Seit 2.5 Tagen Fieber ca. 40 Grad abends. Kinderarzt oder nicht?

    Also, seit Sonntag abend hat der Kleine (4 Jahre) Fieber, abends immer ca. 40 Grad, max. 40,2, durchschnittlich eher bei 40.0. Tagsüber ist es ok, aber abends geht es hoch. Benuron hilft halt nur teils. Die Frage ist: muss man zum Kinderarzt? Ich meine, Fieber ist ja keine Sache, die innerhalb von 1 Tag weggeht und oft tut der Kinderarzt auch nicht mehr als zu sagen: nimm mal Fiebersaft. Und in Panik wie andere Eltern bei 39.5 Grad geraten, will ich auch nicht, daher suche ich mal Rat.

  • 10 Antworten

    Trinkt der Kleine genügend?


    Im allgemeinen habe ich einen Gang zum Kinderarzt immer vom Allgemeinzustand meines Kindes und meines Bauchgefühls abhängig gemacht.


    40 Grad finde ich schon sehr grenzwertig und würde wenigstens mal beim Kinderarzt nachfragen.

    Also ich würde auch auf jedenfall beim Arzt anrufen und auch vorbei gehen . Villeicht ist ja doch irgendwas im kommen. Mein Arzt sagt immer lieber einmal zu viel als zu wenig vorbeigeschaut , die kleinen können sich ja noch nicht so gut ausdrücken , ich fahre ab 39 grad zum Arzt . Da ist dann meistens auch was . 40 grad Fieber bekommt man ja nicht grundlos . Da hält dich auch kein Arzt für hysterisch !


    Alles gute deinem kleinem :)*

    zumindest mal beim kinderarzt anrufen würde ich :)z die sagen dir dann schon, ob es gut wäre, wenn du mit ihm vorbei gehst oder was du noch tun könnest. bei 40 grad würde ich da nicht zögern. ich gehe auch nicht gleich zum arzt, wenn unsere kleine fieber hat, aber sie hat meistens auch nur max. bis 39 grad fieber.


    gute besserung @:)

    Unsere hatte das letztes Jahr im Frühjahr auch......da war sie 3 1/2 und hatte abends/nachts


    bis 41 Fieber, da hat auch kein Fiebermittel geholfen, man durfte sie nicht anfassen, völlig apathisch. Das waren die schlimmsten Nächte die ich je hatte....


    Tagsüber war sie dagegen fieberfrei und erstaunlich fit – nach 4 Tagen war der Spuk vorbei.


    Alles Liebe und gute Nerven @:)

    ich würde nach 3 tagen zum arzt gehen, wenn an tag 4 das fieber nicht weg oder wenigstens deutlich niedriger ist. das ist dann der zeitpunkt, wo man schon sagen kann, was genau ausgebrütet wird und entsprechend ggf. medikamente geben.


    mit 4 jahren kann er ja auch schon mitteilen, wie es ihm geht. wie du schon schreibst, wenn der allgemeinzustand gut ist, keine symptome da sind, die auf eine krankheit wie scharlach oder eine harnwegsinfektion hindeuten und ausreichend getrunken wird, gibt der arzt in der ersten woche auch nur fiebersaft und rät zur ruhe.

    So, wir waren beim Kinderarzt. der Arzt fand nichts und schickt uns dann nach Hause.... Der Arzt meinte nur: kann eine Entzündung sein, weiß er aber nicht. Wenn es nicht besser geht, dann sollte man mit dem Kind am Samstag ins Kinderkrankenhaus.