Säugling wecken?

    Meine Kleine ist jetzt 4 Wochen alt. Da sie tagsüber so gut wie garnicht schläft, kommt es schon mal vor dass sie nachts so von 22 Uhr bis 6 Uhr früh durchschläft. Im Krankenhaus hatte sie das auch schon, da sagte die Schwester dass sie nach spätestens 5 Stunden geweckt werden müsste, da die Kleinen 6 Flaschen am Tag bräuchten, also alle 4 Stunden. Nur wenn ich versuche sie zu wecken und zu füttern bekomme ich sie garnicht richtig wach und trinken tut sie dann auch nicht grade viel ( so 20 ml ) Ist es also wirklich sinnig sie zu wecken oder kann ich sie dann schlafen lassen? Wenn sie Hunger hat meldet sie sich ja immer....

  • 18 Antworten

    hallo

    aus meiner Erfahrung ( Hab 2 Kinder ) würde ich Dir raten sie ruhig schlafen zu lassen wenn sie denn sonst gut trinkt und auch kontinuirlich zunimmt brauchst du dich nicht an sture 4 std "Fütterungen" zu halten. aber da gehen die Meinungen echt auseinander. Besprich die Problematik am besten mit dem Kinderarzt oder deiner zuständigen Hebamme. Viel Glück LG sabine

    Hallo

    Mein Sohn hat auch so wenig gegessen und er hat auch nachts so gut geschlafen wie Deine kleine. Ich habe ihn nie geweckt. Er war auch sehr klein, aber er hat sich das geholt was er benötigt hat. Er hat sich totzdem gut entwickelt und heute (14 Mon. ) wiegt er 11,5 kg obwohl er zudem auch zu früh geboren wurde. Ich würde sie an Deiner Stelle schlafen lassen, solange sie nicht abnimmt.


    Gruß

    Ich würde auch NIE einen schlafenden Säugling wecken

    Zitat

    Im Krankenhaus hatte sie das auch schon, da sagte die Schwester dass sie nach spätestens 5 Stunden geweckt werden müsste, da die Kleinen 6 Flaschen am Tag bräuchten, also alle 4 Stunden.

    Selten so einen Quark gehört. Ein Säugling wird nicht verhungern; Hunger ist bei einem (gesunden) Baby ein so starkes Bedürfnis, dass es sich in jedem Fall äußerst lautstark ;-D meldet, wenns soweit ist

    Zitat

    Nur wenn ich versuche sie zu wecken und zu füttern bekomme ich sie garnicht richtig wach und trinken tut sie dann auch nicht grade viel (so 20 ml)

    Eben, da ist eben grad das Bedürfnis Schlafen angesagt und nicht das Bedürfnis Essen. Meiner Erfahrung nach (ich hab selbst zwei Kinder) ist es am stressfreisten dem Kind seinen eigenen Rhythmus zu lassen und sich danach zu richten. Alles andere führt zu Chaos.


    Liebe Grüße

    Freue dich darüber

    Ich kann nur sagen: Freue dich darüber, so bekommst auch du genügend Schlaf. Ich wünsche mir sehnlichst so eine Nacht. Meine Kleine ist jetzt 2 1/2 Monate und ich muss immer noch 2 Mal in der Nacht aufstehen.


    NIcht im Traum würde mir in den Sinn kommen,mein schlafendes Baby zu wecken.


    Wünsche dir noch viel Freude mit deinem Baby.


    LIeber Gruss


    San77

    In dem Vorbereitungskurs wo ich bin wurde auch gesagt, dass die Zeiten wegen Stillen und so keine fest einzuhaltenen Zeiten sind. Also das sind keine starre Zeiten.


    Ich denk mal du kennst dein Kind sehr gut und merkst ob es sonst sehr gut trinkt, oder ob es allgemein recht wenig zu sich nimmt. Hat es dann morgens nach den durchschlafen mehr Hunger?

    zzz

    Schlafen lassen, ganz einfach! Wenn Du stillst, entwickeln die kleinen "Biester" einen eigenen Rhytmus, den DU einhalten musst. Unterscheide aber zwischen Hunger, Durst, Langeweile, usw. Auch mit 4 Wochen wollen die Murkel schon beschäftigt werden, aber manch frische Mami hat dann schnell die "Tanke" zur Hand und stillt lieber, weil sie nicht unterscheiden kann.;-) Dann wird es "haarig", weil das Kleine denkt: "Ich muss Hunger haben, also trinke ich mal ´ne Runde..." und nuckelt nur herum.


    Durchwachte Nächte kenne ich nicht , weil meine Ableger mit 14 Tagen (der Große) und mit 3 Tagen (der Kleine) durchgeschlafen haben. Brei und Haferschleim sei Dank! Satte, trockene Babies schlafen durch...;-)


    Für diejenigen, die jetzt aufschreien und mich verbal lynchen wollen: Nein, sie haben keine Allergien, sind pumperlgesund, hatten keine Verdauungsprobleme, ihren ersten Schnupfen mit 3 Jahren... und leben seit 18/20 Jahren auf der Welt.;-D

    Danke für eure Antworten *:) Sie schläft ja auch nicht immer durch, manchmal ist es halt genau umgekehrt...tagsüber schlafen und dann die halbe Nacht wach bleiben ...Sie hat halt sehr lange Wachphasen (extrem anstrengend, weil sie immer auf den Arm möchte ;-) ) Allerdings ist ihr Hunger am nächsten Morgen auch nicht grösser als sonst...Soll nicht heissen dass sie nicht gut trinkt, wie immer halt.... Na ja, ich lasse ihr und mir jetzt jedenfalls nachts den Frieden :-)