Wenn ich in dem Alter 1 DM bekommen hab, war ich stolz wie Oscar xD


    Nee, also ich würde echt allgemein mal alles überdenken. Übrigens find ich das mit 2 kg in 2 Wochen bei Kindern aber schon legitim... Kinder nehmen noch viel schneller ab als Erwachsene...

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Meine Schwester ist 12 und bekommt 25 Euro Taschengeld.


    Wozu braucht eine Siebenjährige also 35 Euro zur freien Verfügung? Klar, dass sie das Geld dann für Süßigkeiten ausgibt, sie hat ja weder einen richtigen Bezug zu Geld, noch einen richtigen Bezug zu Nahrung.


    Und das deine Tochter austickt, wenn du ihr ihre geliebten Süßigkeiten oder das Fastfood wegnimmst ist verständlich. In dem Zeug sind Suchtstoffe drinne.


    Also streich ihr das Taschengeld (wenn sie ins Kino etc. will, kannst du ihr das immrenoch bezahlen) und stelle ihre Ernährung um.


    Sie geht doch sicher noch in die Grundschule oder? Mit 6-7 war ich nämlich in der 1. Klasse und da habe ich 2 Mark die Woche bekommen und das kam in ein Sparschwein. In dem Alter brauchen Kinder kein Geld.

    35 euro ist wirklich viel. wofür denn? So viel hab ich vllt. mit 13 bekommen, wo das Geld dann für die ersten Schminkartikel und Bravo's ausgegeben wurde, nie im Leben wär ich mit 7 überhaupt auf die Idee gekommen mir davon Chips zu kaufen.

    sohnemann bekommt jetzt mit 10 jahren, 10 euro.... und wiegt 31 kilo bei 1,30 cm!!!er futtert auch gerne mal viel süßkram ( heimlich ), aber bewegt sich auch viel. zudem isst er auch gerne obst und rohkost.

    der arzt hat aber auch schan vor 1einhalb wochen gesagt das sie 2-4kg abnehmen soll.also hat der arzt ihr indgesamt 3einhalb wochen zeit gegeben zum abnhemen.Und das mit den achten das sie kein geld dabei hat ist sone sahce.in ihrem hauptgeldbeutel sind 15euro aber normalerweise müssten da 100 sein weil sie erst vor 1monat geburtstag hatte.und ich weiss auch das sie ihr geld immer irgenwo versteckt weil sie angst hat das ich ihr was wegnehme also kann ich nicht kontrolieren obs sie geld dabei hat oder nicht.und wenn sie geld dabei hat und ich es weiss kann ich es nicht abnhemen weil sie immer vertecke hat auf die ich eh nicht draufkomme

    Zitat

    Wie alt ist sie denn? Wenn sie föllig ausdickt, liegt das vielleicht auch daran, dass Du ihr ganz plötzlich für sie normale Dinge verbietest, ohne, dass Du das früher jemals getan hast. Hast Du ihr ganz in Ruhe erklärt, was los ist?


    Wie sieht sonst ein normaler Tagesablauf/Essplan aus? Was bekommt sie morgens/mittags/abends/ von Dir? Esst Ihr alle zusammen?

    bei uns läuft das mit dem geld so:


    taschengeld und alles was außer der reihe reinkommt, geht ab ins sparschwein bzw. sparbuch. wenn er sich genug angespart hat und sich was kaufen will, wird besprochen was es sein soll und dann entscheide ich, ob es gekauft wird.


    er möchte z.b. ein i-pad. ich finde in dem alter muss man sowas nicht haben, also habe ich "nein" gesagt.;-D


    und du als mutter wirst ja wohl in der lage sein, die finanzen deiner tochter zu kontrollieren oder unter kontrolle zu haben, wenn es um ihre gesundheit geht. da läuft scheinbar grundlegend was falsch.

    Ohje, ich dachte 1. Klässler sind noch "Kinder" und verstecken kein Geld und kaufen sich dann tütenweise Chips. :-/ Nicht böse gemeint, halte ich nur für wunderliches Verhalten.


    Wieso verwaltest du ihr Geburstaggeld nicht. Oder eröffne ein Sparkonto, natürlich hast nur du Zugriffsrechte. Wie gesagt, eine Siebenjährige braucht kein Geld.


    Du bist die Mutter, also lass sie das Geld gar nicht erst vor dir verstecken. Erkläre ihr, dass du das Geld verwaltest und sie bei Bedarf ihren Kontostand einsehen kann.


    Und noch mal, gib ihr kein Taschengeld mehr und schon gar 35 Euro!! Wie wärs mit 2 Euro die Woche?

    1.: erklär ihr, dass du ihr von den 35 euro nur noch zwei euro die woche auszahlst, der rest kommt direkt auf ein konto. mach ihr das so schmackhaft, dass die dabei nicht das gefühl hat, ihr würde etwas weggenommen (und vor allem nicht, weil sie dick ist), sondern als ob sie den deal ihres lebens machen würde. dann sorg dafür, dass sie sich irgendwas von den zwei euro kauft, was nicht zum essen ist. meine tochter kriegt alle zwei wochen 2,50 und die anderen wochen bring ich ihr die wendy vom einkaufen mit, so dass die die quasi vom taschengeld bezahlt ;-)


    2.: mach dir gedanken um das essen, damit es gesund und lecker für sie ist


    3.: hör auf damit, ihr zu sagen, sie sei dick und ihr auch noch die schuld daran zu geben. wenn irgendwer schuld ist, dann du.


    4.: wir fahren gut damit, dass sie sich 1x die woche ihre süßigkeitenration für die woche ausucht. spart jede menge diskussionen und ist viel weniger, als wenn man täglich rationiert.

    wir reden von 35euro im monat.ja ich hab ihr erklärt was los ist.wir essen alle zusammen. ein essplan von mirr der üblich war vor den kinderarzt ist morgens brötchen mit käse oder marmelade dazu einen kakao


    mittag angepratenes putenfleisch oder nur einen salat zu trinken cola ligt fanta ligt


    zu abend spagehti oder mal was kaltes wie einen kornspitz mit salat gurke käse und salimi zu trinken das gleiche wie mittag