heute ist sie plötzlich ohnmächtig geworden. Meine tochter war wirklich fast eine Minute ohne Bewusstsein. Das ganze ist auch noch an der Treppe passiert, ist ist wie ein nasser Sack im Laufen zusammengesunken, mit dem Kopf nach vorgen drei Stufen die Treppe runter, ich habe sie grade noch an den Füssen gegrieffen und festgehalten. Als sie wieder zu sich kam, konnte sie sich immerhin so abstützen, dass ich sie die Treppe hochbekam und im flur in die Stapiele Seitenlage gebracht habe. Sie wurde nochmals ohnmächtig. Dann hab ich RTW gerufen. Sie war dann wieder wach, und im RTW auch wieder klar.


    Sie hat eine Beule am Kopf, wird überwacht, das Herz wird überwacht, am Monitor. Morgen früh fahr ich gleich wieder ins KH.


    Ich hab derzeit mit dem Schreiben Probleme, weil meine Hand nun taub ist, mir tut der Nacken weh, ich hatte da vorher schon Probleme, aber nun tut es wirklich weh. Meine Tochter wiegt ja auch shcon 60 KG Das war Schwer, sie festzuhalten an der Treppe.


    Hat das vielleicht auch mit Miegräne zu tun? Kurz vorher hatte sie sich übergeben, nicht zu vergessen, aber über Kopfweh hatte sie nicht geklagt.

    Hi Peddi


    Ich habe deinen Faden gerade durchgelesen. Haben die Aerzte denn eine Migräne diagnostiziert und wie ging es deiner Tochter die Monate dazwischen mit dem Befund?


    Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass es deiner Tochter heute besser geht und sie nach Hause darf. @:)*:):)*:)*

    Es kann von der Migräne sein, muss aber diesmal nicht, kann auch eine andere Ursache haben.


    Du solltest auf jeden Fall auf ein Kopf MRT bestehen, dass es auch ausgeschlossen wird, dass weder Tumor noch Blutgerinsel und Co sich dort befinden.


    Wenn dort nichts zu finden ist, dann kann man schonmal von sehr heftiger Migräne ausgehen, aber mit Ohnmacht habe ich auch noch nicht erlebt.


    Kann Pubertätsbedingt sein, dass die Ohnmacht hinzu kommt.


    Aber auf jeden Fall abklären lassen und nicht von den Ärzten abspeisen lassen mit den Worten: das kommt von der Pubertät.


    Alles Gute:)*:)*:)*

    Ich war heute morgen bei der Visite dabei und fahre gleich wieder hin. Sie muss noch etwas länger bleiben, hat die Nacht sich übergeben und einen etwas zu hohen Blutdruck.


    In der Röhre war sie vor 2 Monaten, ob.


    Ich lass auf jeden Fall noch mnal nen Termin bei unserem Kinderkardiologen machen, weil meine Kleine ein Herzkind ist. DCM kann man sich auch erwerben und das lass ich lieber abklären.


    Mal sehn, was sich noch ergeben hat, ich fahr ja gleich wieder hin.


    Danke für die Antworten.

    Huch, sorry für die späte Antwort,


    also, meine Tochter hat nun öfter mal Kopfweh. Wenn die ersten Anzeichen kommen, dann geb ich ihr Paracetamol, bevor es richtig schlimm wird. Zur not lass ich sie auch einen Tag zu Hause.


    Die Ärztin sagte auch noch, dass es häufig hilft, was mit Zucker zu essen, beispielsweise eine Banane.


    Wenn ihr schwindelig ist, rutscht sie lieber auf dem Po die Treppen runter.


    Es ist etwas, womit wir leben müssen, und das kann man auch. Viele Menschen leiden ja unter Migräne.

    Es gab zwei Diagnosen: Die Kopfschmerzen mit Sehstörungen und Erbrechen sowie Sprachschwierigkeiten kommen von der Migräne.


    Die Ohnmacht wird zurückgeführt darauf, dass meine Tochter mit 12 Jahren wohl bald ihre Tage bekommen wird, und weil sie das letze Jahr unglaublich gewachsen ist.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.