Soll ich die j1 durchführen lassen?

    Hallo.


    Ich bin jetzt 14 Jahre und schon seit geraumer Zeit in der Pubertät. Ich habe jetzt bereits einiges über die Untersuchungen die bis zum vollendeten 15ten Lebensjahr durchgeführt werden können und muss sagen, dass ich mich etwas unwohl fühle, da ich nie so untersucht wurde. Ich weiß nicht ob mir etwas fehlt weshalb ich die Untrsuchung führ sinnvoll hielte. Meine Mutter ist Ärztin wesshalb ich vielleicht bisher noch keine dieser Untersuchungen machen musste, da sie ja über Größe etc. bescheid weiß aber sie weiß nichts über meine Geschlechtliche Enticklung und ich weiß nicht ob alles in Ordnung ist. Ihr könnt euch aber sicherlich vorstellen, dass ich mich nur ungern von ihr untersuchen lassen möchte. Was meint ihr, soll ich ihr von meinem Anliegen erzählen und sie bitten so eine Untersuchung bei einem Kollegen durchführen zu lassen? Ist es überhaupt sinnvoll?

  • 12 Antworten

    Es handelt es bei der J1 um einen Gesundheitscheck des ganzen Körpers sowie der seelischen und körperlichen Entwicklung. (was vielen peinlich ist)


    Wie das Teil in Österreich heißt, kann ich dir leider nicht sagen, gehe doch sonst einfach mal zum Arzt und sag ihm, er soll dich einmal ganz durchchecken. Das kommt aufs selbe drauf raus.


    Darf ich dich fragen, ob du irgendwelche Probleme hast, wenn du die Untersuchung umbedingt machen willst?

    Endlich mal jemand, der vernünftig ist =)


    Aber was mich ein wenig stutzig macht...


    Du schreibst, deine Mutter wisse nichts über deine geschlechtliche Entwicklung..


    Es ist aber uns zumindest in Deutschland bei den sogenannten U-Untersuchungen als Schulkind Standard, dass mal kurz in die Unterwäsche geguckt wird, um zu sehen, ob alles richtig entwickelt ist...


    Wenn das bei dir nicht der Fall ist, solltest du dich wirklich mal dringend durchchecken lassen ;-)

    zuckertuete

    Zitat

    Es ist aber uns zumindest in Deutschland bei den sogenannten U-Untersuchungen als Schulkind Standard, dass mal kurz in die Unterwäsche geguckt wird, um zu sehen, ob alles richtig entwickelt ist...

    Nö, ist es nicht;-)


    Als Schulkind kommt nur noch die J1, die U-Untersuchungen sind mit 5 Jahren beendet.;-)


    Und auch dabei wird nicht in die Unterwäsche geguckt,da stehen je nach Alter/U-Untersuchung wichtigere Dinge im Vordergrund, dafür sind sie nämlich da;-)

    Also an unseren Schulen wurde die letzte Kontrolle der Geschlechtlichen Entwicklung mit... 7 Jahren glaube ich durchgeführt. Dannach wurde ich nicht mehr wirklich untersucht.


    (Es hat nur einmal ein Arzt meinen ganzen Körper kontrollieren müssen um mein tatsächliches Alter bestimmen zu lassen, das war mit 11. ) Jetzt werden bei uns an der Schule nur noch die Äußerlichkeiten und die Haltung und so weiter untersucht, also nur bis zur Unterwäsche ;-)

    Deine Mutter ist Ärztin und kennt Dich von der Geburt an--> also hat sie dich bestimmt auch schon sehr oft bei baden oder Windelwechseln ect. nackt gesehen oder wurdest du mit U-hose geboren und hast diese niemals gewechselt --> rede mit Deiner Mutter und lass dich untersuchen von Ihr oder einem Kollegen--> alle Mädchen gehen schon sehr früh zum Gyn und stellen sich auch nicht so an!!

    Zitat

    alle Mädchen gehen schon sehr früh zum Gyn und stellen sich auch nicht so an!!

    gehts noch?


    wo stellt sie sich denn an? ich würde das auch nicht von meiner mutter machn obwohl sie mir die windeln gewechselt hat. Irgendwann entwickelt man nämlich ein Schamgefühl. Und zudem was sagst du ALLE Mädchen gehen früh zum Gyn also ich bin inner 10ten Klasse und bin die einzige die schonmal dort war und zudem was hat der Gyn mit der J1 zu tun? Ich würde mal nicht solche behauptungen aufstellen wenn man keine ahnung hat.

    @mäuserich(g)

    Sicher hat die Mama von paulus200 ihm die Windeln gewechselt und sie wird seine körperliche Entwicklung wohl beobachten können - aber ich denke, sie wird seinen Penis seit Jahren nicht mehr gesehen haben !? Oder guckt dir deine Mama beim pinkeln / duschen zu ?


    kopfschüttelnde Grüße, Silbermondauge