Polypen: trotz Operation Nase von 3-jährigem zu-Verzweifelt !!

    Unserem 3jährigen wurden vor 3 Wochen die Nasenpolyphen entfernt. Keine Linderung, er hat ständig seine Nase "zu" und schläft folglich sehr schlecht (schnarchen, aufwachen etc.). Auch Nasennebenhöle, Stirnhöhle etc. wurden untersucht - alles ok ! Gestern beim Kinderarzt (ist auch ALLERGOLOGE): aktuell würde "Allergietest nichts bringen, erst im Frühjahr, ausserdem haben Kinder in dem Alter bis zu 18mal im Jahr Schnupfen." Wir sind ein wenig verweifelt, da er und auch wir nicht mehr schlafen.


    hat jemand per Ferndiagnose eine Idee (vielleicht Akkupunktur ? bei Kindern möglich ??)

  • 3 Antworten

    mein sohn hat durch 3 räume geschnarcht da war er knapp 2. bei uns hat es nach der op mindestens 2 monate gedauert eh sich besserung zeigte @:) abwarten..was hat denn der hno bei der nachkontrolle gesagt?

    nach drei wochen können noch schwellungen und verkrustungen in dem bereich sein, das er jetzt noch schnarcht kann auch ein ganz normaler schnupfen sein. völlig typisch für diese jahreszeit.


    gebt ihm zur nacht ein abschwellendes nasenspray für babys, die sind sehr mild und er schnarcht dann auch nicht mehr so arg @:)

    HNO sagt keinerlei Probleme mit Nebenhöhlen etc.. OP sehr gut verlaufen, alles entfernt. Ursache könnte ein aktueller Schnupfen sein. geben aktuell auch wieder Globolis für verstopfte Nase. Hatten leichtes Nasenspray (0,025%) auch eingesetzt, Kinderarzt hat dies auch empfohlen. Ich versuche so wenig wie möglich die Schwellkörper mit dem Spray zu reizen.


    Danke für den Hinweis, dass es vielleicht noch dauern kann bzw. - wie vermutet - aktuell nur ein Schnupfen ist :)z