Nächtlicher Husten bei Baby

    Guten Morgen zusammen...


    mein kleiner Liebling ist fast 9 Monat alt und hat eine Erkältung die sich schon eine Weile hinzieht. Das Problem ist nur das sie nachts immer so sehr hustet und dann schlecht wieder zur Ruhe kommt. Manchmal übergibt sie sich dadurch auch. So ein Hustenanfall kann sich schonmal eine halbe Stunde hinziehen. Am Ende holen wir sie dann in unser Bett weil ich auch immer Angst habe das sie sich an dem Schleim verschluckt. Wenn sie neben mir liegt kann ich schneller reagieren.


    Für den Tag haben wie Hedelix Hustensaft und für die Nacht Silomat Schleimlöser (ich glaub so heißt der). Nur bekommen wir den Husten damit nicht wirklich weg. Die Kinderärztin gibt uns auch nichts anderes.


    Hat einer von euch eine Idee was wir ihr geben können das sie nachts zumindest wieder halbwegs ruhig schläft?


    Vielen Dank @:)


    LG

  • 11 Antworten

    inhalieren

    es besteht die Möglichkeit, dass der Arzt eine Verordnung für ein Inhaliergerät ausschreibt, welches Du dann leihweise von der Apotheke bekommst. Da gibt es extra Geräte (und für diese dann Aufsätze), die selbst schon Säuglingen das Inhalieren ermöglichen!!


    Meine kleine Tochter musste von der KH-Entlassung an viele, viele Monate lang inhalieren und das geht wunderbar. Auch heute noch (sie wird im Sommer 7) behandeln wir Husten nur mit Inhalieren. Auch bei der Großen (im Sommer 9) verfahre ich so. Hustensäfte benötige ich da zum Glück nicht mehr! Was dann letztendlich inhaliert wird, kann der Arzt bestimmen. Anfangs nur mit Kochsalz und je nach Schwere der Erkrankung auch andere Medikamente. Ich finde diese Arzt der Husten-Behandlung auf jeden Fall am effektivsten.


    LG*:)

    also schleimlöser für die nacht finde ich auch doof....


    wenn deine kinderärztin nichts anderes verschreibt, dann geh doch mal in die apotheke und erkundige dich, was man für einen hustenstiller für nachts nehmen kann für einen wurm in dem alter!


    wenn sie sich vor lauter husten nachts übergibt, denke ich ist das schon sinnvoll.. - ist doch sonst quälerei für das baby....


    und auch für euch.


    lg@:)

    Capval

    Also meine Tochter, sie ist 8 Monate, hat einen sehrlangwierigen Husten gehabt, der von einem R-S- Virus ausging. Wir waren beim Kinderarzt weil die vermutet haben, das sie sich bei ihren Geschwistern mit den Streptokokken angesteckt hat, aber der war negativ, also hat sie uns Prospan und Mucosolvan verschrieben. Doch ihr Allgemeinzustand ist immer schlechter geworden, hatte sehr hohes Fieber und Husten eben bis zum Erbrechen, des war furchtbar. Ich bin dann mit ihr ins Krankenhaus, und die haben mir den Capval-Hustensaft verschrieben. Ich hab ihr den dann vor dem Schlafengehen gegeben, und sie war ruhig. Tagsüber hat sie dann fast gar nicht mehr gehustet. Der hat super geholfen, und ist für Babys ab sechs Monaten zugelassen.


    Ich wünsch Euch gute Besserung.


    Liebe Grüße


    Bianca

    Schleimlösenden Hustensaft nicht mehr nach 16.00 Uhr geben! Sinnvoll ist es das Kind hochgelagert schlafen zu lassen, einfach am Kopfende des Bettes 2 Bauklötzer unterschieben. Zusätzlich ist Thymiantee super!, frage aber mal beim KA nach, ob du den schon geben kannst. Ansonsten ist der Tipp mit dem Capva-Saft schon super, farge mal nach.*:)