Ich arbeite im Kiga und finde es erschreckend was teilweise die Kinder für Zähne haben. Da kommen so kleine Stöbsel mit grad mal 3 JAhren und haben schon abgefaute Zähne im Mund. Nicht nur ein ZAhn! Nein, durch weg alle Zähne. Wie soll denn ein Kind mit so kaputten Zähnen essen? Teilweise wissen die Kinder gar nicht wie man richtig Zähne putzt und wenn man nachfragt erzählen sie auch das sie zu HAuse nur unregelmäßig bis gar nicht Zähne putzen.


    ICh finde das ziemlich verantwortungslos. Auch wenn einem Kind das Zähne putzen nicht gefällt, kann man es doch spielerisch dem Kind beibringen. Und wenn gar nichts geht, mit einer elektischen Zahnbürste für Kinder haben sie sicher auch Spaß beim Zähne putzen.

    Zähne sind wichtig,

    das weiss ich auch. Meine Tochter hat auch ein paar stellen wo gebort werden musste, bin ich deswegen eine schlechte Mutter. Wenn ich euch sage das meine Tochter seit Ihrem 2 Lj. "Wasser" den Säften vorzieht und trotzdem 2 Stellen am Backenzahn schwarz waren. Weil ich einfach keinen Zahnarzt gefunden hatte, der Rücksichtsvoll mit meiner Tochter um geht. Bin ich deswegen eine schlechte Mutter? Es gibt kaum Kinderzahnärzte in meiner Gegend. Vor einem halben Jahr habe ich endlich einen gefunden und Sie geht gern dort hin und nur das wollte ich erreichen. Das sie gern zum Zahnarzt geht. Meine Tochter drinkt seit dem 1. Jahr aus dem Becher