Sollte man Kind sprachlich verbessern?

    Frage steht dort, gemeint ist, ob man ein Schulkind 1 Klasse im Sprachgebrauch verbessern sollte. So zum Beispiel wenn es dir, dich, ihr usw noch verwechselt? Mich stört es ganz besonders in meiner Beziehung, mein Freund(nicht Erzeuger) und dessen Mutter z. B sind da ganz extrem. ICH verbessere hin und wieder mal, wenn es eine schwierige Satzkonstellation ist. Ansonsten finde ich nicht das man es dauerhaft tun muß. Zumal es bestimmt nicht gut für das Selbstwertgefühl und dessen Entwicklung gut ist, wenn man ständig verbessert und das Kind irgendwann Hemmungen bekommt. Meinungen? Wie handhabt ihr das?

  • 5 Antworten

    Kinder verstehen in dem Alter doch eigentlich recht viel und sind vor allem unheimlich lernstark. Warum soll man sie nicht verbessern? Das ist ja nicht zwingend mit Druck verbunden, aber man kann doch einem Sechsjährigen etwas erklären, was er falsch macht? Ich würde da nicht einmal an schwierige Satzkonstellationen denken, sondern vor allem an Kleinigkeiten anfangen, die vielleicht oft falsch gemacht werden.


    Wenn sich das Kind das falsch angewöhnt, fällt es in der Klasse auch irgendwann damit auf. Sprachlich stärkere Kinder werden das Kind vielleicht damit aufziehen. Kinder können auch gnadenlos sein. Ich kann mir vorstellen, dass die Korrektur unter Seinesgleichen eine härtere Schule ist, als wenn du das Kind im Alltag korrigierst.


    Ich glaube auch, dass ich ein Kind in dem Alter korrigieren würde. Dazu gehört ein bisschen Fingerspitzengefühl, wie man es rüberbringt, und wieviel das Kind davon aufnehmen kann. Aber ich denke, ein Sechstklässler mit normalen Lernleistungen braucht da keine besondere Rücksicht, was die Menge angeht.

    ich würde da auch nur drüber nachdenken, dass das verbessern nicht von oben herab geschieht. aber vebessern würde ich definitiv. die erste klasse ist fast rum, die kinder schreiben nach gefühl und gewohnheit und prägen sich so eine falsche grammatik ein.


    in der klasse selbst wird doch der lehrer/ die lehrerin auch verbessern, oder? schließ dich doch da mal mit dem der klassenlehrer/ in kurz. dann könnt ihr am selben strang ziehen und du kannst dir tipps holen.

    Ich würde verbessern, aber nicht unbedingt in dem ich sage "Du hast das gerade falsch gesagt. Es heißt "dir" und nicht "dich" " oder vergleichbar. Stattdessen ist es mMn ratsam, das Gesprochene in eigenen Worten zu wiederholen (zB in Form von einer Nachfrage oder einer Zustimmung) und dabei den Fehler eben korrigiert sprechen (also dann einfach "dir" statt "dich" verwenden. Kinder lernen, auch Sprache, vor allem durch Nachahmung.

    Ich würde es auch wie sal90 machen.

    Mein kleiner ist zwar erst 20 Monate, aber wenn er wauwau sagt, sage ich immer "ja genau da ist ein Hund". Ich sag ihm nicht, dass etwas anders heißt sondern benutze dann einfach das richtige Wort.