Moerus, mein fachlicher Hintergrund ist im Gegensatz zu Deinem gut genug, um zu wissen, daß auch gutartige Tumore böse Dinge anrichten. Gutartige Tumore können Dich auch gern mal umbringen und gehen bei anderen Leuten (ich weiß, daß das bei Dir anders wäre) auch selten von selbst wieder weg.


    Wenn dem Mädel ohne Tumor durch einen erblichen Enzymmangel ein Penis wüchse, käme man mit ein paar Kräutern nicht weit.


    Deine Aggressionen tun Deiner Gesundheit übrigens potentiell auch nicht gut. Hast Du mal Yoga o.ä. erwogen?

    Ich hab die Aufgabe jetzt übernommen. Ohne meine persönliche Wertung:


    (Werner Bartens "Die Krankmacher" Unterkapitel-Leiden für Kinder)


    "Der Alltag wird von der Medizin und anderen vermeintlich Heilkundigen kontrolliert und jeder Entwicklungsschritt der Kinder pathologisiert. (...) Schließlich gibt es ein medizinisches Überangebot in jenen Ländern, in denen existenzielle Gesundheitsbedürfnisse längst befriedigt sind. Das Medizinsystem schafft neue Nachfragen und Eltern nehmen die Angebote gerne an."


    Etwas weiter vorne im gleichen Buch:


    "Und so werden Kinder, bevor sie sich wehren können, übertherapiert und krank geredet, bis auch der harmloseste Entwicklungsschritt zum behandlungsbedürftigen Problem geworden ist. Die Eltern sind mit der Zeit so fixiert auf das Leiden ihrer Lieben, dass sie es irgendwann nicht mehr akzeptieren können, wenn sie doch einmal an einen Arzt geraten, der ihnen sagt "Keine Sorge, alles normal" "

    also, du hast immer noch nicht gesagt, ob du vllt. schon lange im Ruhestand bist...


    ....und willst du mir eine Krankheit einreden?;-D;-D (dann verweise ich auf Werner Bartens "Die Krankmacher", ein Zitat vielleicht?). Ich bin nicht im Ruhestand und mir geht es gut;-D.


    Yoga kenne ich auch gut. Wir hatten eine ganz schicke junge Yogalehrerin, aber nicht bei der Kasse...;-)

    hab nicht alles durchgelesen... aber benutzt irgendwer in der Familie Hormonpräparate bzw. Potenzsteigende Mittel wie Testosteron und dergleichen?..in einer Dr. House Folge wurde erwähnt, dass dies zu Problemen mit Kindern führen kann, da ein Mensch 30% der Abbauprodukte über seine Haut ausscheidet... weshalb solche Stoffe bei Hautkontakt auf Kleinkinder übertragen werden kann...

    Ich bin NICHT im Ruhestand - noch lange nicht. Und der Buchauszug ist ziemlich überspitzt. Natürlich kenne ich auch solche Ärzte, die an jedem Menschen etwas finden. Aber sie sind immer noch in der Minderheit - jedenfalls nach meiner Erfahrung. Und sonst steht es jedem Menschen frei, sich eine Zweitmeinung zu holen. Eine Blutuntersuchung ist noch nicht das Kind krank therapiert. Aber wenn eine Behandlung nötig sein sollte, dann ist es sicher besser, wenn die beginnt, bevor wirklich Schaden entstanden ist.


    Moerus - warum beisst Du Dich denn so sehr daran fest? Wegen Deiner Herzgeschichte? Gut, die ist krass. Solche Dinge geschehen. Bestimmt auch heute noch. Aber sicher nicht bei fast jedem.

    Zitat

    da ich weis das 1.Periode meistens bei ca 40 KG einsetzt.

    Das halte ich für Unsinn. Das Körpergewicht hat doch auch was mit der Körpergröße zu tun! Dann hätte ich (schon immer normalgewichtig) meine Periode erst mit ~ 20 Jahren bekommen dürfen.:-/ Bekam sie aber mit 13/14, also ganz normal.

    Verteidigung der Gewichtsthese:


    Ich denke nicht, dass man es an einem bestimmten Gwewicht festmachen kann. Aber ein Grund für die zunehmend früher eintretende Pubertät in der westlichen Welt, soll die die gute Ernährung sein !


    :)z

    so, danke erstmals für die zahlreichen Infos. Also meine Tochter wiegt noch keine 25 kg bei einer Grösse von ca. 1.20 m, was absoluter Durchschnitt ist. Und sie selber merkt glaub ich auch nicht was los ist, da ich ihr gegenüber auch nichts gesagt habe oder so. Sie ist noch völlig unbeschwert, und genau das möchte ich ihr auch erhalten. Die Vorstellung dass sie in der Schule vor/nach dem Schwimmuntericht gehänselt wird, lässt mir keine Ruhe und der Hauptgrund weshalb ich so beunruhigt bin. Werde wohl aber mit dem Kinderarzt sprechen und eine Blutuntersuchung verlangen.

    ich finde das ist durchaus ok dass die mutter sich gedanken macht. es ist doch komisch, dass kinder immer früher frühreif werden und ich befürworte das nicht... man kann doch einfach ganz normal zum arzt und abchecken. da bleiben keine psychischen schäden zurück.


    und ich finde es auch krass, dass der mutter hier unterstellt wird, dass sie nur an sich denke.


    ich hatte mit 3 (!!) eine schwere krankheit, war 3 monate im krankenhaus am seidenen faden und musste auch bis zu mei8nem 18. lebenjahr 2 mal im jahr zur kontrolle dahin. ich hab es gehasst.


    aber psychische schäden? nein, ich weiß nämlich vom dem ereignis, als ich 3 war nix mehr, kann mich nicht erinnern.

    @ marcolinospiel

    kannst du ausschliessen, dass dein Mann keine Potenzsteigernde Mittel in Verbindung mit Testosteron zu sich nimmt?... weil dies könnte eine Ursache für diese Abnormalität bei deiner Tochter sein, zu mal der Mensch 30% der Abbauprodukte über die Haut ausscheidet... 30%, die ausgeschieden werden, können immer noch verheerend für Kleinkinder sein... es gab mal exakt einen solchen Fall wie du ihn beschreibst bei einer Dr. House Folge, deshalb weiss ich über diese Problematik bescheid.

    hi shanks, ja ich kann mit 100% Sicherheit sagen, dass mein Mann und auch sonst kein Mensch im engeren Umfeld potenzsteigernde Mittel zu sich nimmt. Habe die House Folge auch gesehen und gleich an das kleine Mädchen gedacht, dass sich mit einer Rasierklinge Schnittverletzungen beigebracht hat. Ist aber bei uns wirklich nicht der Fall...

    vereinzelte Härchen..was soll daran schlimm sein .. es ist doch nunmal so das jeder mensch unterschiedlich stark behaart ist und außerdem habe ich gelesen das Die schamhaare IMMER (egal ob m od w) als erstes zu wachsen beginnen. also vom kopf mal abgesehen. Also wenn Ihr euch wegen sowas nen kopf macht dann will ich nicht wissen was los ist wenn ihr wirklich mal probleme habt.

    @ dirtyharry

    findest du es normal wenn ein kleines 7 jähriges mädchen stark behaarte beine und oberlippenbart hat?ich weiß ja nicht!!!die mama von der kleinen maus,schreibt ja auch das sie sehr stark schwitzt und dadurch riecht,schambehaarung ist auch schon im anmarsch.das sind alles anzeichen für ein evtl.ungleichgewicht der hormone.was spricht dagegen dies untersuchen zu lassen?nix.und die mama von der kleinen hat gewissheit.

    kurze zwischenbilanz: der kinderarzt hat mich an eine spezialistin verwiesen, wo unter anderem der hormonspiegel untersucht werden wird. warten nun auf den hoffentlich baldigen termin. mal sehen.....