Meine Tochter muss 8 kg abnehmen, stellt sich aber quer

    Hallo.


    Ich war letztens bein Kinderarzt mit meiner Tochter.Alles durchuntersuchen.Er hat 8kg Übergewicht vestgestellt die sie abnehmen soll.Sie stellt sich aber quer.Als ich dann letztens mit ihr Sport machen wollte ist sie nicht mitgekommen. Am Abend hab ich Gemüspfanne gemacht.Hat sie nicht gegessen.Dann hat sie ihren Geldbeutel genommen ist ohne mich zu infomieren zum McDonalds gegangen und hat dort drüben gegessen.Wehrend sie weg war hab ich mir grosse sorgen gemacht.Ich war auch sauer und hab ihre Süßigkeiten ausgemisstet und hab statessen Obst reingelegt.Alls sie ihre Süßigkeiten essen wollte und sie dann sah das sie wegwaren ist sie föllig ausgedickt.Ich hab sie in ihr Zimmer geschickt.Ist sie auchgegangen.Am nächsten Tag wollte ich sie unangekündigt von der Schule abholen.Als ich sie sahhab ich gedacht mich trifft der Schlag.Steht sie da so Seelen ruhig bei der Busshaltestelle und war dabei eine Familienpackung Chips zu verputzen.Ich bin aus dem Auto ausgestigen hab ihr die Chips aus der Hand gerissen die weggehaut und bin mit ihr nach Hause.Mich hat es beim Kia sehr gewundert das sie so veil Übergewicht hat weil ich nicht so oft FastFood mache und man kennst ihr die acht kg Übergewicht gar nicht an weil sie für ihr alter gross ist. Ich hab ihr auch gesat was passieren kann wenn sie nicht abniehmt oder weiter dich wird.Was soll ich machen? Ihr das Geld abnehmen und auf ihr Sparbuch geben? lg dere

  • 101 Antworten

    Man kann auch aus ungesunden Sachen gesunde Varianten kochen.... =) Versuch das doch mal... =) Zum Beispiel ne Pizza. Anstatt den Teig mit Weißmehl mit Dinkelmehl machen, für den Belag Mozzarella statt Gouda etc.. ^^ Und muss ja nicht direkt Sport sein. Geh einfach ne Stunde am Tag mit ihr spazieren und auf'n Spielplatz. Bei so nem kleinen Zwerg macht die Bewegung auch noch viel aus... ^^

    2-4 kg in 2 Wochen ist absolut ungesund! Das wäre ein Ziel für mind. 4 Wochen! Und dann noch für ein Kind.


    Statt jemanden zum abnehmen zu zwingen (was eh nichts bringt) sollte man es stattdessen lieber motivieren, z.b. Sport in den tag einbauen, d.h. zusammen rumtoben, schwimmen gehen (ins Spaßbad) usw. Ablenkung und viel viel Bewegung ohne das es ins langweilige "Sport machen" ausartet ist die devise.


    Auch gesundes Essen kann ja nun lecker verpackt werden, z.B. Gemüselasagne, Nudeln mit selbstgemachter Tomatensoße usw.... Kinder sind doch da leicht asuzutricksen, Wenn man natürlich bewußt ankommt: so, du ißt jetzt das gesunde Zeugs da .. wundert es mich wenig wenn sich die kleine da querstellt.


    Werde mal lockerer.. meist verwachsen sich ein paar Kilo doch auch wieder..


    Ansonsten: wieso hat sie mit sieben schon so viel eigenes Geld? Ein paar Eur hier und da sind ok, ansonsten braucht man das in dem Alter doch echt noch nicht!

    2 - 4 kilo in zwei wochen abnehmen ist vor allem bei einem kind eigentlich unmöglich und selbst wenn es gelingt extremst ungesund. daher würde ich mal schleunigst den arzt wechseln. auch ansonsten werdet ihr wohl um eine umstellung so einiger lebensbereiche nicht herumkommen.


    sorry, aber ich finde es durchaus nicht normal, wenn eine siebenjährige in dem ausmaß selber entscheidet, was sie isst.


    so radikalveränderungen wie "jetzt machen wir sport und essen nur noch gemüse" machen auch nicht wirklich sinn.


    les dir echt mal meinen faden durch.