mir meine Mutter erklärt, dass das normal ist, sie monatlich kommt und mir die Binden gegeben. Erledigt.

    Zitat

    Und ja Uta45, das Kind ist selbst mit einberechnen der Größe zumindest übergewichtig. Das ändert sich bei Kindern entsprechend des Alters schnell, aber normalerweise halten übergewichtige Kinder das Gewicht nicht, sondern es steigt während des Aufwachsens noch weiter an.

    Oder ihr Gewicht bleibt und wird irgendwann zu Normalgewicht oder sie verliert Gewicht. Ändert ja nichta daran, dass sie die Regel jetzt hat.

    Zitat

    Im Übrigen wäre auch das Übergewicht ein Grund zur Abklärung, bzw. zum Aktiv werden. Noch hat das Kind eine Chance.

    Hat nix mit dem Thema zu tun.

    Zitat

    Wozu ein Kind zum Arzt schleppen, wenn es gar nicht hin muss? Was für ein Schwachsinn.

    Üblicher Weise wird man auch nicht geschleppt sondern vereinbart einen regulären Termin zu dem man ganz ohne Aufregung gehen kann.


    Ob das "Sein muss" kann man doch gar nicht wissen.


    Ich finde es ganz grundsätzlich nicht verkehrt ein Mädchen, was in die Pubertät kommt zur allgemeinen Abklärung einem Frauenarzt vorzustellen.


    Als erwachsener geht man doch auch regelmäßig mal zur Abklärung. Und Frauenarzt ist ja auch etwas komisch anfangs.


    Als ich meine Periode bekam (ich war recht alt, so 15?) hat meine Mutter einen Termin vereinbart und ich habe mich vorgestellt, einiges erklärt bekommen. Eine Schmalspuruntersuchung um mich dran zu gewöhnen und so. Das fand ich sehr gut.

    Eine beginnende Pubertät vor dem vollendeten 8., bzw Menarche vor dem vollendeten 9. LJ und die "falsche" Reihenfolge (Thelarche, Pubarche, Menarche) sollte man abklären. Das kann man sogar fies benennen, muss man aber gar nicht. Abklären, fertig. Und egal wie viel wer noch gewachsen ist nach der Menarche, die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es nicht mehr viel ist.

    wie kommst du auf schweres Übergewicht???


    https://www.bzga-kinderuebergewicht.de/basisinformationen/ist-mein-kind-zu-dick-bmi/bmi-rechner/?tx_wwbmirechner_form%5Bcontroller%5D=Rechner&cHash=89468a19deed7fe8f510f28d9c667110#bmirechner


    Hier kommt Normalgewicht raus.

    8 bis 9 finde ich extrem früh. :-o


    Gerade weil der Kopf noch gar nicht so weit entwickelt ist, um zu begreifen was passiert.


    Ich weiß, dass ich mit 11 noch mit Puppen gespielt habe und echt überrascht und geschockt war, dass das bei mir jetzt schon einsetzt.


    Ich finde, die Kinder werden dann zu früh zur Frau und verlieren ein Stück Kindheit.

    Ja, und was willst du dagegen tun? Das Kind zukorken? Sich als Mutter die Augen verbinden und so tun, als wäre nichts? Das kann es ja wohl nicht sein, hm?


    Und Übergewicht hin oder her, das ist doch völlig egal jetzt gerade? Es geht darum, dass man einem Kind erklärt, was da gerade passiert. Und das sollte ganz schnell und bitte angemessen passieren.


    Eine meiner Freundinnen bekam auch mit 9 Jahren ihre Periode. Genau einmal, danach war für zwei Jahre Ruhe, sie wusste aber dank ihrer Mutter, was da gerade mit ihr passiert und was man dann macht. Das war anno 1976 mit Normalgewicht. ;-D


    Leider äußert sich die TE nicht mehr. Für die Tochter wäre es in erster Linie wichtig, dass sie umfassend aufgeklärt wird.

    Es gab da mal eine Doku, da wurden Kindern Hormone gegeben, um die Pubertät noch weiter aufzuhalten.


    Die Lösung kann das auch nicht sein, aber man hat in diesem Fall ermittelt, dass die Familie ihr Haus in der Nähe von schlechten Umwelteinflüssen hatte, die das wohl begünstigt hatten.


    Fragt mich aber nicht wie die Dokumentation hieß.

    @ Nailouga

    Zitat

    und die "falsche" Reihenfolge (Thelarche, Pubarche, Menarche) sollte man abklären

    Ach, interessant. Was man nicht noch alles lernt! Stimmt, ich bekam meine Periode auch mit 10 vergleichsweise früh, weil als eine der ersten in meiner Schulklasse (und ja das bekam man in den nächsten Jahren mit wenn die Mädels begannen, Tampons und Binden mitzubringen), allerdings kamen Thelarche und Pubarche tatsächlich davor.