Zitat

    Früher kamen die Kinder mit 3 in den Kindergarten und da hieß es, daß sie bis dahin trocken/ sauber sein sollten. Und selbst das haben viele nicht geschafft.

    nö, die Kinder kamen mit 2 in den Kindergarten, zumindest bei uns im Osten ;-) und Sauberkeit war Voraussetzung.

    Zitat

    Es ist ein Hirnreifeprozess und das Blase steuern kann man den Kindern nicht durch "Töpfchentraining" beibringen.

    auch hier wiederspreche ich, böse wie ich bin, ab einem Jahr kann das Kind seine Blase steuern, Bescheid geben wenn es muss, es ist also die ideale zeit um anzufangen sauber zu werden.


    Dementsprechend ist 2 1/2 "spät", aber heutzutage Durchschnitt @:)

    @ muttivonmax

    Bald ist Sommer, lass ihn da in Slip und Hose rumlaufen, vielleicht klappt es dann "im Handumdrehen"


    Und dieses "früher waren die Kinder mit 1 Jahr sauber" bedeutete oft (nicht immer aber oft) dass das Kind alle Stunde aufs Töpfchen gesetzt wurde und dort 10min sitzen blieb. Oder dass die Mutter immer hinter dem Kind herrannte und beim kleinsten Zweifel, ob das Kind nun "muß"


    Ich kenne viele, die fangen erst mit der Sauberkeitserziehung an wenn das Kind fast 3 ist. Das wiederum finde ich spät...

    Mein Sohn trägt mit 3,irgendwas auch noch Windeln. Klar hätte ich es auch gern anders, aber es ist doch in der Norm (2-4 Jahre). Zwingen kann man hin ja schlecht bzw will ich auch nicht dass der Schuss nach hinten los geht. Er kann Pipi ins Töpfchen/Klo machen, sagt es jedoch nicht an. Vielleicht ist er auch zu faul.


    Honey-Boneys Satz find ich auch ... :(v %-|

    Zitat

    Apropos "Osten": wurden da nicht die Kinder in der Krippe "im Rudel" aufs Töpfchen gesetzt

    wird heute immernoch gemacht.


    Nach'm Frühstück, vorm spazieren und vorm sowie nach dem Mittagsschlaf.


    Wie willst du's sonst machen mit 8 Kindern? ;-)

    Zitat

    auch hier wiederspreche ich, böse wie ich bin, ab einem Jahr kann das Kind seine Blase steuern, Bescheid geben wenn es muss, es ist also die ideale zeit um anzufangen sauber zu werden.

    Nicht böse gemeint, aber warte mal ab, vielleicht braucht dein Kind auch länger dazu. Kinder entwickelt sich individuell.

    Das Kinder individuell sind hab ich nie bestritten und ich habe auch gesagt dass 2 1/2 heute wohl eher Durchschnitt ist.


    Was ich aber mit allem sagen wollte: Wenn organisch alles Paletti ist sollte man es eben immer wieder probieren bis es klappt und nicht einfach denken "ist mir doch egal, das Kind kommt schon wenn es will" @:)

    wenn wir grad so schön am schreiben sind, hat da vlt. jemand einen tipp in Sachen essen? mein Sohnemann will nichts mehr essen (außer süßes). es ist zum heulen. egal was ich mache, er will es nicht. steht auf vom tisch und sagt nur "iegitt". ich muss dazu sagen, dass ich krank bin und darf mich nicht so groß aufregen, da ich sonst starke schmerzen bekomme. ich weiß nicht wie ich da ohne disskusionen das schaffen soll.